Google bringt erste Hinweise zu Android 5.0 Jelly Bean

Vor zwei Wochen kamen die ersten handfesten Hinweise zu Android 5.0 auf das Tapet und wie erwartet hat man auf dem MWC nun weitere kleinere Hinweise dazu verbreitet. Zwar wurden nur die bereits bekannten Daten z.B. für den geplanten Release genannt und keine weiteren Details, aber eine Deko auf dem Stand von Google erregte doch ziemliches Aufsehen.

Zuvor hat man allerdings noch ein paar aktuelle Zahlen zum Wachstum von Android genannt und lesen sind durchaus beeindruckend:

  • Wachstumsrate 250%
  • 850.000 Aktivierungen täglich
  • 300 Millionen verkaufte Geräte davon 12 Millionen Tablets
  • 800 Modelle
  • 150.000 Apps im Android Market
  • 450.000 Apps werden täglich aus dem Market herunter geladen

Gerade beim Thema Apps ist Apple nach wie vor die Nummer 1, denn hier feiert man schon bald den 25 Milliardsten Download der dann mit einem $10.000 Gutschein belohnt wird, aber man bleibt dicht auf den Fersen.

Aber zurück zu Android. In einem Interview mit der computerworld hat Hiroshi Lockheimer, einer der Chef Entwickler bei Google, gab er dann aber einen ungefähren Fahrplan zum nächsten Updae bekannt.

Man wolle an 1-Jahres-Zyklen festhalten, also jedes Jahr ein neues großes Update, aber man sei flexibel und nicht daran gebunden. Android 4.0 wurde im November 2011 veröffentlicht und nach wie vor gibt es nur sehr wenige Geräte, die es bereits erhalten haben. Hält Google den Fahrplan ein, dann wird frühestens im November Android 5.0 kommen und bis das dann wirklich nenneswerte Verbreitung findet, vergehen wieder ma mehrere Monate.

Zum Beinamen von 5.0 hat er sich zwar nicht geäußert, aber eine Deko auf dem Stand könnte einen ziemlich konkreten Hinweis geben und Jelly Bean bestätigen.

Man schaue auf das Bild und sieht eine riesige Schüssel mit…Jelly Beans…

Das war ja auch der Erste Name der sofort nach dem bekannt werden von Ice Cream Sandwich vermutet wurde. Denn das ist wohl auch der einzig logische Name für eine Leckerei die mit einem J beginnt. Sofern sich Google an die Nomenklatur weiter hält.

Quelle / Quelle

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen