Wer sich mit der Entwicklung von Apps für Nokia beschäftigt, wird das RDA Tool kennen. Es ermöglicht dem Entwickler in seinem Browser per Emulator direkt auf den verschiedene Geräten zu testen. In eben diesem Tool sind nun eine ganze Reihe neuer, bisher unbekannter Lumia Modelle aufgetaucht. Ob es sich dabei nur um Platzhalter oder wirklich um die Bezeichnungen neuer Modelle handelt, ist bisher nicht bekannt. Aber man kann davon ausgehen, das uns da in Zukunft noch einiges erwartet.

Warum auch nicht? Gerade das Lumia 800 und ganz aktuell das Lumia 900 (Link zum Testbericht) sind derzeit eine Klasse für sich und mit das Beste, was der Markt aktuell in Sachen Design, Anmutung und Haptik angeht. Weg vom Einheitsbrei, hin zu klaren Linien. Warum sollte Nokia darauf nicht aufbauen? Also nicht wirklich verwunderlich, wenn da noch mehr kommt.

Auf jeden Fall sind in diesem RDA Tool nun noch ein Lumia 910, Lumia 920, Lumia 950 und ein Lumia 1001 aufgetaucht. Dazu noch ein paar andere aus der Belle Serie.

Beim 910 munkelt man von einer T-Mobile Variante für die USA. Aber beim Rest stochert man schön im Trüben. Viele Insider sind der Meinung, das es sich beim Rest evtl. um die ersten Windows Phone 8 Geräte handeln könnte.

Nichts genaues weiß man nicht und vielleicht löst sich das alles in Wohlgefallen auf. Aber wenn nicht, dann werden wir ganz sicher darüber berichten. Denn ich bin schon selber gespannt wie ein Flitzebogen, was uns mit WP8 erwartet.


Quelle / Quelle

 

2 KOMMENTARE

  1. Haha, da hat sich ein Witzbold doch nur einen Spaß erlaubt und die Bluetoothnamen der Geräte in „neue“ Geräte umbenannt.

    Es gibt bisher nicht EIN einziges der verfügbaren Lumia Geräte im RDA-Pool, weil die Software zum Fernsteuern nicht auf Windows-Phone läuft.
    Wieso sollten da also auf einmal „unbekannte“ Lumias rumliegen.

    Ist jedenfalls meine Meinung zu dem Ganzen.

     

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here