Facebook vs. Foren

Ich habe neulich versuch Kontakt mit einem Hersteller aufzunehmen da ich ein Problem mit einem Gerät hatte. All diese FAQ´s welche die Hersteller auf ihren Seiten anbieten haben nicht geholfen. Nach langem Suchen habe ich ein Kontakt-Formular gefunden ausgefüllt und abgeschickt.
2 Tage später ist dann die Antwort erfolgt. Die Lösung habe ich in der Zwischenzeit selber gefunden.

In früheren Zeiten konnte man seine Fragen in Internetforen stellen und hat sie dort sehr schnell beantwortet bekommen. Jeder Neuling hat heute aber seine liebe Mühe mit den ganzen Foren. Das Wissen welches dort angesammelt wurde ist mittlerweile so groß das man 1x eine Frage stellt. Entweder wird sie verschoben mit einem herzlichen Hinweis „Falscher Bereich“, oder man bekommt die Standart-Antwort „Nutz die Suche, wurde schon 200x besprochen“

Wie auch immer, große Foren schmoren heute in ihrem eigenen Saft. Die neusten mods und root-tricks werden ausgiebig von den immer gleichen Leuten besprochen. Man kreist um sich.
Den Herstellern wiederum waren Foren schon immer ein Dorn im Auge, da dort ihre Geräte besprochen und Wege aufgezeigt werden um diese Geräte zu verändern ohne das die Hersteller einen Einfluss darauf haben.

Nun haben die Hersteller einen genialen Weg gefunden mit ihren Kunden in Kontakt zu treten, den Anschein des echten Interesses zu geben und noch alle Fragen und Probleme unter dem eigenen Dach zu besprechen.

Facebook. Immer mehr Hersteller bieten Regionale Facebook Seiten zum Teil sogar für unterschiedliche Modelle an. Dort können Nutzer ihre Probleme mit den Geräten, Anregungen und Wünsche schildern. Ok, für all jene die ihre Geräte, Jailbreaken, Rooten o.Ä. wollen ist Facebook sicher nicht der richtige Anlaufpunkt. Aber wie viel Prozent aller Nutzer sind das. 20%?

Für all die anderen entwickeln sich die Facebook-Seiten zu gigantischen Foren. Niemand stört sich wenn eine Frage zum 10x gestellt wird. Und der normale Anwender hat sogar das Gefühl der Hersteller antwortet ihm.

Mittlerweile ist es soweit, dass es Hersteller gibt, HTC ist zu nennen, die exklusiv auf Facebook Neuerungen bekannt geben. Zuletzt so geschehen beim HTC Updaten Fahrplan für ICS. Dieser wurde nur auf der HTC facebook Seite veröffentlicht und nur dort wird über den weiteren Verlauf informiert. Nichts mehr mit HTC.de.
Ich selber habe auf der Nokia Lumia Facebook-Seite die Erfahrungen machen können, das mein Problem zwar nicht gelöst werden konnte, dass sich aber innerhalb kurzer Zeit ein Nokia Techniker bei mir gemeldet hat, der mir die benötigten Dateien geschickt hat. In der Zeit hatte ich noch nicht einmal die Bestätigung vom Nokia Support der Nokia Homepage, dass meine Anfrage eingetroffen ist.

Der Vorteil für die Hersteller ist ganz einfach. Man gibt dem Kunden das Gefühl sich wirklich um ihre Probleme zu kümmern. Die Reaktionen der Hersteller ist sehr schnell. Logisch, die anderen User lesen ja mit. Und wenn in einer Frage die Antwort auftaucht „Hmm, kann dir auch nicht helfen, aber schick mal bitte an folgende Adresse deine Mail Adresse damit sich ein Techniker bei dir meldet“ macht das sofort einen guten Eindruck.

Und, wie bei Facebook üblich können auch andere Nutzer ihren Senf dazu geben. Immer unter der Oberaufsicht der Hersteller die natürlich darauf achten, dass ihre Geräte immer im Richtgen Licht erscheinen. Somit entwickelt Facebook sich zu einem Gigantischem Forum. Wer nun aber glaubt das die Entwickler auf Facebook sitzen und Antworten geben, der täuscht sich. Die Personen welche im Namen der Hersteller Antworten sind im besten Fall Agenturen im schlechtesten Fall Praktikanten die einen Frage/Antwort Katalog abarbeiten.

Wie dem auch sei, was haltet ihr von dieser Entwicklung? Wird Facebook für ein Sterben der großen Foren sorgen, in denen sich immer dieselben Nasen herumtreiben und eine Blutauffrischung nicht mehr stattfindet oder werden die Nutzer trotzdem in die Foren strömen?

About Markus

Seit Jahren tummel ich mich in der mobile-gadget Szene und wenn ein neues Produkt auf den Markt kommt, muss ich es haben. Als Peter mir die Idee eines eigenen „Newsblog“ vortrug, war ich natürlich begeistert. Innerhalb kürzester Zeit haben wir mobi-test.de aus dem Boden gestampft. Folgen könnt ihr mir auf Twitter oder ihr schaut auf meinem privaten Blog, emmtee.de vorbei .

10 comments

  1. und warum bist du selber Moderator???

  2.  Ich würd sagen, das Facebook eher für die leute ist die mit wenig aufwand etwas erledigt haben möchten. Aber nicht jeder wie zb ich haben Facebook. Ich hatte mal Facebook, aber jetzt nicht mehr weil ich es nicht mag, zu wenig Sicherheit zu wenig privatsphäre und so weiter. Ich würd ehrlich gesagt nie extra einen Facebook account wieder aufmachen damit ich Samsung , Sony oder HTC zu erreichen.

  3. Ich finde es sehr schade, dass alle nur noch alles auf Facebook machen, trotzdem werde ich mich dort nicht anmelden. Wäre echte schade, wenn Foren aussterben aber Foren über KFZ laufen zum Glück noch sehr gut.

  4. Facebook ist in meinen Augen das denkbar schlechteste Medium für diese Zwecke und weil die offiziellen Seiten voll sind mit Leuten, die bescheuerte Fragen in schlechtester Grammatik stellen, die dann keiner beantwortet besuche ich deren FB-Präsenzen erst gar nicht. 😉

  5. Facebook wird von den Herstellern nur verwendet weil die Werbewirkung dort zur Zeit relativ gross, und, ausgenommen der eigenen Kosten für Agenturen oder Praktikanten, die Kosten 0 sind. Ebenfalls funktioniert dort das Community Building zur Zeit besser. Das ist alles nur temporär. Wenn mal jeder Hersteller von Handys, Autos, Waschmaschinen, Haushaltgeräen, TV-Geräten und und und sich dort tummelt dann werden die Facebook Accounts derart unbrauchbar ob all dem Werbekram, dass sich die Leute daraus wieder zurückziehen, und ihre Verknüpfungen zu diesen Herstellern aufgeben.

    Somit wird Facebook nicht für ein Sterben der grossen Foren sorgen. Das erledigen die meisten Forenbetreiber von selbst. Jedes Forum in dem Admins, Mods und weitere möchte-gern-gescheite-Leute auch nur einmal die Antwort „Suche benutzen“ einem User an den Kopf werfen haben mittelfristig keine Zukunft. Diese werden zu Insider Treffs von ein paar alt eingessenen werden die dort im Glashaus sitzen und verkümmern. Ich verzichte jetzt darauf, seitenlang zu erklären warum. Nur eines sei gessagt, ein Forum ist schon vom Grundkonzept her kein Lexikon, keine Wiki, kein Nachschlagewerk, sondern eine aktuelle Kommunikations- und Austauschplattform. Leute die einem User keine kompetente, fachlich fundierte Antwort geben können/wollen gehören nicht in Foren. Sie sind Gift dafür. Gute Foren werden immer Zukunft haben. Aber ein Selbstreinigungsprozess wird die Spreu noch vom Weizen trennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen