Coby Kyros MID8027 – das 200 Euro Android Tablet im Dauertest – Teil 3

Der 3.Teil des Dauertests beschäftigt sich den Multimedia-Eigenschaften, das rooten und dem Akku. Leider wurden hierbei mehr Schwächen als Stärken aufgedeckt. Aber lest selbst…

 

Musik / Sound
Die beiden Lautsprecher auf der Rückseite leisten passable Dienste, die davon abgegebenen Töne können sich höhren lassen. Dabei spielt es keine Rolle ob das Tablet flach aufliegt oder in der Hand gehalten wird.
Bei den mitgelieferten Ohrstöpseln, höhrt sich die Musik etwas schwach an.
Sollange sich die Lautstärke im normalen Bereich bewegt, ist der Klang gut. Wird’s lauter, erinnert der Klang eher an Blech und klappern.

Display
Nachdem ich das coby Kyros nun ein schon einige Zeit teste, fällt mir immer mehr der unpräziese Touchscreen auf. Leider bietet das Einstellungsmenü kein Möglichkeit zum kalibrieren. Man muß schon gezielt und etwas länger auf die gewünschte Stelle drücken, um eine Aktion auszulösen.
Ist das Menü eng beisammen, erwischt man schon mal die falsche Funktion.

Gehäuse
Aus eigener Kraft kann das coby nicht hingestellt werden, den es verfügt leider nicht über einen Standfuß.
Liegt es dennoch flach auf einem glatten Untergrund, wackelt es!? Die Rückseite des Kyros zeigt keine Unebenheiten, schein aber nicht „plan“ gefertigt zu sein.

Video / Filme
Filme werden weitesgehend ruckelfrei wiedergegeben, auch selbst gedrehte Videos mit der Onboard-Cam werden, mal von der Qualität abgesehen, Unterbrechungsfrei angezeigt.
Doch der Grafikprozessor hat auch seine Grenze, die schnell erreicht ist. Nämlich wenn  das Kyros per HDMI mit einem Fernseher verbunden ist.
Häufig kommt es zu „Schneegestöber“ auf dem TV-Gerät und auf dem LCD vom Kyros. Die Quelle des Bildes ist unerheblich, ob Youtube über den Browser, eigene Filme aus der Galerie oder von der Speicherkarte, ist egal.
Ständig gestört ist das Bild, wenn man live von der Onboard-Cam aufzeichnet und dies gleichzeitig am TV-Gerät ansehen möchte.

Rooten
Leider lies sich weder mit Super-One-Klick noch mit z4root das Kyros rooten.
Ein Großteil der Versuche endete erfolglos mit dem Zurücksetzten auf Werkseinstellungen.
Eingentlich ist ein root auch nicht notwendig, evtl. Apps die diese Funktion benötigen sind auf dem Tablet nicht gut aufgehoben. Dafür ist die Performance zu schwach.
Als Quittung werde ich vom Kyros noch mit folgendem Fehler bestraft…

Also wieder „Zurücksetzten auf Werkseinstellungen“ (zum x-ten mal), und der Fehler ist weg!

Ladegerät & Akku
Bereits im ersten Teil ist uns aufgefallen, daß der Akku nicht über den USB-Anschluß geladen wird.
Das Ladegerät mit dem Hohlstecker powert den Akku in ca. 5h von 0 auf 100%.
Laut Herstellerangaben wird das Tablet über ein 9V Lithium-Polymer Akku mit 2A am Leben gehalten. Wobei die Angabe „2 Ampere“ nicht wirklich aussagekräftig ist.
Ein Laufzeitvergleich zu anderen Tablets ist damit nicht möglich.

Heute habe ich wärend der Tests das Gerät ca 6 Stunden in Betrieb gehabt, wobei ca. 2h im Standby verlaufen sind. Mit WLAN, USB-Anschluß, Filme, Musik und Resets, ist der Akku nun im roten Bereich.
Garnicht mal so schlecht.

Ausblick
In Teil 4, was auch gleichzeitig das Fazit sein wird, werde ich dem USB-Anschluß auf die Pelle rücken, mal sehen was das Kyros daran alles erkennt. Und was hat es sich mit dem 4G Symbol auf der Verpackung aufsich.

Teil 1 des Tests
Teil 2 des Tests

 

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

One comment

  1. „Leider lies sich weder mit Super-One-Klick noch mit z4root das Kyros rooten.

    Ein Großteil der Versuche endete erfolglos mit dem Zurücksetzten auf Werkseinstellungen.

    Eingentlich ist ein root auch nicht notwendig, evtl. Apps die diese
    Funktion benötigen sind auf dem Tablet nicht gut aufgehoben. Dafür ist
    die Performance zu schwach.

    Als Quittung werde ich vom Kyros noch mit folgendem Fehler bestraft…“

    —> Nein, es funktioniert.. ROOT Howto hier:
    http://www.overclock.net/t/1216988/quickguide-how-to-root-android-in-this-case-2-3-on-kyros-mid8027-mp827-works-many-others-step-by-step

    sry for doppelcomment.. viel spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen