So ganz neu ist das jetzt vorgestellte Samsung Charm nicht, denn es ist schon einige Zeit in anderen Märkten erhältlich. Nun ist es auch bei uns soweit. Auffällig ist das Charm in zweierlei Hinsicht. Erstens durch seinen Look und zweitens durch seinen Preis. Der ist alles andere als Samsung…


 

…denn bislang waren die Wearables aus Südkorea alles andere als günstig. Die Optik erinnert direkt an den Misfit Shine und Samsung möchte das Charm als ein Schmuckstück im minimalen, schlichten Design vermarkten. Der Tracker kann vom Band getrennt werden. Am Ende ist es aber auch nur ein Fitnesstracker wie viele andere auch. Anrufe und Benachrichtigungen der Apps werden durch eine LED signalisiert. Damit man unterscheiden kann, nutzt man farbkodierte LED-Push-Benachrichtigungen. Aber es bleibt die Frage offen, ob es auch vibriert. Schritte zählen kann es auch, aber wohl keinen Schlaf auswerten und wasserdicht scheint es auch nicht zu sein. Und wenn die Angaben auf der Homepage stimmen, dann ist das Charm nur mit Android kompatibel, was natürlich ein nicht zu unterschätzender Nachteil gegenüber der Konkurrenz sein könnte. Im Playstore gibt es bereits die passende App „Charm by Samsung“ zum download. aber idealerweise ist es mit Samsungs hauseigener App S Health eng verzahnt und synchronisiert sich auch damit bei einer Verbindung. Wie lange es seine Daten ohne Verbindung speicher kann, wird leider nicht beschrieben. Geladen wird das Charm  über eine mitgelieferte USB Ladeschale und zwei Pogo-Pins auf der Rückseite des Charms. Laut Samsung soll der fest verbaute Akku bis zu 14 Tage halten.

Technische Daten:Samsung Charm (4)

  • Android ab 4.4
  • Anrufsignalisierung
  • Benachrichtigungen von Apps
  • Bluetooth 4.0
  • 18,2 x 18,2 x 6,5 mm
  • 3 g (nur der Tracker)
  • 17 mAh (nicht wechselbar)

Produktseite: samsung.com/de/samsung-charm

Das Samsung Charm ist ab sofort in den Farben Weiß, Schwarz und Gold zum Preis von 29,90 € erhältlich und der Preis ist wirklich heiß. Zumindest auf den ersten Blick, denn beim genauen Hinsehen sieht das Charm zwar schick aus, kann aber weniger als viele Konkurrenten. Rein von der Optik her ist wohl eine eher weibliche Zielgruppe anvisiert.

Pressemitteilung

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here