Apple vs. Samsung – Gestern die USA und heute Australien – kein Android mehr in Down under?

Nachdem wir gester bereits über die Schlacht vor dem Gericht in San Jose berichteten, gibt es heute eine vorläufige Entscheidung eines Australischen Gerichtes.
Demnach verstößt Samsung in 2 Fällen gegen Patente welche Apple gehören.

zur Sache.
Das Gericht hat einen sofortigen Verkaufsstop des, ausdrücklich erwähnten, Galaxy 10.1 Tabs angeordnet. Anders als in den USA oder Europa liegt dem Urteil kein Gebrauchsmusterschutz zu Grunde sondern eine Patentsrechtsverletzung. Samsung soll in Techniken zur Touchscreen-Bedienung benutzt haben, auf denen Apple das Patentrecht besitzt. Da ja alle Geräte auf denen Android läuft diese Patente verletzen wird das Gericht entscheiden ob alle Android-Geräte vom Markt genommen werden müssen.

Das Gericht wird über ein kompletten Verkaufsstop erst nach Weihnachten entscheiden. Somit bleibt bis dahin das Galaxy 10.1 vom Markt, die übrigen Android-Geräte dürfen bis dahin aber weiter verkauft werden.

Das Gericht sprach sich dafür aus, das die beiden Parteien bis dahin sich nach Möglichkeit außer Gerichtlich einigen sollten.

(quelle)

About Markus

Seit Jahren tummel ich mich in der mobile-gadget Szene und wenn ein neues Produkt auf den Markt kommt, muss ich es haben. Als Peter mir die Idee eines eigenen „Newsblog“ vortrug, war ich natürlich begeistert. Innerhalb kürzester Zeit haben wir mobi-test.de aus dem Boden gestampft. Folgen könnt ihr mir auf Twitter oder ihr schaut auf meinem privaten Blog, emmtee.de vorbei .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen