HTC steht kurz davor in den USA mit dem gerade erst vorgestellten HTC Vivid vor Gericht zu landen. Vivid ist einer der Größten Anbieter für sagen wir mal, etwas schlüpfrigen Inhalte. Und die haben Angst, das man das Handy mit der Firma in Verbindung bringen könnte. Dabei könnte das HTC mit seinem großen 4,5″ Display der Beste Werbeträger für diese Branche sein, in der es nur auf die Größe ankommt…

Bis Montag hat man HTC Zeit gegeben, den Namen und alles drum herum umzubenennen, sonst droht man mit einem Gang vor Gericht. Und das kann in den Staaten bekanntlich richtig teuer werden.

Mal sehen, wie HTC da wieder rauskommt.

 

 

 

 

 

 

 

 

P.S. ich kannte diese Firma Vivid vorher gar nicht 😉

Quelle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here