[Anleitung] Samsung Galaxy Nexus und Nexus 7 – so funktioniert der Zugriff auf USB Festplatten oder USB Sticks

Während andere darüber nur kurz berichtet haben, werden wir unserem Namen gerecht und haben es ausprobiert. Der Zugriff mit einem Nexus 7 Tablet oder Samsung Galaxy Nexus auf externe USB Festplatten, USB Sticks oder Speicherkarten. Was es dabei zu beachten gibt, was man benötigt und wie es funktioniert, steht hier beschrieben.


Was wird benötigt:

Zunächst möchte ich gleich dazu sagen, das diese App wohl wirklich nur auf einem Nexus  (egal ob Tablet oder Smartphone) läuft. Versuche mit einem anderen Tablet schlugen fehl.

Zu beachten ist, dass die externen Speicher nur erkannt werden, wenn diese mit FAT32, FAT16 oder exFAT formatiert wurden. NTFS oder extX werden nicht unterstützt. Somit fällt bei mir die Möglichkeit weg meine externe Festplatte zu nutzen. Sehr schade, aber was solls…

Zuerst installiert man sich die Nexus Media Importer App und schießt dann das Kabel an das Tablet an. Im selben Moment erscheint auch schon ein Fenster, ob dem erkannten Datenträger der Zugriff gestattet werden soll.

Danach erklärt sich eigentlich alles von selbst. Über die entsprechenden Reiter kann man ich nun Fotos oder einen Film anschauen, Dokumente öffnen oder Musik hören.

Wie es sich gehört, kann man die angezeigten Dateien auch direkt auf das Device kopieren.

Was allerdings nicht funktioniert ist das Schreiben von Dateien auf diese Datenträger. Die App erlaubt nur den Lese-Zugriff, aber leider nicht den Schreib-Zugriff.

Beim Abspielen von kompletten Filmen werden diese über eine zu wählende, vorhandene App auf dem Device abgespielt. Und hier braucht man schon derbe Power. Bei Filmen in sehr guter Qualität kommt selbst ein Nexus 7 öfter mal ins Stocken, was aber nicht am Tablet sondern eher am Flaschenhals OTG-Kabel / App liegen wird.

Wer mit diesen Einschränkungen leben kann, für den bietet sich hier eine sehr günstige Gelegenheit ein Nexus Device mit Zusatzspeicher auszustatten. Für mich persönlich ist es im Moment wegen der fehlenden Schreibrechte eher unbrauchbar.

[asa]B006TCXLF4[/asa]

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

3 comments

  1. Da würde ich gleich StickMount empfehlen, dann kann auf den USB-Stick auch geschrieben werden.

  2. Da ich nun auch seit Kurzem im Besitz eines Nexus 7 bin, habe ich nun auch ein paar Erfahrungen mit dem etwas kastrierten USB-OTG sammeln können.

    Nach dem (für mich) obligatorischen Root konnte ich jedoch mittels zweier Apps sowohl auf alle meine USB-Medien (FAT32 und NTFS) lesend und SCHREIBEND zugreifen, als auch Internet über einen 3G Stick problemlos nutzen.

    Die Apps heißen StickMount respektive PPP Widget und benötigen beide allerdings zwingend Root!
    Beide gibts KOSTENLOS im Playstore.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen