Drei Smartphones und ein Tablet – Lamborghini mal hässlich

Bei Namen Lamborghini läuft nicht nur Sportwagen Fans der Sabber aus den Mundwinkeln. Wer möchte nicht einmal mit einem dieser rasenden Flundern über die Straße brettern. Aber es ist mittlerweile zur Normalität geworden, das die Sportwagen Hersteller dieser Welt ihre wohlklingenden Namen für allerlei Krimskrams hergeben. Da bleiben auch Smartphones und neuerdings auch Tablets nicht mehr verschont. Aber hier schießt die italienische Edelschmiede echt den Vogel ab oder sie wussten vorher nicht, was da kommt…

Insgesamt 3 Smartphones und ein Tablet sollen mit dem Namen Lamborghini verkauft werden. Dabei spielt Dekadenz wohl die größere Rolle als Technik. Ganz im Gegensatz zu den Rennkisten aus gleichem Hause. Grottenhässlich, anders kann man das nicht mehr nennen.

Zum Glück bleiben diese Teile der betuchten Klientel aus Russland vorenthalten.

Das TL688 Spyder ist ein reines Featurephone, also eher purristisch. Ausgestattet mit einem winzigen 2″ Display mit 240 x 320 Pixel, einer 3 Megapixel Kamera und 4 GB internen Speicher kostet es sagenhafte 1700 €.Dafür ist es dann aber auch vergoldet und auf der Rückseite mit Krokodilleder bezogen.

Das TL820 „Spyder 2″ kommt auf 2,4“ und das bei 640 x 480 Pixel. Dazu noch 2 Kameras mit 5 und 0,3 Megapixel, 1 GB interner Speicher und einem microSD Slot. Verpackt in ein handgeferftigtes vergoldetes 117 x 44 x9,85 mm Gehäuse. Der Preis…knapp 2000 €.

Als Drittes ein Androide. Das TL700, welches mit Android 2.3 Gingerbread ausgeliefert wird, einem unbekannten Qualcomm Prozessor, einem 3,7″ Display mit 800 x 480 Oixel, einer 5 Megapixel Kamera und 4GB interner Speicher. Das Display ist mit Saphir-Glas geschützt, dazu Gold und wieder einma Krokodilleder. Zu haben für 2200 €.

Und zu guter Letzt ein kleiner nicht ganz so hässlicher Lichtblick. Das Lamborghini L2800 kommt mit Android 2.3 (Update auf 4.0 kommt irgendwann), einem 1,2 GHz Qualcomm Prozessor, 512 MB RAM, 4GB interner Speicher und einem 9,7″ Display und 1024 x 768 Pixel. Zu haben für 1800 €

ich weiß ja nicht, was ihr machen würdet, wenn ihr Geld ohne Ende hättet, aber ich würde es sicher nicht für so einen Schrott ausgeben und stattdessen Facebook Aktien kaufen. Da verbrennt man das Geld wenigstens mit Stil oder?

Quelle / via

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

3 comments

  1. Darktrooper1991

    „Da verbrennt man das Geld wenigstens mit Stil oder?“
    Zu gut 😀
    Also mal ehrlich, hätte ich im Übermaß Geld, würde ich keinen solchen Schrott kaufen.

  2. Noch nie ein Vertu gesehen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen