Allview P6 Qmax im Dauertest – Teil 4 – Klang, Konnektivität und Fazit

Allview P6 QMax Hands-On (2)

Vierter und somit letzter Teil im Allview P6 Qmax Dauertest. Kann es wenigstens noch beim Klang und Konnektivität etwa verlorenen Boden gut machen und punkten? Zum Schluss mein Fazit mit der Antwort auf die Frage nach dem Gütesiegel. Hop oder Flop?

 

Übersicht
Teil 1 – Unboxing und Erster Eindruck
Teil 2 – Betriebssystem, Apps und Performance
Teil 3 – Display, Kamera und Akku

Klang:

Allview P6 Qmax Details (23)Beim P6 Qmax kommt ein vergleichsweise kleiner Lautsprecher auf der Rückseite zum Einsatz. Ist ja an sich nichts schlechtes und viele andere machen es genauso. Und so schlecht klingt es gar nicht mal. Im Gegenteil. Ich war ziemlich überrascht. Es klingt ziemlich ausgeglichen, auch wenn es keine Bässe zu hören gibt und sich die Höhen ziemlich zurückhaltend präsentieren. Bei der maximalen Lautstärke ist noch Luft nach oben, auch wenn es absolut ausreichend ist. Allerdings ist das ein rein subjektives Empfinden. Was mir schon zu laut ist, wird für jemand anderen noch viel zu leise sein.

Das mitgelieferte Headset ist ein Standardteil ohne Vor- und Nachtteile. Besser als nichts, aber kann mit einem etwas hochwertigeren Headset klanglich nicht mithalten.

Bei Telefonaten wird man selber gut verstanden, auch wenn sich Hintergrundgeräusche wie z.B. vorbeifahrende Auto etwas negativ bemerkbar machen. Sie werden unzureichend heraus gefiltert. Dafür klingt man natürlich. Das gilt auch für den Anrufer. Klar und sauber ohne Nebengeräusche, auch wenn die maximale Lautstärke gerne etwas höher auffallen dürfte.

Konnektivität:

Allview P6 Qmax Verbindungen (0)Bei vielen Dual-SIM Geräten muss man sich entscheiden, da sie nur über einen sog. Kombi-Slot verfügen. Entweder zwei Simkarten einlegen und auf die Erweiterung per microSD Speicherkarte verzichten oder nur mit einer Simkarte und dafür die Speicherkarte dazu, um den Speicher zu erweitern. Beim P6 Qmax muss man sich nicht entscheiden. Hier gibt es unter dem Akkudeckel drei Slots. Zwei für Simkarten und einen für die microSD Speicherkarte. Damit hebt es sich positiv von der Masse ab. Beide Simkarten sind parallel erreichbar und man kann vorab festlegen, worüber man telefonieren, simsen oder Datenverbindungen aufbauen möchte. Oder man lässt sich jedes mal fragen. Allerdings frage ich mich, wie man Ende 2015 noch ein Smartphone ohne LTE auf den Markt bringen kann.

Beim WLAN findet es 4 von 8 verfügbaren Netzen, wobei der Empfang, einmal verbunden, wirklich ordentlich ist. Erst auf der Straße reißt meine Verbindung ab. Schade, dass es weder Dual-Band WLAN noch den neuen ac-Standard unterstützt. Dasselbe gilt auch für Bluetooth. Zwar ist Bluetooth 4.0 nicht mehr die aktuellste Version, aber Verbindungen werden schnell aufgebaut und stabil gehalten. In der Benachrichtigungsleiste und mehreren Apps ist ein Symbol aus zwei Vierecken zu sehen. Nennt sich „HotKnot“ und ist so etwas wie Android Beam.  Hält man zwei Smartphones mit aktivierten HotKnot mit dem Display aneinander, werden Daten per Wifi Direkt Verbindung übertragen. Vorteil ist, dass das Gegenüber nicht zwingend über HotKnot verfügen muss. Solange eine Verbindung per Wifi Direkt zur Verfügung steht, wandern die Daten von A nach B.

Das GPS Modul hat zwar ein paar Sekunden gebraucht, um im Freien ein Signal zu bekommen, dann reichten aber gerade einmal 7 Satelliten aus, um auf eine Genauigkeit von 6 Metern zu kommen. Ein sehr guter Wert, der in geschlossenen Räumen leider nicht einmal annähernd erreicht wird. Selbst nach mehrere Minuten auf dem Tisch liegend, war kein Satfix möglich. Ist zwar jetzt nicht so schlimm, weil es sich im Notfall das Signal per WLAN, aber ich teste so etwas und möchte diesen Umstand nicht unerwähnt lassen.

Fazit:

Ich mache es kurz und schmerzlos. Das Gütesiegel gibt es nicht. Trotz des niedrigen Preises überwiegen die Contras eindeutig und das sehr deutlich. Positiv sind die Haptik, Verarbeitung, das Display und der Akku. Negativ die katastrophale Firmware mit ihren ständigen Hängern, Abstürzen und Neustarts. Alleine das reicht schon aus, das Gütesiegel nicht zu vergeben und ich froh bin, endlich den Dauertest abgeschlossen zu haben. Spaß ist was anderes…

 

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen