Der große Hype um das Galaxy S3 – Hier nehmt das, und gebt Ruhe

Es ist Samstag und nichts ist los hier, das müssen wir einfach mal ändern. Die Sonne ist untergegangen, der schöne Tag neigt sich dem Ende, also wollt ihr bestimmt was lesen und da ich gerade Zeit habe schreibe jetzt mal was aktuelles was mich nervt und das ist der aktuelle und generelle „Hype“ um neue Smartphones.

Ich weiß nicht was alle mit dem ollen Samsung Galaxy S3 wollen. Neulich gab es da ein Gespräch. Uns zwar möchte ich von meinem HTC Desire so langsam verabschieden und hole mir nun ein neues Gerät. Ist ja eigentlich auch nicht so wichtig, aber warum kommen dann so Leute bzw. „Freunde“ mit so professionellen Tipps, wie:

„Warte doch noch paar Monate, dann kommt das S3 und das iPhone 5 raus.“

 

Ja und dann? Es regt mich einfach nur auf alle sind sie drauf aus und da ich kein iPhone möchte und einfach keine Lust habe etwas zu besitzen was verdammt noch mal jeder hat. Sei es der Styler von der Ecke, das zwölf jährige Kind oder der Nachbar. Da habe ich einfach keine Lust mehr. Alle warten sie auf das Samsung. Ist ja schön wenn das S2 so ein Erfolg war, aber das heißt ja nicht, dass ich mir jetzt unbedingt ein Samsung geschweige denn ein S3 hole. Wozu? Es ist teuer und nicht nach meinem Geschmack und bald hat es jeder. Nein im Ernst, worum es mir geht gerade geht ist einfach folgendes:

Jeder redet von diesem Gerät, diese neue Samsung es wird ein Riesen Ding gemacht, jeden Tag Artikel ohne Ende darüber die eigentlich kaum was richtiges über das Telefon verraten. Aber alle sind heiß drauf durchsuchen den ganzen Tag das Internet nach weiteren Informationen und drücken sich die Nase an den paar Bildern und den technischen Daten platt. Okay von der Hardwareseite ist es bestimmt kein schlechtes Gerät, aber das Problem ist, dass das ein Gerät der Oberklasse ist mit absoluter High End Hardware.!!

Betrachtet man jetzt die „Masse“ die an diesem Teil interessiert ist fehlt einem sehr viel auf:

  • Viele können sich es kaum leisten
  • Viele wollen es trotzdem haben
  • 90% brauchen gar nicht diese Hardware

Wozu die dicke Hardware, für den normalen User der einfach nur surft, etwas spielt und telefoniert und dann noch in Whatsapp schreibt? Das Handy langweilt sich doch permanent bei solchen Nutzern und was bemängeln diese ganzen Leute dann nach paar Tagen wieder? Na klar, die Akkulaufzeit ist miserabel. Ja wen wundert das denn jetzt plötzlich? Neuste Hardware, Quadcore und großes Display und dann noch schön dünn.

Das ist ein kein Handy um paar auf Facebook zu gehen oder ein paar SMS zu schreiben, holt euch ein günstigeres Gerät mit weniger Leistung und ihr werdet auf jedenfall glücklicher und mit etwas Glück hält der Akku auch wesentlich länger. Das sind Dinge die mich einfach stören. Schön angeben mit dem Teil:

„Mein Smartphone ist besser als dein Computer.“

 

Oh Respekt und weißt du auch wie man…
Nein klar hat er keine Ahnung wie was geht denn ist ja alles ganz neu und bis jetzt hat er nur technische Daten auswendig gelernt. Nach paar Tagen fragt er dann wieso sein Internet gar nicht geht. Ich habe so was echt schon öfter erlebt und ihr wisst wohl alle, dass es solche Fälle gibt. Viele in meinem Umfeld haben tolle Geräte und immer schön und neu, aber denkt ihr die können damit alles machen? Nö die sind immer wieder erstaunt was ich aus meinem alten Desire raus hole und wieso, dass den alles so flüssig läuft bei mir, wo sie doch den tollen neuen Dual-Core haben und ich nicht. Schön wenn Samsung Umsatz macht, aber irgendwie tut mir das alles Leid, bei den Leuten.

Das ist natürlich alles nicht immer so, aber ich das ist einfach mein Bild, dass ich mir in den letzten Jahren gebildet habe und das gefällt mir alles einfach so gar nicht. Und was ist jetzt meinem neuen Smartphone? Naja während alle über iPhone, Samsung Galaxy S3 und HTC One reden, hole ich mir dann einfach ein Sony und wünschen den Herrschaften noch viel Spaß.

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

5 comments

  1. Wie verdammt Recht Du doch hast mit Deinem Text!!! Ich staune auch immer wieder über diese Leute, die jetzt gleich unbedingt sofort das größte neuste und leistungsfähigste Handy haben wollen, ihr „altes“ Gerät (übrigens inkl. ihres niegelnagelneuen Hochleistungs-PC’s bzw. Notebooks… *grins) nicht mal zu ’nem Zwanzigstel ausnutzen bzw. beherrschen… Ich habe mir eben gerade ein neues „altes“ Gerät (aus 2010) zugelegt, welches leider leider ziemlich verkannt wird, aber mit einem genialen – und vorallem so ziemlich bugfreien wie genialen Betriebssystem befeuert wird – nämlich mit WebOS – ein „Palm Pre Plus“ Und das hat trotz eines 500-MHz-Prozessor soviel Userpower hat, dass echtes Multitasking ohne große Performance-Einbußen möglich ist… Nach meinen langjährigen hinreichenden (und im Vergleich ziemlich schlechten) Erfahrungen mit Symbian bzw. Android, ist dieses OS eine Offenbarung… Beispiel: Abstürze und Datenrestmüll – Fehlanzeige – und das mit weit über 400 installierten Apps, Patches bzw. Games und randvollen etwa 12 GB Musikdateien… Kostenpunkt vor drei Monaten – 107,- € inkl.Versandkosten bei Amazon…

  2. WebOS Teil 2: …und ich kann es gefahrlos auf 800MHz und bis zu 1GHz übertakten, brauche es weder zu rooten, zu hacken, zu zertifizieren oder jailbreaken, um es voll auszunutzen. DAS diesbezügliche offene Geheimnis des WebOS – der für jeden User problemlos zugängige „DevloperMode“… Einfach „webOS20090606“ eingeben und Sesam öffne dich…

    • Mit WebOS habe ich mich noch nicht so beschätigt, aber klingt ja wirklich interessant, was du da schreibst. Ich finde es immer so schade, dass so gute Systeme in Vergessenheit geraten und alles neu erfunden wird obwohl, vielleicht so irgendjemand viel früher das alles hatte. Freut mich, dass du meiner Meinung bist und dir der Text gefällt. 🙂

  3. Es geht doch immer um das gleiche. Der Mensch lebt vom Besitzerstolz, „ich habe, Du nicht“. Verbunden damit alle vermeintlichen (sozialen) Besserstellungen.
    In den 70er Jahren sind wir mit den Penisverlängerern unser Väter durch die Stadt gecruist und versuchten, bei den Mädels Eindruck zu schinden. Heute, in der Zeit der autofreien Innenstädte, zieht man das Superhandy aus dem Hosensack. „Ich habs, Du nicht“.

    Aber auch für unsere Autos galt genau das gleiche:

    – Viele können sich es kaum leisten
    – Viele wollen es trotzdem haben
    – 90% brauchen gar nicht diese Hardware

    und auch da kam die Aussage

    „Oh Respekt und weißt du auch wie man…“
    Nein, der Kollege der mit Auto des Vaters des Kollegen im Acker draussen landete wusste nicht wie….

    Es sind immer die gleichen Geschichten. Und sie werden sich auch in hunderten von Jahren noch wiederholen. Der Mensch strebt nach höher, besser, weiter, mehr und überhaupt. Ich will das einfach haben, auch wenn ich es nicht brauche. Das treibt die Menschheit an.

    Schön ist wenn es immer wieder Leute gibt die den Überblick behalten, und nicht jeden Hype mitmachen, im Wissen, dass sie es nicht wirklich brauchen, aber mit dem was sie besitzen, wirklich etwas anfangen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen