Acer Iconia A1-830 im Dauertest – Teil 1 – Unboxing und erster Eindruck

Acer Iconia A1-830 Hands-On (5)

Unboxing und mein erster Eindruck. Die Themen im 1. Teil des Acer Iconia A1-830 Dauertest und dieses mal haben ich ein rein von der Optik her einen alten Bekannten vor mir liegen.

← Übersicht

Unboxing:

Die Verpackung ist bunt bedruckt und bietet folgenden Inhalt:

    • Acer Iconia A1-830
    • 2A Netzteil
    • Mikro-USB Ladekabel
    • Kurzanleitung

Also auch hier leider keinerlei Extras.

Acer Iconia A1-830 Unboxing (2)

Verarbeitung und Ausstattung:

Im Vergleich zum Vorgänger A1-810 (Testbericht) hat es sich erheblich verbessert, wenn es um die Haptik geht. Auch vom Design wirkt es nun erheblich hochwertiger. Statt Plastik kommt nun auf der Rückseite Aluminium zum Einsatz, welche angenehm rauh ist und absolut kein Vergleich zum rutschigen Pllastik des Vorgängers. Zudem ist sie zum Display hin poliert und leicht abgeschrägt. Echt schick, auch wenn die optische Verwandschaft zum iPad Mini absolut nicht von der Hand zu weisen ist. Selbst die Ränder zu allen Seiten des Display sind mit dem Apple nahezu identisch. Beim Acer gibt es halt dem Home-Button einen Schriftzug.

Acer Iconia A1-830 Hands-On (1)Bis auf die Linse der Frontkamera ist vorne nichts zu finden. Die Tasten werden eingeblendet und nehmen einen Teil des Displays ein. Am oberen Ende die 3,5 mm Headsetbuchse, die Mikro-USB Buchse und ein Mikrofon. Rechts außen die aus Plastik bestehenden Tasten zum Einschalten und die Lautstärke. Beide bieten einen guten Druckpunkt. Dazu noch der Schacht für die microSD Speicherkarte. Diese rastet sauber ein und verschwindet nahezu komplett im Tablet. Also keine Gefahr diese aus Versehen zu entriegeln und dann vielleicht zu verlieren.

Die Rückseite ist topfeben. Die Linse der Hauptkamera sitzt oben links und schließt bündig ab. Die Abdeckung aus Plastik soll dem WLAN- und GPS Modul ungestörten Empfang bieten. Unten die beiden Lautsprecher.

In Betracht der Tatsache, dass dieses Tablet aktuell unter 130 € kostet, kann man über die Verarbeitung absolut nicht meckern. Im Gegenteil. Schaue ich mir das gerade von mir getestete ASUS MeMo Pad HD 8 (Testbericht) zum gleichen Preis an, ist das Acer um Längen besser verarbeitet, aber an ein iPad Mini (der ersten Generation) kommt es aber nicht an. Hier muss man die Kirche mal im Dorf lassen. iPad Mini und Acer spielen in zwei völlig getrennten Preisklassen.

 

Und hier der bei mir obligatorische Größenvergleich:

      • ASUS MeMoPad HD 8
      • LG G Pad 8.3
      • Samsung Galaxy Tab 3 8.0
      • iPad Mini 2

 

Erster Eindruck:

Acer Iconia A1-830 Screenshots (2)Bei einem Tablet der Einsteigerklasse liegen meine Erwartungen nicht sehr hoch. Aber das Iconia A1-830 hat mich wirklich positiv überrascht. Nicht nur, dass es wirklich handlich ist und sich gut anfasst. Acer hat sich bei Verschlimmbesserungen der Android Oberfläche erfreulich zurück gehalten. Dafür gibt es jede Menge vorinstallierter Apps, die man leider nicht deinstallieren kann. Leider ist die Auflösung des Displays nicht mehr wirklich zeitgemäß. Von grob will ich auch hier nicht sprechen, aber Grafiken sind halt nicht so schön wie auf einem HD Display z.B. ist bei Buchstaben eine Treppenbildung sichtbar. Was mir bei einigen Spielen aufgefallen ist die Sache mit dem Bewegungssensor, der unter anderem auch das Display dreht. GT Racing 2 ist im Kippmodus unspielbar, da hier rein gar nichts passt. Muss mich mal schlau machen, woran das liegen könnte und wie man das beheben kann.

Auch der Dual-Core Prozessor hat mich in Erstaunen versetzt. Ab und an gönnt es sich zwar eine minimale Pause aber nicht annähernd so schlimm, wie beim ASUS HD 8 mit seinem Quad-Core Prozessor bei gleicher Taktung. Der Akku macht bisher eine gute Figur. Allerdings nuckelt auch er im Standby am Akku. Mal sehen, wie es sich nach den ersten Akkuladungen verhält.

→ Teil 2 – Betriebssystem und Leistung

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen