Der Sperrbildschirm von Windows Phone 8 – schnell erklärt


Es hat sich ja einiges bei Windows Phone 8 im Vergleich zu Windows Phone 7 getan. Eine der auffälligsten Neuerungen, neben dem Startbildschirm ist der neue lockscreen. Wir werden in regelmäßigen Abständen nach und nach auf alle Neuheiten bei Windows Phone 8 eingehen und diese in unserer WP8-Sammlung zusammenstellen. Link


Bisher war die einzige Möglichkeit, bei WP7, das man eigene Hintergrundbilder für den lockscreen anlegen konnte. Es gab eine Reihe von Benachrichtigung Icons. So konnte man zumindest sehen in welchem Konto eine Mail eingetroffen ist. Darüber hinaus konnte man sich den nächsten Termin im Kalender als Nachricht auf dem Sperrbildschirm anzeigen lassen. Diese waren vom System festgelegt.
Das wurde nun gründlich überarbeitet und ich kann nur hoffen dass die Programmierer der Apps diese Möglichkeiten mit ausnutzen. Exemplarisch möchte ich es an zwei App demonstrieren.

Aber beginne wir mal mit den Einstellungen zu lockscreen selber.

Diese findet man unter Einstellungen – Sperrbildschirm

Wie man auf den ersten Blick sieht sind einige Funktionen bei WP8 hinzu gekommen. Ich kann ein festes Bild auswählen. Dieses mache ich, wie immer, in dem ich auf irgendein Bild in meinem Album länger drücke und dieses dann als Sperrbild auswähle.

Nun kann ich unterschiedliche Bilder wählen. Nämlich aus verschiedenen Alben oder von Facebook. Auch die, sehr schönen, Hintergrundbilder von Bing stehen nun zur Auswahl.

Darunter seht ihr die Möglichkeit ein Bild des Künstlers, der gearde abgespielt wird, auf dem Sperrbildschirm anzeigen zu lassen. Diese Möglichkeit gibt es übrigens seit WP 7.5. Nichts neues also.

Darunter kommen wir zu einer Klasse Neuheit. Überschrieben mit Benachrichtigungen.
Anwendung für Detaillierte Statusanzeige auswählen.

Das bedeutet ich kann nun Apps, die den neuen Sperrbildschirm unterstützen direkt auf diesen zu platzieren. Sei es nun Facebook, Skype, Posteingänge (kombiniert) einzelner Posteingang, Akkuanzeige etc. Darüber hinaus kann ich mir noch nachrichten in einer Kurzübersicht anzeigen lassen. Bisher unterstützen diese Funktion leider nur die Posteingänge und die Facebook App. Whatsapp und einige Twitter Clients sind gerade dabei ein Update zu basteln, so das wir in Zukunft vom Sperrbildschirm wirklich informiert werden können. Aber, es kann derzeit immer nur eine App dort nachrichten schreiben. Wenn ich also meine FB Nachrichten gewählt habe werden keine Emails als Textnachricht angezeigt. Wie das ganze aussehen kann könnt ihr im folgenden Bild sehen.
Mir gefällt das sehr gut.

Besonders gut ist, dass es bei Windows Phone 8 mit Bordmitteln realisiert werden kann. Die 2. Anzeige von Links ist übrigens die App Battery Level for windows Phone 8. Es ist eine der ersten nur für WP8 erstellten Apps. Diese wurde seit dem erscheinen sehr häufig geupdatet. Sie zeigt auf dem Sperrbildschirm sowie in einer live-Tile den derzeitigen Akku Stand in % an. Mittlerweile kann man sich in der App selber den Akku Verbrauch über mehrere Tage betrachten und somit feststellen wann man besonders viel Energie verschwendet hat. Feine Sache die App. Gibt es Hier und kostet €0.99.

Ganz rechts seht ihr die Facebook Anzeige. Apropo Facebook. Über die neue, für WP8 konzipierte App habe ich bereits hier ausführlich geschrieben. Derzeit mit Sicherheit eine der Referenz-Apps für WP8. Auch beim Sperrbildschirm nutzt die App die Möglichkeiten massiv aus. Man kann sich bei Facebook selber aussuchen was man auf dem Sperrbildschirm angezeigt bekommen möchte.

Zunächst sucht man sich ein, oder mehrere Alben aus. Die Bilder in diesen Alben werden dann auf dem Sperrbildschirm angezeigt und in bestimmten Zeitabständen durchgetauscht.

Alles in allem ein weiterer Schritt in die richtige Richtung. Ich kann mein Gerät wirklich sehr simpel personalisieren und jetzt müssen wir abwarten bis die Developer diese Möglichkeiten mit Ausnutzen und sie in ihre Apps integrieren.

About Markus

Seit Jahren tummel ich mich in der mobile-gadget Szene und wenn ein neues Produkt auf den Markt kommt, muss ich es haben. Als Peter mir die Idee eines eigenen „Newsblog“ vortrug, war ich natürlich begeistert. Innerhalb kürzester Zeit haben wir mobi-test.de aus dem Boden gestampft. Folgen könnt ihr mir auf Twitter oder ihr schaut auf meinem privaten Blog, emmtee.de vorbei .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen