Apple-Gründer Steve Wozniak mag auch Android

Auch auf die Gefahr hin, dass ich wieder eine glühende Debatte zwischen Apple-Liebhabern und Android-Fans los trete, aber ich denke, dieses Beispiel zeigt deutlich, dass es nicht nur entweder oder gibt, sondern auch ein und.

Alle, die nicht wissen, wer Steve Wozniak ist, müssen sich keine Gedanke machen. Der Herr hat zwar zusammen mit Steve Jobs und Ronald Wayne im Jahr 1976 das Unternehmen Apple gegründet, hielt sich aber im Gegensatz zu  Apple-Himself Steve Jobs mehr im Hintergrund.

Nun könnte man vermuten, Steve Wozniak sei ein glühender Verfechter Apples und bei ihm käme nichts anderes ins Haus. Tja, falsch gedacht. Das Groß-Konkurrent Android kein rotes Tuch ist, zeigte sich schon Mitte November 2011, als Mr. Wozniak als einer der ersten auf dem Google-Campus ein nigelnagelneues Galaxy Nexus in Empfang nahm und medienwirksam vor Android-Maskottchen und Donut geknipst wurde (Wir berichteten).

Aber das ist noch nicht alles, Wozniak mag Android sogar und besitzt neben dem Nexus auch noch ein Motorola RAZR – ebenfalls mit Googles Betriebssystem. Das zumindest gab er nun gegenüber einer amerikanischen News-Webseite zu.

Er liebe sein iPhone, wird Wozniak dort zitiert, aber er wünschte, es könnte alles das, was sein Android kann.

Besonders Siri, die Sprachsteuerung des neuen iPhone 4S, sein ihm ein Dorn im Auge und habe seit der festen Implementierung in iOS deutlich an Genauigkeit eingebüßt. Die charmante Siri würde seitdem schlechter als die ähnliche Android-Anwendung reagieren. Zudem lobt Wozniak die Navigationsmöglichkeiten Androids, die deutlich mehr Möglichkeiten böten.

Mehr Möglichkeiten sieht er zudem in Android selbst. In seinen Augen ist iOS zwar um längen einfacher zu verstehen und zu erlernen, sei man allerdings erstmal bei Android durchgestiegen, stünden einem mehr Möglichkeiten als bei Apple zur Verfügung.

Über diese Ansichten kann man natürlich wieder vorzüglich streiten. Das wollen wir aber nicht, wir wollen lediglich zeigen, dass es selbst für einen Apple-Gründer ein iOS und Android geben kann und bei der Frage Apple oder Google lange nicht Schluss sein muss.

Quelle

About Carmen

Handys waren schon immer meine Leidenschaft, die ich durch Zufall vor einigen Jahren zum Beruf machen konnte. Bis heute lässt mich die mobile Welt mit ihren Handys, Smartphones, Tablets und was der Markt sonst noch so her gibt, einfach nicht mehr los.

3 comments

  1. „Er liebe sein iPhone, wird Wozniak dort zitiert, aber er wünschte, es könnte alles das, was sein Android kann.“

    xD wo er recht hat

  2. Darktrooper1991

    Jap er hat recht, Android kann mehr aber ist auch schwerer zu verstehen.

  3. Danke dir für diesen Post 🙂 Es freut mich zu lesen, dass es auch Apple-Mitarbeiter gibt, welche in den eigenen Produkten nicht das Non-Plus-Ultra sehen, sondern die Vorteile von beiden. Meine Meinung kennst du ja ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen