Amazfit Health Band – dieser Fitnesstracker mit einem EKG wird wohl das Xiaomi Mi Band 3 sein

Amazfit oder Huami sind zwei Firmen, die wohl nur echten China-Auskennern was sagen werden. Kommt aber der Name Xiaomi ins Spiel, dann werden mittlerweile viele hellhörig. Sind das nicht die, die wirklich gutes Zubehör wie Fitnesstracker, Bluetooth Lautsprecher oder auch High-End Smartphones zum Schnäppchenpreis anbieten? Jagenau das sind die. Und gestern wurde mit dem Amazfit Health Band vermutlich das kommende Xiaomi Mi Band 3 vorgestellt.

Wer sich ein wenig mit den Fitnessarmbändern beschäftigt und im Netz nach Erfahrungen sucht, wird ganz schnell auf das Xiaomi Mi Band 2 (Testbericht) stoßen. Kein Wundern, denn mit einem Preis von knapp 30 € und der App Notify & Fitness for Mi Band bekommt man den aktuell absolut unangefochtenen Preis-Leistungssieger. Mehr kann keiner und selbst der Akku hält trotz permanenter Pulsmessung locker 2 Wochen durch. Da kommt kein anderes Fitnesstracker mit. Und wir alle warten gespannt auf das Xiaomi Mi Band 3. Und genau dieses könnte gestern in Form des Amazfit Health Band vorgestellt worden sein. Dazu muss man wissen, dass Huami der Hersteller ist und Amazfit deren Label für Wearables. Und Huami produziert schon seit jeher die Mi Bänder für Xiaomi. Und nicht nur für Xiaomi. Eigentlich so gut wie alle Fitnesstracker laufen von deren Bändern und somit ist Huami der zweitgrößte Hersteller für Wearables weltweit. Aber das nur am Rande. Interessiert sowieso keinen. Eher das, was neu am Health Band ist. Und das ist einiges.



Es ist besteht nun aus Aluminium und Edelstahl anstatt Plastik und ist wasserdicht. Bis zu 30 Minuten in 1 Meter Wassertiefe. Dazu wurde der Akku auf 95 mAh vergrößert. Das Display ist mit 0,42″ gleich geblieben und auch die OLED Technik. Ganz neu und bislang einzigartig sind die beiden PPG- und der ECG-Sensor. Mit dem PPG-Sensor kann der Schlaf noch besser überwacht werden. Interessant ist aber der ECG-Sensor. Bei uns in Deutschland ist der Begriff EKG eher geläufig. Der verbaute Chip erkennt nicht nur den Puls, sondern analysiert in Echtzeit den Herzschlag und zeigt ihn auf dem Display an. Angeblich wie ein „echtes“ EKG beim Arzt oder bei uns im Rettungsdienst. Kommt das Herz aus dem Tritt, nennt sich Arrhythmien oder ist sonstwie auffällig, meldet sich das Band beim Träger. Das gab es in einem Tracker noch nie und ich bin mehr als gespannt, ob das wirklich auch in der Praxis funktioniert. Daher werde ich das in unserem RTW auf der Wache mit einem professionellen EKG gegen checken. Trotz aller Technik und permanenter Überwachung soll der Akku bis zu 7 Tagen durchhalten und in 2,5 Stunden wieder vollständig aufgeladen sein. Das Armband ist in der Länge von 160 bis 214 mm verstellbar.

Technische Daten:

  • Android und iOS
  • 0,42″ OLED Display
  • ECG Pulsmesser mit EKG-Analyse
  • PPG Schlaftracker
  • wasser- und staubdicht nach IP67
  • Bluetooth 4.0 LE
  • 42 x 19 x 10,5 mm (Tracker)
  • 10 g (Tracker)
  • 95 mAh

Produktseite (chinesisch): cn.amazfit.com/health-band

Das Amazfit Health Band ist ab sofort in den drei Farben Rose Gold, Sapphire Blue und Deep Black in China erhältlich. Leider ist der günstige Preis mit dieser Technik wohl nicht mehr zu halten. Umgerechnet 90 € soll das Health Band kosten. Mal sehen, was die Shops draus machen und wie schnell der Preis verfällt. Und nach Deutschland wird es wohl leider auch nicht kommen. Aber egal. Auf jeden Fall werde ich es mir schnellstmöglich aus China besorgen und ausgiebig testen.

Amazfit Health Band Xiaomi Mi Band 3_1

Pressemitteilung

(Mit dem Kauf über einen unserer Banner bei Amazon oder Google unterstützt ihr mobi-test.de, da ich einen kleinen Prozentsatz des Bestellwertes erhalte, um so weitere Testobjekte zu kaufen)

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

19 comments

  1. Hi, der Artikel über das Health Band ließt sich ganz spannend. Gibt es schon erste Testerfahrungen?
    Am meisten würde mich interessieren mit welcher APP das Armband arbeitet. Ist es die Notify & Fitness for Mi Band oder eine andere? Wenn es eine andere ist, kann man die auf englisch umstellen?
    Ich weiß, recht komplexe Fragen, deswegen freue ich mich über jede Antwort 🙂

    • Derzeit befindet sich das Testgerät auf dem Weg zu mir. Wie aus China üblich, dauert das etwas und ich befürchte, dass der noch beim Zoll hängen bleibt. Allerdings kann ich schon jetzt sagen, dass es eine eigene App ist und auf englisch laufen soll. Die Notify App wird es nicht unterstützen, da es kein offizielles Mi Band ist

  2. Ich habe das Gerät mittlerweile zu Hause. Macht erstmal keinen schlechten Eindruck, allerdings bin ich des Chinesischen leider nicht mächtig. Die Anleitung ist komplett Chinesisch und auch die App, die man per Scan eines Barcodes runterladen kann, ist ausschließlich Chinesisch. :/
    Hat es schon jemand geschafft, das Gerät auf Englisch oder Deutsch einzurichten?

    Danke im Voraus!

    • Hast Du die APP für IOS geladen?

      • Bin Android-Nutzer, die App gibt es aber nicht über die Play-Store sondern muss anders heruntergeladen werden. Dazu mussten erst die Sicherheitseinstellungen nach unten gedreht werden. Dann lief sie, allerdings wie gesagt nur Chinesisch.

  3. Die Amazfit App geht leider auch nicht.

    • Meines ist immer noch unterwegs…klingt aber schon mal nicht so prickelnd. Ich werde mal mit denen Kontakt aufnehmen, ob ich was bezüglich einer englischen App in Erfahrung bringen kann.

      Gruß
      Peter

    • Habe Kontakt zu einem Asiaten, der mir hilft die Amazfit Health App richtig einzustellen und zu verstehen. Ich werde dazu in den nächsten Tagen etwas verfassen.

      • Das wäre echt Klasse! Ich habe mir das Band zum Geburtstag gegönnt und kann es nun mangels App in Deutsch oder Englisch nicht nutzen 🙁 … Die chinesische App konnte ich problemlos installieren – nur halt nicht verstehen.

        • Also ich bin ebenfalls am verzweifeln. Ich kann das Band nicht koppeln und der englische Amazfit Support kann nicht sagen, ob überhaupt mal eine übersetzte App kommt. Bis dahin landet das Band bei mir im Schrank. Taugt so 0,0

        • Ich habe es endlich geschafft. Das Band ist verbunden und läuft. Ich bin gerade dabei einen Artikel zu schreiben, in dem ich Screenshots übersetze.

  4. Habe das Band hier, aber kann die App für IOS nicht über den mitgelieferten Barcode laden
    Gearbest kann auch nicht helfen seit 8 Mails immer die gleiche Antwort laden Sie die App. Aber es geht nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen