HTC One M8 im Dauertest – Teil 2 – Betriebssystem und Leistung

HTC One M8 Hands-On (5)Im zweiten Teil des HTC One M8 Dauertest werfe ich mal einen genaueren Blick auf die Neuerungen von HTC Sense 6 und BlinkFeed. Denn es hat sich einiges seit der letzten Version getan. Dazu fühle ich dem Prozessor mal ein bisschen auf den Zahn. Leider scheint auch HTC bei den Benchmarks zu tricksen.

← Teil 1 – Unboxing und erster Eindruck

HTC One M8 Screenshots (4)Ausgeliefert wird das M8 mit  Android 4.4.2 KitKat und HTC Sense 6.0. Dazu gehört auch wieder BlinkFeed. Einzug gehalten hat dieses Feature beim HTC One M7 (Testbericht) und da musste man sich einiges an Kritik gefallen lassen. An sich war dieses Magazin aus aktuellen Nachrichten, Facebook, Twitter und Co. recht nützlich, aber durch mangelhafte Anpassungsmöglichkeiten vielen zu unflexibel. Hier hat man seitens HTC endlich mal richtig Hand angelegt und vielen Userwünschen entsprochen. Ab sofort kann man ziemlich genau definieren, was dort angezeigt wird oder auch auf Wunsch komplett abschalten. Ich nutze es sehr gerne, da ich hier ganz schnell den Überblick bekomme, was es so Neues gibt. Man muss sich halt erst einmal drauf einlassen und einrichten.

Um kleinere Aktualisierungen zukünftig noch schneller auszuliefern, wurden BlinkFeed, HTC Sense TV, die Galerie oder Zoe als eigenständige Apps in den Playstore ausgelagert.

Im Gegensatz zu HTC Sense 5 gibt es jetzt endlich die Möglichkeit in der Nachrichtenleiste diverse Schnelleinstellungen z.B. für WLAN zu nutzen. Wer möchte, kann die Schalter nach belieben platzieren. Ein ganz dickes Plus, denn das ist noch nicht alles. Wie schon in den Tipps und Tricks zum HTC One M8 beschrieben, kommt man mit einem Klick auf die Punkte unter einem Schalter direkt in die dazugehörigen Einstellungen. Auch in Punkto Bloatware, also vorinstallierten Apps, hat HTC dazu gelernt und verschont uns damit. Bis auf HTC Zoe, den Eltern- und Kindermodus, FitBit, HTC Sense TV, Polaris Office oder die Taschenlampe gibt es keinerlei unnütze Software mehr ab Werk.

Ansonsten behält man die doch recht einfache und klare Optik bei. Anstatt grafischen Schnickschnack ist HC Sense 6 auf Geschwindigkeit getrimmt und das merkt man auch. Nichts hängt oder ruckelt und läuft sehr flüssig. Das gilt übrigens auch für die neuen Gesten. Tippt man doppelt auf das ausgeschaltete Display, weckt man  das M8 auf. Kennt man bereits von den neueren LGs und nennt sich dort Knock-Code. Überaus praktisch. Wischen von Links nach Rechts auf dem ausgeschalteten Display weckt es auf und startet BlinkFeed. Dasselbe von rechts nach links öffnet den Homescreen. Und es gibt noch ein paar mehr davon.

Wer seine taglichen sportlichen, oder auch nicht sportlichen, Aktivitäten aufzeichnen möchte, sollte sich einmal FitBit näher anschauen. Hier werden nicht nur Aktivitäten wie Joggen getrackt, sondern auch normal gelaufene Strecken, zugeführte Kalorien usw.

Ansonsten bietet HTC Sense eigentlich alles, was man von einem vernünftigen Launcher erwartet. Durch Themes veränderbare Homescreens, anpassbare Zahl (Raster) der Icons, die Möglichkeit Apps auszublenden, direkte Deinstallation mehrerer Apps direkt im Appdrawer, frei anpassbare Anordnung der Apps in Ordners auch im Appdrawer usw. Es gibt jede Menge zum personalisieren und obwohl ich solche Herstelleroberflächen nicht wirklich leiden kann, hilft mir HTC Sense 6 mehr als es stört. Also der Weg in die richtige Richtung.

 

Leistung:

Was erwarten wir denn von einem Flaggschiff eines Herstellers? Nicht weniger als Power bis zum abwinken. Und das bietet das M8 mehr als genug. Der 2,3 GHz Snapdragon 801 Quad-Core Prozessor, die Adreno 330 GPU und 2 GB RAM treiben das Teil zu Höchstleistungen. Viel mehr geht im Moment nicht und egal was ihr mit dem M8 anstellt. Das Gerät bewältigt alle Aufgaben ohne jeden Hänger oder Zucken. Selbst aufwendige Spiele wie Asphalt 8 oder GT Racing 2 scrollen butterweich und in einem irren Tempo über das Display. Nicht einmal Abstürze gibt es zu beklagen.

HTC One M8 Leistung (1)Hier noch ein paar Benchmark Ergebnisse:

  • AnTuTu: 36578
  • Base X Mark: 26142 / 12398
  • CF-Bench: 39831 / 39036 / 39354
  • Ice Storm: Maxed Out
  • Ice Storm Extreme: Maxed Out
  • Ice Storm Unlimited: 20370
  • NenaMark 2: 59,9 fps
  • Quadrant Standard: 24334
  • Vellamo: 1825 / 1286

Bei den Ergebnissen ist aber höchste Vorsicht geboten. Auch HTC steht im Verdacht, die Zahlen künstlich zu tunen. Der „Trick“ ist ganz einfach. Sobald das Gerät erkennt, dass ein bekannter Benchmark gestartet wird, aktiviert es irgendeinen Turbo. Also sind die Zahlen nicht sehr aussagekräftig. Ich persönlich halte immer noch nichts von Benchmarks, denn auch ohne Tuning sind sie nicht wirklich brauchbar, aber darüber kann man vortrefflich diskutieren.

→ Teil 3 – Display, Kamera und Akku

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

4 Comments

  • rainier sagt:

    Alles flüssig das ich nicht lache .habe es jetzt schon seit zwei Monaten und es ist einfach schrecklich. Wenn ich Videos schaue per YouTube oder Filme die bei mir auf dem Handy sind offline…… Kommen immer ruckler nach ein paar Minuten . Das regt mich tierisch auf . Wenn ich dann In die Einstellungen gehe dann ruckelt es kurz , erst dann nach 2sekunden ist es flüssig. Das Teil ist müll für das geld . Muss es jetzt schon einschicken weil mir dieses ruckelgelage auf die nerven geht . Und das Beste ist , ich habe gar keine alle drauf und trotzdem ruckelt es bei Videos . Bei Spielen komischerweise nicht die ich gestestet habe . Totalschaden …dreckstelefon mehr nicht.

  • Videos ruckeln sagt:

    Was rainier schreibt kann ich leider nur bestätigen. Videos ruckeln alle 30-40 Sekunden einmal kurz. Ton läuft normal weiter. Egal ob auf der SD oder Youtube etc. KOMPLETTER Werksreset bringt auch nichts. Kann also keine App von „Drittanbietern“ sein. Wurde nie gerootet oder sonst was. Das ist sehr frustrierend. Sonst läuft alles.

    • Peter W. sagt:

      Verallgemeinern sollte man das aber nicht. Der Grund ist einfach. Im welchen Format liegt das Video vorr? Welchees Containerformat? Welche Einstellungen? Sind diese für Smartphones optimiert?

      • Videos ruckeln sagt:

        Hallo danke für die Antwort die Videos befinden sich im normalen .mp4 Format wie auf meinem älteren Note 2. Es ruckeln aber auch die auf Youtube (auch Browser-Version) Supertube und Co. Habe den Flash Player mal probehalber installiert um Videos auf z. B. RTL Nitro zu testen. Konnte da keine Ruckler festellen. Ich hoffe das Problem wird mit Android 4.4.3 weg sein. Wenn es denn mal erscheint für mein Vodafone gebrandetes M8.
        Grüße

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen