Diese Nachricht ist derart unglaublich, das man meint das es sich hierbei nur um einen schlechten Scherz handeln kann. Bekanntlich hat Apple vor dem Landgericht Düsseldorf eine einstweilige Verfügung gegen den Verkauf des Samsung Galaxy Tab 10.1 erwirkt. Begründung: nahezu eine 1:1 Kopie des iPad 2. Und jetzt kommt der Knaller…

Es liegt ein Dokument vor, welches angeblich dem Gericht von Apple zur Verfügung gestellt wurde, um die Gleichheit zu beweisen. In diesem ist unter anderem diese Grafik zu finden:

 

 

 

 

 

 

 

Wenn man sich das so anschaut, könnte man wirklich glauben, das das Samsung Brett 1:1 Kopie darstellt.

Als ich mir das Bild so angeschaut habe, kam ich ins grübeln. Irgendwas passt da nicht, denn ich habe das Tab 10.1 vor 2 Tagen mit dem iPad 2 direkt nebeneinander fotografiert -> Link

 

 

 

Fällt euch etwas auf? Die Proportionen aus der obigen Grafik passen absolut nicht zur Realität und um das zu sehen muss man nun wirklich keine Adleraugen oder hochtechnischen Instrumente haben.

Hat da Appple vielleicht ein wenig geschummelt, was die Größenverhältnisse angeht? An einen Fehler mag ich bei einem so perfekt agierenden Unternehmen einfach nicht glauben.

Zudem scheint es zu diversen Verfahrensfehlern gekommen zu sein, wie man in Fachkreisen heftig und ausgiebig diskutiert. Unter anderem soll das Landgericht D`dorf gar nicht zuständig sein  -> Link

Man darf also gespannt sein, wie weit Apple jetzt mit dieser Aktion kommt und ich hoffe, das man damit hinten runterfällt, denn wenn solche offensichtlichen „Fehler“ als Grundlage dienen, dann gute Nacht…

Quelle

3 KOMMENTARE

  1. Wie sagen die immer so schön im Fernseh, durch eine falsch aussage macht man sich strafbar? Das ist ein Täuschungsversuch, da sollten die jetzt apple erst mal ne fette Geldstrafe reinbrummen + Schadensersatz an Samsung dafür das die Geräte nicht verkauft werden konnten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here