Debranding Huawei Mate S – Betreiber Software deinstallieren

Huawei Mate S Hands-On (1)

Neulich gab es ja eine sehr nette Preisaktion der Telekom. Das Huawei Mate S für €199. Das sind knapp €200 unter dem nächsten günstigsten Preis. Wer das Gerät ergattern konnte, dem sind zwei Dinge sofort aufgefallen. Ja, das Huawei Mate S ist ein beeindruckend schönes Stück Technik, wie in unserem Testbericht ausführlich dokumentiert. Und es hat natürlich ein Telekom in Gestalt einer veränderten Startanimation. Auch ist einiges an sogenannter Bloatware installiert. Also Apps,  die wir eigentlich nicht benötigen. Ein wirkliches Problem kann sich durch ein solches Branding in der Zukunft ergeben. Updates für solche Geräte treffen meist später beim Nutzer einein,  als die Updates für ungebrandete (freie) Geräte.





Normalerweise ist das debranden, also dass Einspielen eines sauberen Betriebssystems, ein vergleichsweise komplizierter Vorgang. Nicht so beim Huawei Mate S. Hier hat uns Huawei ein großes Stück Arbeit abgenommen.

Die nachfolgende Anleitung bezieht sich nur auf das Huawei Mate S (CRR-L09C432B145CUSTC432D003). Mobi-test.de und der Autor übernehmen keine Verantwortung für eventuell defekte Geräte. Das debranden geschieht auf eigene Gefahr.

Vorbereitung:

– Stellt sichersicher, dass sich in eurem Gerät eine SD-Speicherkarte mit mindestens 4GB freien Speicherplatz befindet.
– Achtet darauf, dass ihr mindestens 30% Akku Ladung habt.
– Das Update wird alle Daten vom Gerät löschen. Sichert alle wichtigen Daten vom Gerät.

1. Hier gibt es immer die neuesten Versionen -> Download

Update Vorgang starten:

2. Entpackt den Ordner. Darin befinden sich 2 PDFs sowie ein Ordner namens „dload“ (ohne Anführungszeichen“
3. Kopiert den Ordner „dload“ mitsamt Inhalt auf die  SD-Karte (oberste Ebene)
4. Wenn sich die Speicherkarte  (wieder) in eurem Gerät befindet, folgenden Code über die Tastatur eures Huawei eingeben *#*#2846579#*#*
5. Danach kommt ein Auswahlmenü. Dort bitte folgende Schritte gehen. -> ProjectMenu -> Software Upgrade -> SDCard Upgrade->

faqupdate

6. Der Vorgang startet und diesen einfach durchlaufen lassen. Nicht wundern wenn das Gerät zwischendurch bei 92% 5-10 Minuten verharrt. Ist normal.
7. Fertig
[abx product=“33323″ template=“33235″]

About Markus

Seit Jahren tummel ich mich in der mobile-gadget Szene und wenn ein neues Produkt auf den Markt kommt, muss ich es haben. Als Peter mir die Idee eines eigenen „Newsblog“ vortrug, war ich natürlich begeistert. Innerhalb kürzester Zeit haben wir mobi-test.de aus dem Boden gestampft. Folgen könnt ihr mir auf Twitter oder ihr schaut auf meinem privaten Blog, emmtee.de vorbei .

12 Comments

  • Steve sagt:

    Hi.

    Das Mate S der Telekom hat allerdings eine andere Buil installiert: CRR-L09 C150 B121

    Vermutlich funzt eure Anleitung damit nicht, oder?

    Danke und Gruß
    Steve

  • Daniel sagt:

    Ja, habe ich ausprobiert mit dem Gerät der Telekom. Hat problemlos funktioniert

  • Sven sagt:

    Den dload Ordner habe ich hin bekommen. Ich habe jetzt das Branding runter. Das 6.0 ist auch drauf.
    Jetzt habe ich aber das Problem wie bekomme ich das B361 drauf? Auf dem gleichen Weg macht ers nicht.
    Wenn ich suchen lasse nach einem Update findet er kein Update.

    Vielen Dank. für eine kleine Hilfe.

  • Halliii sagt:

    Ist das nur bezügl deutschen Anbietern anwendbar? Oder kann ich das mit meinem swisskom gebranteten Gerät auch durchführen?

    • Peter W. sagt:

      Ich gehe davon aus, dass es nur auf deutschen Geräten funktioniert, denn die installierte Firmware muss die CRR-L09C432B145CUSTC432D003 sein. Schaue am besten auf deine Firmware, ob diese der genannten entspricht

      • Halliii sagt:

        Ist das die build-nr.? Sry kenn mich nicht so gut aus..

        • Peter W. sagt:

          Ja, das ist schon mal ein Teil. Aber ganz ehrlich. Wenn du dir dabei schon nicht sicher bist, würde ich die Finger davon lassen. Das Huawei Mate S hat noch ein Branding und wir lassen es drauf. Es stört nicht wirklich und die Gefahr, dass es schief geht, ist uns zu hoch. Denn Garantie hast du keine und ein verpatzter Flashversuch ist nicht zu übersehen

          • Halliii sagt:

            Ja aber leider ist dieses branding von der konkurenz und es nimmt dadurch meine simkarte nicht an.. Kannst du mir einen tipp geben wie ich wenigstens diesen sim lock weg nehme..?

          • Peter W. sagt:

            Simlock gibt es noch? Dachte das gibt es seit Jahren nicht mehr. Tut mir leid. Da muss ich leider komplett passen.

            Gruß
            Peter

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen