A-rival a-PAD NAV-PA83 – 8 Zoll Android Tablet für 200 Euro im Dauertest

Aus unserer Testreihe: Android Tablets unter 200 Euro, ist jetzt der nächste Kandidat an der Reihe. Das A-rival a-PAD NAV-PA83 ,was für ein Name, besitzt ein 8 Zoll Display und wird in nächster Zeit mein Begleiter sein. Kommen wir also zu den Technischen Details, bevor ich mich mit dem auspacken beschäftige. Gespannt bin ich auf den ersten Eindruck – fühlt sich ein billiges Tablet auch billig an?

  • 8″ kapazitives Display mit 800 x 600 Pixel
  • Aluminium-Gehäuse
  • Android 2.1
  • a-rival Navigationssoftware Maptrip vorinstalliert
  • Kartenmaterial D-A-CH vorinstalliert
  • 4 Hardkeys für die wichtigsten Schnellzugriffe
  • Front-Webcam
  • 256 MB RAM
  • 8 GB interner Speicher
  • microSD Speicherkartenslot
  • WLAN 802.11b/g
  • 3G
  • GPS
  • 1080p
  • HDMI
  • USB
  • 3,5 mm Headset Anschluss
  • 210 x 159 x 13 mm
  • 600 g
  • 4.500 mAh Akku

Link zum Hersteller: http://www.a-rival.de/de/a-rival-pad/a-rival-pad-83.html

Amazon Link: A-rival a-PAD NAV-PA83 20,3 cm (8 Zoll) Tablet-PC (Touchscreen, 256 MB RAM, 8GB interner Speicher, Android OS)

Auspacken und Lieferumfang

So die technischen Details sind erledigt. Jetzt auspacken und mal sehen wie sich ein 200 Euro Tablet anfühlt. Der Karton ist schon schön anzusehen. Es ist das Tablet mit einem schwachen Android Männchen und den Physikalischen Tasten zu sehen. Dreht man die Verpackung ein wenig, kommen die zahlreichen Anschlüsse zum Vorschein. Auf der Rückseite findet man die technischen Daten.

Nach dem auspacken kommt auch der Lieferumfang ans Tageslicht.

  • a-rival PAD
  • 230 V Ladekabel
  • USB-Adapterkabel
  • Bedienungsanleitung
  • HDMI Kabel
  • SIM Karte

Ja richtig gelesen. Hier wird eine SIM Karte mitgeliefert. Was es damit auf sich hat, werde ich noch testen. Leider vermisst man ein Headset und eine Speicherkarte. Aber vielleicht darf man das auch nicht verlangen bei diesem Preis.

Verarbeitung und Ausstattung

OH – ist das schwer. Das PAD besteht aus einem Aluminium Gehäuse und ist ziemlich schwer. Also ab auf die Küchenwaage. Stolze 600 g stehen nun geschrieben. Durch das Aluminium Gehäuse sieht es aber doch irgendwie edel aus, und liegt gut in der Hand. Die Rückseite ist in Silber gehalten, der Rand um das Pad ist komplett Schwarz.

Auf der rechten Seite befinden sich die Anschlüsse. Da hätten wir neben dem On-Off Taster auch einen Reset Knopf, den ich hoffentlich nicht brauche. Da hätten wir dann noch die bekannten Anschlüsse wie Ladebuchse, USB, mini HDMI, Kopfhörerbuchse, micro-SD Karten Slot und das Mikrofon. Die Lautsprecher befinden sich auf der linken Seite. Lautstärke lasst sich mittels zwei Tasten auf der oberen Stirnseite einstellen. Unterhalb des Lautstärkereglers befindet sich Kamera auf der Frontseite. Durch die leicht gewölbte Unterseite, liegt das PAD extrem gut in der Hand.

Vergleich mit einem anderen Tablet

Da ich auch ein Galaxy Tab 10.1 besitze, habe ich auch gleich eine kleine Fotogalerie der beiden erstellt. Allein durch die unterschiedliche Größe vom Display kann man die beiden nicht vergleichen, aber dennoch bin ich vom 8 Zoll Display bis hierher echt begeistert.

Teil 2: Bedienung, Leistung, Betriebssystem und vorinstallierte Apps

About Jens G.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen