Gestern wurde die Amazfit Smart Sports Watch 2 und die Amazfit Smart Sports Watch 2S Premium Edition offiziell vorgestellt. Es gibt zwei Modelle, bessere Materialien, bessere Ausstattung und mehr Funktionen. Hier haben wir alle wichtigen Daten und Infos zu den Neuheiten zusammengestellt.



Erst vor kurzem habe ich mit der Amazfit Pace (Testbericht) und deren kleinen Bruder Amazfit Bip (Testbericht) die erste beiden Smartwatches von Amazfit getestet und beide haben mich absolut überzeugt. Jetzt wurden der Nachfolger der Pace vorgestellt. Die Bezeichnung AMAZFIT Smart Sports Watch 2 und 2S Premium Edition sind etwas sperrig, aber sicher wird es da noch anderen Bezeichnungen wie Amazfit Smartwatch 2 bzw. 2S geben. Übrigens hat Xiaomi nicht wirklich was mit denen zu tun. Huami ist der Mutterkonzern und Amazfit ist eine direkte Tochter davon. Xiaomi unterstützt Amazfit in mehreren Bereichen und bietet unter anderem eine Art Crowdfunding für neue Entwicklungen an. Und weil der Name Xiaomi immer gut zieht, schreiben viele Händler einfach Xiaomi davor. Aber zurück zu den eigentlichen Hauptakteuren. 

Technische Daten:

  • min. Android 4.4 oder iOS 9
  • 1,34″ IPS Display 320 x 300 Pixel
  • 2,5D Curved Spahirglas
  • 1,2 GHz Dual-Core Prozessor
  • 512 MB RAM
  • 2/4 GB interner Speicher
  • Pulsmesser
  • wasserdicht bis 50 m
  • 22 mm Armband
  • GPS / GLONASS
  • 280 mAh

Produktseite Smartwatch 2: cn.amazfit.com/watch-2

Produktseite Smartwatch 2S: cn.amazfit.com/watch-2s

Die beiden Modelle unterscheiden sich wohl nur im Speicher. Zumindest ist das im Moment der einzige Unterschied, den ich aus den bekannten Daten erkennen kann. Die Amazfit Smartwatch 2 hat demnach 2 GB internen Speicher, die Smartwatch 2S bringt es auf 4 GB Speicher. 



Das Gehäuse besteht aus glasfaserverstärkten Kunststoff und Keramik in einer Karbon-Optik. Das Display wird durch Saphirglas gegen Kratzer geschützt. An der Seite erkennt man drei Knöpfe. Neben dem Touchscreen sollen diese drei aus Edelstahl gefertigten Knöpfe ebenfalls der Bedienung dienen. Auch in der Smartwatch 2 gibt es ein GPS Modul, weshalb man das Smartphone nicht zwingend mitnehmen muss. Der Pulsmesser befindet sich wie üblich an der Unterseite des Gehäuses. Der 280 mAh Akku soll bei permanenter Pulsmessung 5 Tage durchhalten. Geladen wird die Uhr über eine Ladestation.

Als App kommt die hauseigene Amazfit Watch App 2 zum Einsatz. Ich bin gespannt, ob auch wieder Xiaomi Mi Fit direkt unterstützt wird. Dank des internen Speichers kann man über die Uhr auch darauf gespeicherte Musik steuern. Elf unterschiedliche Sportarten erkennt die Uhr automatisch, darunter Schwimmen und Triathlon.

Preislich liegt die Amazfit Smartwatch 2 bei und die Amazfit Smartwatch 2S. Die günstigere Version kommt mit einem Silikon Armband und startet bei 999 Yen, was umgerechnet ca. 130 € entsprechen würde. Möchte man eine Echtlederarmband wird man 1499 Yen, also umgerechnet 192 € zahlen.

Und eines kann ich schon versprechen. So schnell wie möglich werde ich die Amazfit Smartwatch 2S testen…

     

Über eine PayPal- oder Flattr Spende, oder einem Kauf über einen mit einem * gekennzeichneten Link unterstützt ihr mobi-test.de, da ich einen kleinen Prozentsatz des Bestellwertes erhalte, um so weitere Testobjekte zu kaufen. Ich bedanke mich schon mal im voraus für eure Unterstützung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here