Erstes Fotos des BlackBerry London mit BBX?

Im Netz sind erste Infos und ein Foto des angeblichen BlackBerry London aufgetaucht, wobei es sich dabei wohl nur um einen Codenamen handelt. In diesem Zusammenhang taucht auch der Name Colt immer wieder auf. Allerdings handelt es sich hier nicht um ein echtes Gerät sondern um einen Dummy. Ein paar Daten sollen auch schon bekannt geworden sein, aber nichts ist bestätigt.

Ein anonymer Tippgeber hat den Jungs von theverge.com folgende technische Daten verraten:

  • BlackBerry BBX
  • 1,5 GHz TI OMAP Dual-Core Prozessor
  • 1 GB RAM
  • 16 GB interner Speicher
  • 8 Megapixel Kamera
  • 2 Megapixel Frontkamera

Dazu soll es dünner als ein iPhone 4 sein (warum auch immer das als Vergleich genommen wurde) und von der Größe dem Galaxy S II ähneln.

Wobei es aber auch nur eine Abwandlung des Blackberry Porsche P9981 für andere Märkte handeln könnte, denn es sieht diesem doch sehr ähnlich.

Wie auch immer. Für 2012 plant BlackBerry so einiges mit dem neuen BBX Betriebssystem und dazu kommen sicher dann auch eine ganze Reihe neuer Modelle.

 

 

 

 

Quelle

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen