Dem Playbook von RIM scheint es zu ergehen, wie seinerzeit dem HP Touchpad. Denn RIM hat ziemlich überraschend in den USA die Preise für alle Varianten massiv auf pauschal $299 gesenkt. Egal wie viel Speicher verbaut sind. Dazu kommt die Meldung, das nun endlich auch der Android Market auf gerooteten PlayBooks vollständig genutzt werden kann.

Wer jetzt aber hofft, das auch hierzulande die Preise gesenkt werden, wird enttäuscht sein. Die Preise bei Amazon und Co. haben sich zuletzt so gut wie gar nicht verändert und liegen nach wie vor bei rund 305 € bis knapp 400 €.

Was dem PlayBook aber einen ähnlichen Hype verschaffen könnte wie beim TouchPad der verschleudern zum Kampfreis ist die erfolgreiche Portierung von Android auf dieses hübsche und vor allem brauchbare Kleinod. Mittlerweile hat man es auch geschafft, das der Android Market komplett genutzt werden kann.

Wie man dieses bewerkstelligt ist hier erklärt: How to install the Android Market and other applications to your BlackBerry PlayBook

Wer also ein wenig Zeit investiert, bekommt damit ein hochwertiges 7″ Android Tablet auf aktuellen technischen Stand. Wer also Kontakte in die USA hat sollte diese mal wieder aufwärmen oder darauf hoffen, das auch die Preise bei uns in Deutschland derart gesenkt werden.

Wobei RIM diese Aktion in den USA zunächst auf den 4. Februar beschränkt hat.

[asa]B0051NN3IC[/asa]
Quelle / Quelle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here