Externe Lautsprecher im Test -Teil 4 -Nokia MD-9

In unserem großen Boxen Gewinnspiel steht ein weiterer Kandidat bereit den Test-Parcours zu durchlaufen. Es ist wieder ein Externer Lautsprecher der Firma Nokia. Diesmal handelt es sich um den MD-9. Den „kleinen“ Bruder MD-8 haben wir ja bereits hier getestet. Und bisher hat er sich am Ende des Testfeldes eingereiht. Mal sehen wie sich der MD-9 Schlägt. Wie immer könnt ihr auch diesen Lautsprecher in unserem großen “Mobi-test Lautsprecher Gewinnspiel” gewinnen.

 
Teil 1. der Testreihe könnt ihr hier lesen
Teil 2. der Testreihe könnt ihr hier lesen
Teil 3. der Testreihe könnt ihr hier lesen
 
Technische Daten
Größe: 42 x 67 x 67 mm
Gewicht: 65g (ohne Batterien), 90g (inkl. zwei AAA-Batterien)
Kabellänge 35 cm extern, intern 25cm (mit Kabel-Management-System)
Bedientasten Power on / off
Anschlüsse 3,5-mm-Standard-AV-Stecker
2.5mm kompatibel mit Nokia Audio-Adapter AD-52 (im Lieferumfang enthalten)
Stromver. 2 x AAA Batterien
etriebszeit bis zu 50 Stunden
Frequenz. 250 bis 18 000 Hz
Ausgang 0,63 Watt RMS

Bevor wir zum Unboxing kommen kurz folgendes. Der kleine Radaubruder aus dem Hause Nokia ist wie sein Bruder der MD-8 mit Batterien zu betreiben. Die Vor und Nachteile habe ich in dem Testbericht schon geschildert. Hier noch die Zusammenfassung.
Batterien sorgen für eine größere Unabhängigkeit. Ich kann über die angebenden 50Std. Betriebszeit ein 3 Tage-Festival beschallen (zumindest mein Zelt) wenn ich weitere Batterien dabei habe. Das ist mit einem der Akku-betriebenen Geräte nicht möglich da ich immer auf eine externe Stromquelle zum Laden angewiesen bin.

Ein Problem, so ist es zumindest bei mir meistens. Wenn ich das Gerät dann wirklich nutzen möchte um z.B. im Garten Musik zu hören sind unter Garantie die Batterien leer und ich habe auch keine mehr zuhause…

Es kommt also immer auf den persönlichen Geschmack an, was einem lieber ist. Deshalb möchte ich gar nicht sagen ob Batterien jetzt ein Vor oder Nachteil sind.

Unboxing
Selbiges ist kein Unboxing sondern ein unbaging. Das Nokia MD-9 kommt in einer braunen Papiertüte daher. In selbiger befindet sich der Lautsprecher, eingewickelt in einer Plastikplopp-Folie.
Mit dem Gerät wird ein Faltblatt, 2 Batterien sowie ein 3.5 au f2.5 Adapter geliefert. Wieso das? Nokia hat in älteren Handymodellen einen 2.5 Kopfhörereingang verwendet und mit diesem Adapter kann man den Lautsprecher auch an diesen anschließen.

Das Design des MD-9 erinnert mich etwas an das Nokia X6 in Rot. Und richtig es gab eine Zeitlang diese beiden Geräte im Bundle zu kaufen. Natürlich kann das Nokia MD-9 an jedes Gerät angeschlossen werden welches über einen 3.5 Kophörerausgang verfügt. Es muss nicht zwingend von Nokia sein.

Kommen wir mal zum Gerät selber. Das Gerät besteht aus Kunststoff. Plastik würde ich es wohl nennen. Es wirkt von allen getesteten Geräten am wenigsten wertig. Das Gehäuse fühlt nicht sehr robust an. Es ist Hochglänzend, das Lautsprechergitter mattiert. Aber beides scheinbar aus demselben Material. Das Gerät ist aber sehr gut verarbeitet. Spaltmaße stimmen und nichts wackelt obwohl es aus 2 Einzelteilen besteht.
Um die Batterien einzulegen dreht man das Unterteil und kann es so entfernen. Am Boden des Gehäuses ist auch der Ein / Ausschalter angebracht. Eine kleine grüne LED zeigt die Betriebsbereitschaft an.

Das Anschlusskabel ist für mich ausreichend lang, länger als bei den meisten anderen getesteten Geräten. Eine Lautstärkenregelung am Lautsprecher selber ist leider nicht vorhanden. Aber, wie auch beim MD-8 habe ich das Gefühl das das Kabel zu straff um das Gehäuse gewickelt wird. Dadurch ist es immer leicht geknickt und ich befürchte über kurz oder lang einen Kabelbruch.

Jetzt wollen wir den kleinen aber mal hören. Zunächst sei gesagt und das gilt für alle Geräte in unserem Testfeld es ist immer wieder erstaunlich welcher Klang doch aus den kleinen Lautsprechern kommt.
Mit 14,99€ ist der MD-9 einer der günstigsten Lautsprecher im Test. Aber, die Preisunterschiede sind minimal.

Zunächst mal das Positive, der Klang ist durchaus gut. Er kommt nicht an die Top-Geräte ran, aber er ist auch nicht störend krawallig. Etwas wenig bass ist vorhanden. Die Mitten kommen gut rüber. Das Gerät ist darüber hinaus noch recht laut.
Unter objektiven Empfindungen muss ich zugestehen, dass der Nokia MD-9 sich recht gut anhört. Auf jeden Fall ist er im Klang besser als sein Bruder der MD-8.
Subjektiv gefällt mir der Klang des MD-9 nicht so gut. Er ist mir zu steril. Irgendwie fehlt das Leben im Ton. Ich denke das hängt mit der unterdurchschnittlichen Bass-Leistung.

Hinzufügen möchte ich das alle Lautsprecher mit demselben Gerät nämlich dem Lumia 710 getestet werden und dass kein EQ dazwischen geschaltet wird. Somit haben alle Geräte dieselbe Chance.

Also mal das Fazit des Nokia MD-9
+ Langes Kabel
+ Lautstärke
+ Preis
+ Verarbeitung

- Klang etwas steril
- Plastik
- keine Lautstärkenregelung am Gerät
- Kabelaufwicklung

Wer es laut haben möchte und dabei auf den Euro schaut kann beruhigt zum Nokia MD-9 greifen. Auch der Klang ist durchaus akzeptabel, wenn auch in unserem Testfeld leicht abfallend.

Wie immer könnt ich das Gerät bei uns gewinnen. Wie das funktioniert steht hier beschrieben.

Teil 5 könnt ihr hier lesen

Nokia MD-9 schwarz-rot Mini Lautsprecher

Price: EUR 6,69

4.2 von 5 Sternen (39 customer reviews)

8 used & new available from EUR 6,69

Ähnliche Artikel:

  • Anonymous

    Die Logik mit “keine Batterien zuhause, wenn ich sie brauche” ist aber… Kauf dir halt Akkus!