Allview P6 Qmax im Dauertest – Teil 2 – Betriebssystem und Leistung

Allview P6 QMax Hands-On (5)

Nach dem eher enttäuschenden ersten Eindruck muss das Allview P6 Qmax im 2. Teil des Dauertest zeigen, ob die Hänger und Abstürze nur temporär waren und wie es um die Performance bestellt ist. Aber es kam alles anders…


 

Übersicht
Teil 1 – Unboxing und Erster Eindruck

Betriebssystem:

Allview P6 Qmax Screenshots (13)Fangen wir doch mal ganz vorne an. Installiert ist auf dem P6 Qmax die mittlerweile völlig veraltete Android Version 4.4.2 KitKat. Leider hält man bei Allview wohl nicht so viel von Updates. Zumindest nicht auf neuere Androidversionen wie Lollipop oder gar Marshmallow. Es gibt keinerlei Hinweise. Also kann man davon ausgehen, dass bis auf kleine Bugfix Updates nichts mehr kommen wird.  Zudem müssen Updates umständlich über die Speicherkarte installiert werden. Per OTA, also Over-the-Air, beherrscht das Qmax nicht. Gerade für Einsteiger viel zu umständlich, auch wenn der Vorgang an sich sehr einfach ist. Nach dem ersten Start und dem Update aller vorinstallierten Apps sind von den 16 GB nur noch 7,45 GB frei verfügbar. Wie bitte? Ich musste zweimal hinschauen, um dann zu erkennen, dass der Speicher geteilt wird. Einmal den Systemspeicher mit 5,77 GB und dann noch den internen Speicher mit 7,50 GB. Da kann es selbst mit 16 GB Speicher sehr schnell knapp werden. Zum Glück kann man den Speicher per microSD Speicherkarte erweitern und den Standardspeicherort darauf setzen und Apps auch dorthin verschieben (sofern von der App unterstützt). Erfreulich, dass es bis auf einen Dateimanager, einer Update-App, Und Backup App nur noch einen (unnötigen) Virenscanner ab Werk mit dazu gibt. Wer möchte kann diesen Kram deinstallieren. Ansonsten ist die Android Oberfläche bis auf eine „HotKnot“ genannte Funktion zum Dateiaustausch ähnlich Android Beam, einem Berechtigungsmanager, der Gestensteuerung und einem Power-Management nahezu unberührt geblieben. Soweit so gut.

Nun wird es hässlich. Aber so richtig. Ich habe mittlerweile sicher 100 Smartphones getestet, aber so etwas habe ich noch nicht erlebt. Auch wenn die Damen und Herren von Allview das nicht gerne lesen werden. Das Allview P6 Qmax ist unbenutzbar. Softwaremäßig von vorne bis hinten eine einzige Katastrophe. Da passt nichts, aber auch gar nichts zusammen. Zuerst einmal will ich kurz darauf hinweisen, dass ich alle Testgeräte identisch einrichte. Immer dieselben Apps wie z.B. den Nova Launcher installiere, um eine Vergleichbarkeit zu gewährleisten und trotz ständigen Handywechsel eine Gewohnheit habe.Allview P6 Qmax Screenshots (36)

Das das P6 Qmax öfter mal ein wenig hängt ok. Kann passieren und ist auch nicht so das Problem. Aber wer z.B. mal Facebook startet, kann sich teilweise einen Kaffee holen gehen. Es lädt, und lädt, und lädt und lädt…bis es irgendwann mal erscheint. Zwar startet es zwischendurch auch mal in wenigen Sekunden, aber zu oft dauert es ewig. Alles noch gerade so erträglich, aber was aber gar nicht geht sind die ständigen Abstürze. Mal stürzt nur eine App ab, dann wieder die Android UI oder gar das komplette System. Das kostet ja schon Nerven, aber es wird noch besser. Es kommt auch häufig vor, dass Apps die im Vollbild laufen, sich nicht beenden lassen. Drückt man in der App auf den Home-Button erscheint plötzlich ein Stück der Benachrichtigungsleiste, schließt sich wieder, öffnet sich wieder etwas, schließt sich wieder und das in einer Endlosschleife. Auch gerne genommen, dass das Display plötzlich komplett weiß wird und das Gerät auf nichts mehr reagiert. Einziger Ausweg ist so gut wie immer dann nur noch der Soft-Reset per 10 Sekunden gedrückt halten der Power-Taste oder als Ultima Ratio das Entfernen des Akkus. Aber den Vogel schießen die plötzlichen Neustarts ab. Aber nicht nur alle paar Tage, sondern mehrmals am Tag. Vor wenigen Augenblicken  war es wieder so weit. Als ich diese Zeilen tippe, liegt das P6 Qmax im Standby ungenutzt neben mir und plötzlich ertönt die Startmelodie nebst Bootanimation und es startet wie von Geisterhand neu. Wie gesagt passiert das mehrmals täglich, auch gerne mal Nachts und reißt mich dann aus dem Schlaf. Leider kann ich von keinem dieser massiven Bugs einen Screenshot erstellen, denn in diesen Momenten geht wirklich nichts mehr.

Natürlich habe ich das P6 Qmax auch mal komplett zurück gesetzt und alles neu installiert, aber anstatt besser, wurde alles noch schlimmer. Daher bleibt mir nur zu sagen, dass Allview in Zukunft bitte mehr Zeit in die Anpassung einer Firmware einplanen sollte, anstatt solch einen Murks abzuliefern. Hätte ich das Gerät gekauft, wäre es schon längst Retour gegangen und ich hätte den Dauertest abgebrochen.

Leistung:

Auf dem Papier klingen Angaben wie von einem mit 1,7 GHz getakteten MediaTek MT8392 Octa-Core Prozessor, einer Mali 450 MP4 GPU und 2 GB RAM für den Preis von 230 € gar nicht mal so schlecht. Wenn da die nicht die Probleme mit der Firmware wären. Die verhindern zuverlässig, dass der Prozessor seine Power zeigen kann. Läuft es mal rund, dann zeigt er seine Stärken in Form von absolut flüssigen Übergängen zwischen den Homescreens oder anzeigen der virtuellen Tastatur. Selbst wenn man zig tausend Dateien vom internen Speicher auf die Speicherkarte kopiert, geht dem P6 Qmax nicht die Puste aus und kann nebenbei noch bequem damit arbeiten. Selbst grafisch aufwendige und für den Prozessor anspruchsvolle Spiele wie Asphalt 8, GT Racing 3 oder Real Racing 3 laufen sehr flüssig und ohne nennenswerte Ruckler. Vorausgesetzt die Mühle hängt sich nicht mal wieder auf.

Auch als ich mehrere Benchmarks am Stück habe laufen lassen, ist keinerlei Erwärmung spürbar. Zwar reißt das P6 Qmax keine Bäume aus, aber für den Preis von 230 € sollte man eben keine High-End Power erwarten.

Hier noch ein paar Benchmark Ergebnisse:

  • AnTuTu: 31120
  • Base X Mark: 11489 / 4307
  • Basemark OS II: 536 / 1418 / 269 / 363 / 597
  • CF-Bench: 59384 / 30702 / 42174
  • Geekbench 3: 444 / 2466
  • Icestorm Unimited: 7275
  • Icestorm Extreme: 5062
  • Icestorm: 6975
  • Jetstream Benchmark: 19.829
  • NenaMark 2: 38,5 fps
  • Quadrant Standard: 12753
  • PC Mark: 2142
  • Chrome Sunspider Browser Benchmark: 1650.4 ms
  • Vellamo: 2207 / 854 / 1447

Allview P6 Qmax Leistung (18)

→ Teil 3 – Display, Kamera und Akku

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen