Acer Iconia Tab A200 – Alltagstest Teil 3 Display, Foto und Akkucheck

Spieglein, Spieglein in der Hand, hab ich ein schönes Display in meiner Hand???
Welche Qualität der Spiegel in dem Märchen hat, wurde sicherlich nicht überliefert. Doch ist das Iconia A200 tauglich Farben gut darzustellen? Sind Fotos und Videos ein Traum, wie aus 1000 und einer Nacht? Hat der Akku genug Leistung um im dunklen Wald mir den Weg zu weisen?

 

Testbericht Fazit und Teil 5, ICS im Alltag, Prozessor, GPS, Akku -> Link
Link
zum Update auf Android 4.0 alias Ice Creme Sandwich
Testbericht Teil 1 Unboxing -> Link
Testbericht Teil 2 Betriebssystem, Benchmarktest -> Link
Testbericht Acer Iconia A200 im Alltag Teil 4 USB und Sound -> Link

!!! Update ICS ist Stand heute 18.02. noch nicht vorhanden !!!

Display
Das 10,1 Zoll (25,6cm) große, kapazitive Multitouch-Display in WXGA Auflösung.
Alles klar? Nee, natürlich nicht! Bevor ich den Satz im Folgenden aufdrösel, eins vor weg. Es handelt sich bei der von Acer verbauten Displaytechnik nicht um eine Weltneuheit, nein fast alle Handys bzw. Tablets haben so ein Display.

  • 10,1 Zoll bzw. 25,6 cm bezieht sich, wie üblich, auf die Bildschirmdiagonale des sichtbaren Bildes.
  • Ein kapazitives Display, reagiert auf Berührungen eines elektrisch leitenden Gegenstandes – unseren Finger.
    Multitouch bedeutet, daß mehrere Berührungen gleichzeitig ausgeführt werden können. So z.B. die „Zwei-Finger-Geste“ um Bilder zu vergrößern.
  • WXGA steht für die Auflösung, hier 1280×800 Pixel im 16:10 Format.

Die Grafik wird sehr gut, scharf wieder gegeben, die Farben kommen kontrastreich und satt rüber. So soll ein Display sein. Ich hoffe mit den folgenden Testbildern meine Worte in Bildern fassen zu können.

 

Dunkle Farben, respektive Schwarz, werden gut wiedergegeben. Zu den vier Ecken hin, hellt die Displaybeleuchtung dunkle Farben etwas auf. Man muß aber schon genau hinschauen, damit der Effekt sichbar wird.

Das Touchdisplay reagiert ab und an etwas träge, teilweise muss der gewünschte Punkt auf dem Display nochmals gedrückt werden. Einen Zusammenhang bzw. Ursache konnte ich noch nicht herausfinden.
Im Einstellungsmenü -> Display, kann die Touchpanel-Empfindlichkeit zwischen hoch, mittel (Standard) und niedrig ausgewählt werden. Mit der Einstellung „hoch“, erledigt sich das Problem.
Im selben Menü, wird auch die Helligkeit geregelt, den einen Helligkeitssensor hat sich Acer leider gespart.
Das Display spiegelt auch nicht mehr oder weniger als die der anderen Hersteller. Bei Tageslicht kann das Display gut abgelesen werden. Mangels Sonne, konnte ich leider nicht die Ablesbarkeit bei Sonneneinstrahlung testen.
Bei dunkler Umgebung, sind Lichtquellen etwas störend.

 

Kamera
Acer hat dem Iconia A200 nur eine Frontkamera spendiert. Mit 2 Megapixel nicht mehr unbedingt up to date. Da sie aber als Webcam gedacht ist, reicht die Auflösung allemal.
Ein Blitz oder Beleuchtung ist nicht vorhanden.
Nicht nur Fotos sind möglich auch eine Videofunktion ist vorhanden.
Ich habe im Folgenden die Funktionen mal aufgelistet…

  • Fotofunktionen
    • 8 facher Digitalzoom
    • Weißabgleich mit 5 vorgegebenen Lichtverhältnissen
    • 4 Farbeffekte, z.B. Sepia und Negativ
    • Einstellungen, Ort speichern, Belichtung -2 bis +2, Auflösung, Qualität
    • Umschalten Foto – Video
    • Speicherort, intern oder SD-Karte
  • Videofunktionen
    • Weißabgleich mit 5 vorgegebenen Lichtverhältnissen
    • 4 Farbeffekte, z.B. Sepia und Negativ
    • Qualität
    • Zeitrafferintervall
    • Umschalten Foto – Viedeo
    • Speicherort, intern oder SD-Karte

Die Qualität der Kamera habe ich in dem folgenden Bilde mal versucht einzufangen. Eine ganze Reihe von Aufnahmen erspare ich mir und euch. Es ist eben nur eine Webcam mit 2 Megapixel und kein Fotoapparat.
Allgemein recht pixelig. Bilder bei Dunkelheit oder in beleuchteten Räumen werden mit viel Bildrauschen abgelichtet.
Leider sind ein Großteil der Funktionen, in meinen Augen, für eine „Webcam“ auf der Front sinnlos. Für was z.B. einen Zeitraffer oder Sepia???

Acer Iconia Tab A200 Foto
Acer Iconia Tab A200 Foto

 

 

 

 

 

 

Stromversorgung & Akku
Verbaut im Acer Iconia A200 ist ein aus zwei Zellen bestehenden Lithium-Polymer-Akku mit 3260 mAh. Mit der Akkustärke liegt Acer im allgemeinen Trend, das Asus Eee Transformer Prime oder das Lenovo IdeaPad A1 liegen ebenfalls bei 3300 mAh.
Das Samsung Galaxy Tab 10.1 N zum Beispiel, schlägt mit 7000 mAh aus dem Rahmen.
Der Akku kann, ohne das gesamte Gehäuse zu öffnen, nicht gewechselt werden. Bei der ersten Inbetriebnahme war das kleine Kraftwerk zu 80% geladen.
Leider setzt Acer bei dem Anschluss des Ladegeräts auf einen Stiftstecker und nicht auf die Ladung per Micro-USB Buchse. Per USB mit dem PC verbunden, wird der Akku leider nicht geladen.
Das Ladegerät benötigt 3,5 Stunden um den Akku zu 100% zu füllen.
Die Status-LED leuchtet während des Ladens orange, ist der Akku voll, wird Sie grün.

Nach 2,5 Stunden Betriebszeit, mit Kameratest, WLAN- und USB-Verbindung, Bildergalerie, steht der Akku noch bei 82%.
Nach weiteren 2 Stunden des Testens liegt der Akku nun bei 58%.
Im Fazit werde ich noch über Langzeit-Erfahrungen der Laufzeit berichten.

Acer Iconia Tab A200 Ladebuchse

Ausblicke Teil 4
Im vierten Teil des Testberichts werde ich die USB-Buchse testen, UMTS- oder Speicherstick möglich? Vielleicht auch eine externe Festplatte?
Eignet sich das Iconia A200 als Soundmaschine?
Wir werden sehen bzw. lesen…

[asa]B006WHJRC2[/asa]

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

One comment

  1. Guten Abend

    ich habe auch das Tab und bin begeistert habe heute mal Maus und Tastatur angeschlossen und GTA 3 gespielt hat echt Spaß gemacht.

    Mit den UMTS sticks Interessiert mich sehr bin gespannt was dabei rauskommt.

    bis dahin super Test bericht.

    Vielen Dank 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen