Apple bietet Android Herstellern an pro Gerät zu Zahlen

So wie es derzeit aussieht verfolgt Apple eine neue Strategie im „Patent Krieg“ mit den Herstellern welche Android einsetzten. Die Hersteller, genannt sind hier Samsung und Motorola, sollen laut einem Bericht von nasdaq.com , bis zu $15 pro verkauftem Gerät, welches mit Android läuft als Lizenzgebühren an Apple zahlen. Die genauen Zahlen besagen, je nachdem welche Patente benutzt werden, sollen zwischen 5$ und 15$ oder 1%-2.5% des netto Gewinnes in die Tasche von Apple fließen.

Im Jahr 2010 gab es wohl erste Gespräche in diese Richtung zwischen Steve Jobs und Samsung. Diese wurden abgebrochen nachdem Samsung das Galaxy Tab auf den Markt gebracht hatte.
Sollte jetzt der ein oder andere Android-Fan lauthals aufschreien, so darf nicht vergessen werden das es solch ein Lizenzabkommen bereits gibt.
Wie ihr -hier link- lesen könnt zahlen ALLE Hersteller die Android-Geräte verkaufen pro Gerät zwischen $5 und $12.50 an Microsoft für Lizenzen die genutzt werden.

Nochmal, alle Android-Nutzer zahlen mit dem Kauf ihres Gerätes ein nettes Sümmchen an Microsoft. Im Jahr sind das einige hundert Millionen Dollar.

Apple hat in den letzten Tagen einige wichtige Siege vor Gericht eingefahren wie die ITC-Entscheidung, die einigen Android-basierten Handys von HTC der Verletzung des Daten-Tapping Patents überführt hat. Auch die Einstweiligen Verfügungen vor dem Landgericht München, nachdem Motorola in allen Geräten das Patent zum verwalten der Bilder verletzt hat, stärken die Position von Apple so sehr, dass nunmehr die Chance ergriffen werden soll die Hersteller zu einer Pauschalen Zahlung für jedes Gerät zu bewegen.

Das es funktioniert hat Microsoft vorgemacht.

(quelle)
(quelle)

About Markus

Seit Jahren tummel ich mich in der mobile-gadget Szene und wenn ein neues Produkt auf den Markt kommt, muss ich es haben. Als Peter mir die Idee eines eigenen „Newsblog“ vortrug, war ich natürlich begeistert. Innerhalb kürzester Zeit haben wir mobi-test.de aus dem Boden gestampft. Folgen könnt ihr mir auf Twitter oder ihr schaut auf meinem privaten Blog, emmtee.de vorbei .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen