Android mal einfach – so kann man die microSD Speicherkarte als internen Speicher nutzen

Seit Android 6.0 Marshmallow ist es möglich, den internen Speicher mit einer microSD Speicherkarte zu erweitern. Das klingt komplizierter als es ist, denn es sind nur wenige Schritte dazu nötig und hier zeige ich euch, wie es funktioniert.


Mit Android 6 hat Google gerade im Bezug auf den Speicher einiges geändert. Vieles davon ist für uns Otto-Normal-Nutzer uninteressant, weil es primär unter der Haube abläuft. Aber mit einem Problem kämpfen viele von uns. Zu wenig Speicher. Klar gibt es echte Speicherriesen zu kaufen, aber nicht jeder will sich so ein High-End Smartphone mit 128 GB Speicher für bis zu 1000 € kaufen. Mittlerweile sollten 32 GB interner Speicher Standard sein, aber viele krebsen noch mit 16 GB oder gar 8 GB und noch weniger herum. Eben die typischen Einsteigermodelle. Man braucht ja nicht viel und man kann ja eine Speicherkarte reinstecken. Und genau hier liegt der Denkfehler.

  • Die Apps werden immer größer weil immer mehr Funktionen, immer mehr bunte Grafiken und immer aufwändiger
  • Falsche Einstellungen bei denen Fotos und Videos nicht auf den externen Speicher ausgelagert werden 

Wer Tipps wie das Aufräumen und ausmisten bereits probiert hat und trotzdem noch von zu wenig Speicher geplagt wird, kann außerdem noch probieren seine Daten zu Google auszulagern, um Platz zu sparen. Aber das wollen viele aus Angst um die Privatsphäre nicht.

Zuerst einmal ganz grob, wie es bei Android mit dem Speicher aussieht. Wir nehmen ein ganz normales Android Smartphone bzw. Tablet bei dem eine microSD Speicherkarte eingesetzt ist. Der „Gerätespeicher“ ist der fest eingebaute interne Speicher. Hier liegt das Betriebssystem und alle wichtigen Dateien. Daran kann man nichts ändern. Dazu legt Android für jede App einen eigenen Ordner an und speichert dort die Informationen wie die Einstellungen. Auch daran kann man nichts ändern. Eine eingelegte Speicherkarte wie unterschiedlich benannt. Mal als „Mobiler Speicher“, dann als „Externer Speicher“ oder als seltsame Zahlenkolonne. Also  zwei getrennte Speicherorte oder vereinfachte gesagt zwei getrennte Festplatten.

Dieses früher so beliebte Apps2SD, also das verschieben von Apps auf die Speicherkarte, ist so nicht mehr möglich. Das macht Android soweit selbst. Aber eben nur bei der Installation. Ist zu diesem Zeitpunkt keine Speicherkarte vorhanden, landet alles im internen Speicher. Bekanntestes Beispiel ist Whatsapp. Alle empfangenen Bilder und Videos landen im internen Speicher. Wer da nicht aufräumt wird über kurz oder lang die Meldung über zu wenig Speicher kennen lernen. Also ist so eine Zusammenführung beider Speicher doch ideal. Solche microSD Speicherkarten gibt es heute bis zu 200 GB und das gar nicht mal so teuer. Damit sollte dann erst einmal Ruhe sein.

Vorteile:

  • Keine Unterscheidung mehr zwischen internen und externen Sspeicher
  • Theoretisch bis zu 2TB Speicherplatz möglich 

Nachteile:

  • microSD Speicherkarten sind nicht so schnell wie der interne Speicher (ist aber vernachlässigbar)
  • Entfernt man die Speicherkarte oder ist sie defekt, funktionieren die meisten Apps nicht mehr
  • die Speicherkarte wird verschlüsselt und ist am PC nicht mehr auszulesen

Beim Kauf einer Speicherkarte sollte man darauf achten, dass sie von einem namhaften Hersteller wie SanDisk ist und entsprechend schnell. Idealerweise SDXC Standard. Was die ganzen Abkürzungen bei den Speicherkarten bedeuten, habe ich hier beschrieben -> microSD Speicherkarten – welche gibt es und was bedeuten die ganzen Symbole?

Einrichten kann man es auf zweierlei Arten:


1.) Bei einer Neuinstallation von Android bzw. Neueinrichtung nach einem Neukauf

1a) Kauft man sich ein neues Smartphone bzw. Tablet, hat direkt eine Speicherkarte eingelegt oder richtet sich nach einem Reset auf die Werkseinstellungen neu ein, kann man diese Vereinigung direkt mit erledigen. Daher kann man direkt einmal „Als internen Speicher verwenden“ auswählen.

1b) Im nächsten Schritt bekommt man den Hinweis, dass die Speicherkarte nun formatiert. Damit gehen alle Daten verloren. Also sollte man vorher alle auf der Speicherkarte vorhandenen Dateien sichern und später zurück kopieren.

1c) Anschließend wird die Speicherkarte formatiert…




1d) …und nach Abschluss bietet Android an die Dateien vom internen Speicher auf den neuen, nun großen Speicher zu verschieben.

1e) Nach kurzer Zeit ist die Einrichtung abgeschlossen und ab sofort gibt es nur noch einen riesigen Speicher, der für alles genutzt wird.

2.) Nachträglich über die Einstellungen

Möchte man die Speicherkarte nachträglich mit dem internen Speicher verbinden, dann ist das (vielleicht) über die Einstellungen möglich. Vielleicht deshalb, weil diese Option, warum auch immer, bei einigen Herstellern nicht vorhanden ist. Das kann man auch nicht irgendwie herbeizaubern. Zumindest mal so eben ohne tiefergehendes Know-How. Wer es trotzdem wagen möchte, findet hier eine entsprechende deutsche Anleitung -> Link

2a) Man in die Einstellungen und dort zum „Speicher“, „Speicher & USB“ oder ähnliches. 




2b) Dort tippt man auf die Speicherkarte…

2c) …und anschließend die „Einstellungen“

2d) Es erscheint der Menüpunkt „Als intern formatieren“

2e) Anschließend kann man weiter oben wie ab 1b) beschrieben fortfahren.

[amazon_link asins=’B013UDL5V6,B013UDL5RU,B013UDL58E,B013UDL5HU,B00V62XBQQ‘ template=’ProductCarousel‘ store=’mobi-test-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’12a91067-0696-11e7-9ce8-4f428da5e81f‘]

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

2 comments

  1. ich habe am 10.04.17 ein Honor 5X Handy Neu Ware geschenkt bekommen ,habe es bei Saturn in Köln einstellen lassen kosten 15€ leider habe ich selbst noch Einstellungen vorgenommen und habe jetzt andere Embleme auf dem Display und rechts auf dem Handy laufen dauernd Schrift züge wie kann ich diese stoppen ? Wär eIhnen sehr dankbar wenn sie mir helfen könnten.

    MfG Marleen Klein

  2. Hi, ich vermute mal, dass du auf deinem Honor einen anderen Theme aktiviert hast. Klicke bitte mal auf die App „Designs“ und schalte auf das alte Design um. Was du aber mit den Schriftzügen meinst, kann ich mir leider mit den wenigen Infos nicht erklären. Dafür ist so ein Blog auch kein passender Ort für einen umfangreichen Support. Am besten jemanden aus deinem Bekanntenkreis fragen, der sich auskennt und das Gerät dann vor sich liegen hat. So aus der Ferne ist nahezu unmöglich zu helfen.

    Gruß
    Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen