HP legt webOS vorerst auf Eis und bringt keine weiteren Geräte

Diese Nachricht geht in Sekunden um die Welt…HP gibt auf. Noch vor ein paar Monaten hat man sich palm inkl. seinem webOS einverleibt und hat Großes angekündigt. Mit dem TouchPad kam vor kurzem dann auch das erste Tablet auf den Markt und mit dem Veer und ein paar anderen entsprechende Smartphones. Aber wohl nicht so erfolgreich, das man jetzt die Notbremse zieht und webOS erst einmal auf Eis legt.

Per Pressemitteilung hat HP bereits auf die Berichte reagiert und bestätigt, wobei es wohl kein kompletter Cut sein wird sondern man versucht es weiter zu entwickeln:

“In addition, HP reported that it plans to announce that it will discontinue operations for webOS devices, specifically the TouchPad and webOS phones. HP will continue to explore options to optimize the value of webOS software going forward.”

Und jetzt eine der Begründungen für diesen Schritt, der zeigt wie krank das System eigentlich ist.

Man hat den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr “nur” um 500 Millionen steigern können, also von 30,7 Mrd. US-Dollar auf 31,2 Mrd US-Dollar.

Armer Herr HP, mit so einem Gewinn nagt man sicher bald am Hungertuch und geht pleite…

Was jetzt mit den Geräten der Besitzer passiert, ob diese in Zukunft noch Updates erhalten oder ihr sauer verdientes Geld jetzt in Alteisen investiert haben, ist derzeit unbekannt.

Quelle
via

Ähnliche Artikel: