Neuigkeiten
HTC One X im Dauertest Teil 3 – durchschnittliche Performance und Display

HTC One X im Dauertest Teil 3 – durchschnittliche Performance und Display

Bisher war ich vom HTC One X völlig begeistert. Tolles Design, tolle Haptik, HTC Sense 4.0 und überhaupt das aktuellste, was man derzeit in so ein Gehäuse quetschen kann. Dann habe ich den Fehler gemacht und es mit meinem Galaxy Nexus verglichen, welches viele als mögliche Alternative zum One X sehen. Hätte ich das mal lieber gelassen…

Teil 1 – erste Erfahrungen im Vergleich zum Galaxy Nexus
Teil 2 – HTC Sense 4.0 und vorinstallierte Apps

Leistung & Performance:

4 Kerne hat der 1,5 GHz Prozessor und somit eines der ersten überhaupt, die mit Nvidias Tegra 3 ausgestattet sind. Es ist halt so wie im richtigen Leben. Auf dem Datenblatt steht viel und auch die diversen, in meinen Augen sinnlosen, Benchmarks haben keinerlei Aussagekraft, wie sich so ein kleines Stück High-Tech im Alltag zu erkennen gibt. Von daher gehe ich mal ganz nüchtern an dieses Thema heran.

Nach mittlerweile 4 Tagen mit dem One X kann ich bisher keinerlei Abstürze oder größeren Hänger bemerken. Wobei man aber sagen muss, das man auch einen Quad-Core ordentlich ins schwitzen bringen kann. Zu Beginn werden bei mir in einem Rutsch gleich mal knapp 40 Apps installiert. Und dabei kam das One X mehrfach ins Stocken. Aber richtig. Es war mehrere Sekunden nicht mehr benutzbar. Hat einfach nicht mehr reagiert. Aber das sind wirklich Ausnahmesituationen.

Zuerst einmal habe ich beim One und Galaxy Nexus diverse Dateien und Ordner kreuz und quer hin und her kopiert. Unter anderem mehrere Videos von je 700 MB Größe, einen Ordner mit knapp 600 Icons, meinen kompletten Musikordner mit knapp 3,5 GB und die Ergebnisse zeigen ziemlich beeindruckend, wie viel schneller der 1,5 GHz Prozessor des One X gegenüber dem 1,2 GHz Dual-Core des Nexus ist.

Als Beispiel sei hier einer meiner Musikordner genannt, der exakt 100 Titel beinhaltet und 659 MB groß ist. Als das One X diesen Kopiervorgang beendet hat, ist das Nexus erst bei Titel Nr. 61 von 100. Bei einzelnen Dateien wie einem 700 MB großen Film ist der zeitliche Unterschied kaum messbar.

Bei Spielen ist der Unterschied auch nicht so ausgeprägt, wie es sich einige sicher gewünscht hätten. Bei grafisch anspruchsvollen Games wie Need for Speed Hot Pursuit oder dem Hubschraubersimulator C.H.A.O.S ergibt ein eindeutiges Patt. Beide ruckeln an den gleichen Stellen, machen aber trotzdem einen Heiden Spaß. Wobei man aber sagen muss, das das Nexus einen Ticken mehr Spaß macht. Grund ist das Display, worüber ich im nächsten Punkt noch im Detail schreiben werde.

Ansonsten scheint sich ein Tegra 3 auf einem Smartphone derzeit nicht zu lohnen. Hängt vermutlich mit den Apps zusammen, die noch nicht das komplette Potential eines Tegra 3 ausnutzen. Das im Betriebssystem selbst kein deutlicher Vorsprung im Alltagsbetrieb bemerkbar macht, ist eigentlich logisch. Da gibt es so gut wie keine Aufgaben, die einen Prozessor wirklich fordern.

Obwohl ich auf Benchmarks nix mehr gebe, habe ich trotzdem mal auf beiden den Vellamo lassen. Das Galaxy Nexus erreicht 1088 Punkte und das One X derer 1679. Der Unterschied klingt schon gewaltig, nur leider merkt man davon nix…

Somit kann man festhalten, das ein Tegra 3 erst so richtig sein Potential offen legt, wenn er so richtig gefordert wird. Aber das tut derzeit wohl keine App und auch Android als solches hat nichts vom Leistungsplus.

Übrigens…wer Angst hat, das man bei einem Totalabsturz des One X ohne entnehmbaren Akku aufgeschmissen ist…es ist einen echten Warmstart. Einfach die Power-Taste mehrere Sekunden gedrückt halten und es startet neu. Klappt wirklich. Egal ob keine Tasten mehr reagieren, das Display eingefroren ist oder man im Recovery Modus (Power-Taste + Lautstärke leiser) befindet. Ein echter Rettungsanker, wenn nichts mehr geht.

Display:

Das HTC One X tritt mit einem 4,7″ Super LCD 2 Display mit 1280 x 720 Pixel und Gorilla Glas gegen das Samsung Galaxy Nexus an. Dieses bietet ein 4,65″ Super AMOLED HD Display und ebenfalls 1280 x 720 Pixel.

Von der Auflösung sind beide also gleich, aber trotzdem wird auf dem One X (rechts im Bild) mehr angezeigt, als beim Nexus. Keine Zauberei, sondern ein einfacher Trick. Während das Nexus die Tasten unten direkt im Display einblendet, hat HTC diese Tasten außerhalb des Display ausgelagert. So bleibt mehr Platz für Inhalte.

Wer das Bild genau anschaut, wird bemerken, das das Display des One X eine ganze Ecke heller ist. Und so ist es auch. Gegen das One X wirkt das Nexus erheblich dunkler und das obwohl beide auf maximale Helligkeit gestellt sind und die Automatik deaktiviert.

Die folgenden Bilder sind Screenshots, also wurden nicht abfotografiert. Oben ist immer das Nexus zu sehen, darunter das One X. Auch hier sind die Unterschiede in der Helligkeit deutlich sichtbar. Aber man muss auch gleich dazu sagen, das man im Normalfall die Helligkeit automatisch regeln lassen wird und dann sind die Unterschiede nicht mehr so extrem. Aber ich finde, das man so etwas bei einem ehrlich gemeinten Test zeigen muss.

Worüber ich aber wirklich entsetzt bin, ist der sog. Schwarzwert. Schwarz sollte auch als Schwarz auf dem Display dargestellt werden. Je kräftiger das Schwarz, umso besser.

Das Ganze, also die Helligkeit und der Schwarzwert spielen bei bei der Lesbarkeit von Texten eine nicht ganz unerhebliche Rolle. Daher habe ich noch mal zur Demonstration beide Displays abfotografiert. Fotografiert deshalb, weil die Screenshots beim One X tiefschwarz sind, was man im Wirklichkeit nicht behaupten kann.

Das erste Foto zeigt ein schwarzes Wallpaper. Einfach nur schwarz. Das nächste ein weiteres Wallpaper in reinem schwarz nur mit dem Android Scriftzug, der im original satt grün ist. Damit niemand behaupten kann, das es nur bei der Anzeige von Bilder so bescheiden aussieht habe ich mal ein Wallpaper im Browser anzeigen lassen. Auch hier sieht man eindeutig die krassen Unterschiede beim Kontrast, Farbtreue und Schwarzwert. Und weil es so schön schaurig ist, noch mal ein Foto der beiden Appdrawer und zu guter Letzt ein Text von Wikipedia im Browser.

Und jetzt verrate mir mal bitte jemand, wo das Display des One X alles in den Schatten stellen soll. Für mich alles andere als perfekt oder das Beste. Ganz im Gegenteil.

Und weil mir vorgeworfen wurde, ich hätte mit PhotoShop die Bilder manipuliert hier ein kleines Video:

Noch ein Wort zu Gorilla Glas, welches angeblich das One X schützen soll. Sehr kratzfest soll es sein. Im Alltag soll ihm nichts anhaben können. Nicht einmal Schlüssel oder sonstige metallische Gegenstände, mit denen so ein Smartphone im Laufe der Zeit in diversen Taschen konfrontiert wird.

Dazu möchte ich sagen, das ich meine Handys allesamt behandele wie ein rohes Ei. Um eben den Wiederverkaufswert so hoch wie möglich zu halten. Denn nach einem Test verkaufe ich die Geräte wieder. Und so trage ich alle Handys in eeiner extra angefertigten, extrem robusten Tasche (siehe Testbericht). Zu Hause steht es in einem Halter, der mit weichen Samt bezogen ist. Damit eben nichts passieren kann. Und dann sehe ich heute das…

Ich kann es mir absolut nicht erklären. Ich trage weder Nägel, noch Schraubenzieher oder sonstige Gegenstände in meiner Tasche herum. Schüssel liegen bei mir immer im Auto. Aber das kann es echt nicht sein. Nicht bei Gorilla Glas und nicht bei einem Gerät für 600 €…

Mir ist bewusst, das ich mit meiner Beurteilung ziemlich alleine dastehe, aber ich kann den aktuellen Hype um das One X nun nicht mehr nachvollziehen. Alle reden vom “Besten Display seit dem iPhone 4S, noch nie dagewesene Schärfe und Farbtreue. Keine Ahnung, was bei meinem anders ist, oder ob meines defekt ist. Aber die Bilder sprechen eine klare Sprache oder seht ihr das anders?

Teil 4 – Kamera und Akku

Über Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.
  • Sascha2508

    Da muss ich Ihnen leider etwas widersprechen. Denn auch ich hatte das Galaxy Nexus und nun das One X. Die Farbtreue vom One X Display ist bei weitem besser, weil kein Amoled mit überzogenen grellen Farben. Der von Ihnen bemängelte Schwarzwert ist logisch, den beim Amoled leuchtet bei Schwarz nix, also hat es den besten schwarz Wert. Aber in Puncto Langlebigkeit von Amoled Screens oder deren einbrennen wird nix erwähnt. Mir ist ein “fast” schwarz lieber als ein eingebranntes Amoled Display. Warum bei Ihnen ein Kratzer auftauchte? Nun ja komischerweise kommt sowas auch bei Usern eines SGS2 oder Galaxy Nexus. Hierbei kann es sich um Produktionsfehler oder doch unbedachte Umgangsweise handeln. Ich finde hier wurde zu lange die “Nexus Brille” getragen oder aber tatsächlich ein Montagsgerät erwischt. 

    • NilsCo

       Ich stimme dir voll zu, denn, dass bei einem IPS-Panel das Schwarz nicht so sehr schwarz sein kann, wie bei einem AMOLED, das ist nunmal so. Ich habe gehört, dass das One X in Punkto Farbtreue und Kontrast überzeugt. Und dazu eine tolle Helligkeit hat.

  • http://twitter.com/GaniiF4M Jens Wächter

    Hm,das mit dem Displayschaden ist natürlich ärgerlich und merkwürdig.Ansonsten wie ich so lesen kann
    Ist der Prozessor beim Dateien kopieren und aufwendigen Sachen doch recht gut.
    40 Apps gleichzeitg wird wohl auch kein anderes Handy packen.
    Displayprobleme bei Texten,oder speziellen Wallpapern sind auch bei vielen Amoled Displays bekannt.
    Auch das mit den Spielen,besonders welche die von Nvidia selbst sind.
    HTC will aber ein Update bringen,zwecks Performance,Akku und Kamera.
    Auch kann es sein das du eins mit nem Displayfehler erwischt hast.Einige die das Handy haben
    berichten darüber.Die Fehler hat aber nicht jeder,wie ich z.B.!

  • http://twitter.com/GaniiF4M Jens Wächter

    Noch zu den Spielen:
    HTC arbeitet mit den Entwicklern daran und äußerte auch,das es kein Problem mit dem
    Prozessor ist!

    • http://www.mobi-test.de/ Peter W.

       Also den Vorwurf mit der Nexus Brille weise ich mal entschieden von mich. Wer unsere Seite verfolgt kann nachlesen, wie oft ich die Handys wechsel. Und das NExus habe ich erst seit 3 Wochen…davor war ich begeisterter Galaxy Note Nutzer, davor viele von HTC.

      Und eingebranntes Display? Wir schreiben 2012…da gibt es das nicht mehr. Und wie soll sich ein Display nach 3 Tagen einbrennen? Wenn dem so ist, dann verkauft uns HTC schönen Schrott für 600 €, Das habe ich bei billigeren Smartphones nach Wochen noch nicht erlebt.

      Und wegen Performance-Update. Sind Käufer heute die Betatester? Kann ja echt nicht sein…bei einem iPhone würde die Welt darüber berichten, wenn sich Apple so etwas erlauben würde. Und nein, ich bin kein Apple Fan.

      • http://twitter.com/GaniiF4M Jens Wächter

        Apple is so ne andere Sache und auch nur ein Hype wie ich finde.
        Der Name halt und Bekanntheitsgrad,viele wollen es deswegen einfach.
        Auch verbreitet sich vieles deswegen viel schneller.
        Beim iPhone gab/gibts auch genug Probleme,oder wie aktuell beim iPad.
        Welches Handy hat auch nicht seine Mängel oder Probleme,direkt nach dem
        Kauf oder nach einem Update,was dann wieder mit nem neuen Update behoben
        wird.
        Updates zwecks Performance und anderer Problem gibts galub ich auch so ziemlich
        bei jedem Handy.
        Einzig der Displayschaden is weng merkwürdig,alles andere empfinde ich nicht so.
        Die anderen Displayprobleme sind auch bei vielen Amoled Displays bekannt
        und zwecks Prozessor und Spielen,da arbeiten manche Apps/Spiele einfach noch
        nicht so richtig mit nem Quad-Core Prozessor zusammen.
        Spiele selbst sind mir aber unwichtig.

        Interessant wäre nur auch das One X mit dem Snapdragon Krait Prozessor von
        der US Version,mal um zu Vergleichen.

         

        • Gast

          Oh man ich besitze einen Galaxy Nexus und das schon seit 4 Monaten. Nirgends hat sich etwas eingebrannt oder so. Unglaublich.

          • Olli

            Nach 4 Monaten kannst du das auch nicht sehen. Bei meinem Galaxy S2 war das erst nach ca. 8-9 Monaten sichtbar, und auch nur oben, wo die Taskleiste sitzt. Bei dunklen Blautönen z.B. konnte ich sogar den eingebrannten Akkustand ablesen, und Schatten von der Uhr. Ich habe jetzt das HTC One X und bin eigentlich ziemlich zufrieden, nur muss ich mich an die sehr warme Farbdarstellung gewöhnen, da IPS halt nunmal wärmer als normale LCDs sind…

      • Sascha2508

        Das einbrennen bezieht sich auf Amoled. Denn Amoled sind organische LED´s, diese auch noch dazu altern, was sich auf die Qualität auswirkt, natürlich nur wenn man das Gerät länger als 3 Tage nutzt, wovon ich mal bei den meisten ausgehe die so ein haufen Geld investieren. Samsung verkauft uns somit eigentlich genau genommen die weniger haltbare Variante eines Displays. Ein Grund warum Apple beim IPhone nicht auf Amoled setzt, weil ein IPS Panel technisch besser ist.

        • Darktrooper1991

           Ich besitze ein Wave(seit 1 1/2 Jahren) und ein S2(seit 5 Monaten), bei beiden hat sich bisher nichts eingebrannt.
          Auch das maximale Alter eines AMOLED ist nicht so schlimm, denn ein OLED-Display hält weitaus länger als ein Smartphone(ich glaube ca. 10 Jahre).
          Bisher habe ich noch keine größeren Probleme mit dem Display gehabt.

        • pommesmatte

          So ein Quark.

          Einbrennen gibts bei OLED nicht!
          Es stimmt, das OLEDs relativ schnell altern, dei LEDs werden dunkler und deshalb kann es passieren, dass ein Bereich der immer hell leuchtet früher dunkler wird.

          Auf einer ganz weißen Fläche sieht man dann das vorher dauerhaft leuchtende als dunklen Schatten. Bei guten OLED Displays dauert das aber einige Jahre.

          Darüberhinaus altern die blauen LEDs etwa doppelt so schnell wie die roten und grünen, was mit der Zeit zu einer Farbverschiebung führt, aber auch das erst nach Jahren.

          Ich kann bei meinem Nokia C7, was ich seit fast 2 Jahren benutze jedenfalls absolut nix dergleichen erkennen.

          Und Apple benutzt keine AMOLEDs, weil es nicht genug Fertigungskapazitäten gibt um die iPhones mit Displays zu versorgen, die den hohen Qualitätsanforderungen von Apple genügen würden. Apple hat schon öfter durchblicken lassen, dass sie gern AMOLED benutzen würden.

      • thor2001

        Dass die Amoleds einbrennen sollen ist in einigen Foren zu lesen, jedoch nur bei maximaler Helligkeitseinstellung.

        Auch soll die Blau-Darstellung das Altern der Amoleds (des Leuchtstoffes) beschleunigen.

        Ich kann dazu nichts sagen, da ich erst seit Sept. 2011 ein Amoled-Samsung (SGS2) habe und mittlerweile auf ein Note umgestiegen bin.

        Grüße

  • http://millestreet.wordpress.com/ Patrick M.

    Super Test, wie ich finde. Sehr interessante Vergleiche. 

  • Matti Mg10

    Super Bericht, da kann ich beruhigt mein Galaxy Note weiter benutzen!!! Aber was mir wirklich sehr am Herzen liegt ist etwas ganz anderes. Ich habe vor ein paar Wochen gelesen das Samsung hochgiftige Stoffe eingesetzt hat und das 50 Mitarbeiter gestorben und 114 an Krebs erkrankt sind, und sie haben den dritten Platz bei den schlimmsten Unternehmen weltweit gewonnen! Meine Frage ist soll man trotzdem weiter Produkte dieses Unternehmens kaufen? PS das Handy habe ich gekauft bevor ich von diesem Skandal gelesen habe.

  • http://twitter.com/GaniiF4M Jens Wächter

    Ein Grund warum Snapdragon Prozessor in der US Version wird wohl der fehlende LTE Support beim
    Nvidia sein.Wer weiß was noch ;)

  • http://www.mobi-test.de/ Peter W.

    Da mir gerade vorgeworfen wurde, das ich bei den Fotos mit PhotoShop nachgeholfen haben soll…

    http://www.youtube.com/watch?v=El7EP9D6mHE

     

  • Peter M.

    Eine “Beurteilung” von Displays führt immer zu Diskussionen. Das beweist diese Nachricht exemplarisch. Selten habe ich in diesem Blog in den letzten Wochen so viele Kommentare bei einer Meldung gesehen wie hier. Displays sind u.a. eine Frage der Wahrnehmung und des Geschmacks. Ich weiss nicht wie oft ich schon vor diesen grossen Fernseh Wänden bei MM oder Saturn gestanden habe und mich gefragt habe, welcher nun wirklich DER Beste sei. Man kann vielleicht noch Schärfe und Helligkeit, Ausleuchtung etc. als rationale Kriterien heranziehen, die Wahrnehmung von Farben etc. ist Geschmackssache. Und das es viele Leute auch mit nur leichter Farbenblindheit gibt (viele davon wissen es gar nicht), macht solche Diskussionen dann nicht einfacher. Hier gibts übrigens eine ganz guten Test, der für jeden mal ganz interessant ist zu machen.

    http://www.colour-blindness.com/de/colour-blindness-tests/ishihara-colour-test-plates/

    Es gibt den Test übrigens auch als Android App :-)

    http://antonytran.co.uk/colour-blend/

    Back to Topic:
    Als ich letzte Woche entschied das One X zu kaufen habe ich beim Händler noch eine gewisse Zeit gezögert, weil mich diese brutalen Farben des Motorola Razr irgendwie fasziniert haben. Dann noch mit dieser rot-blauen Tapete wird man von der Ausstrahlung fast erschlagen. Dagegen schien mir die Ausstrahlung des One X Displays abgerundet, ausgewogen, fast unauffällig. Persönlich mag ich kräftige Farben. Mir gefällt deshalb Romero Britto auch besser als Picasso. (Super)Amoled besser als andere. Im Hinblick auf das hervorragende Gesamtpaket habe ich mich aber trotzdem für das One X entschieden.
    Zuhause angekommen lag dann mal durch Zufall mein altes N97 neben dem One X und ich dachte ganz spontan, au backe, mir war all die Jahre eigentlich gar nicht bewusst wie gut das Display des N97 eigentlich war. Da ist weiss wirklich weiss, grau wirklich grau, schwarz wirklich schwarz, während ich beim One X im direkten Vergleich dachte, weiss ist nicht ganz so weiss, etc. Volles aufdrehen der Helligkeit hat das dann allerdings relativiert.
    Trotzdem habe ich jetzt absolut kein Problem mit dem One X Display. Es ist harmonisch, abgerundet, scharf, farbtreu, angenehm für die Augen, und vor allem, ohne direkten Vergleich ist es wie bei jedem Fernseher. Wenn man ihn mal zuhause hat und nur noch ein Display sieht, ist die ganze MM Unsicherheit, was denn nun das Beste sei, obsolet. Ich kann deswegen jetzt hier nicht das Display des One X schlecht reden, oder gar pauschalisiert auf das ganze Gerät übertragen. Es gibt genauso viele Leute denen gefallen diese knalligen Farben eines (Super)Amoled Displays nicht, weil sie eher abgerundete, harmonische Farben mögen. Anderen kann es nicht genug farbig sein. Bei Geschmacksfragen ist halt der Bezugspunkt für die Meinung entscheidend.

    • Kenan1206

      hat es sich gelohnt für dich das smartphone zu kaufen?

  • http://www.mobi-test.de/ Peter W.

     Man darf bei aller Diskussion nicht vergessen, das ich hier meine Meinung aufgeschrieben habe. Bis ich das One X direkt mit dem Nexus verglichen habe, ist mir das mit den Schwarzwerten gar nicht mal so extrem aufgefallen. Und seien wir mal ehrlich. Es wird im Normalfall auch niemanden auffallen. Nur habe ich eben das Glück beide Geräte hier liegen zu haben. Also habe ich meine Eindrücke geschildert.

    Was ich nicht so schön finde, das hier mit aller Macht versucht wird, das Ganze Thema Display mit irgendwelchen halbseidenen Weisheiten von wegen “Einbrennen” und ähnlichen Quatsch schön zu reden.

    Wir sprechen hier von einem der teuersten Smartphones (wenn man mal von Vertu und anderen Luxushandys mal absieht), welches derzeit auf dem Markt ist. Warum sollte ich mich also mit so etwas zufrieden geben, wenn ein 200 € günstigeres Gerät das in für meinen Eindruck bessere Display liefert?

    Bei Facebook wurde mir sogar vorgeworfen, das ich mit PhotoShop nachgeholfen haben soll…registriert es als das was es ist. Meine persönliche Meinung zu einem 600 € Smartphone, für das meine Mutter lange stricken müsste. Nicht mehr und nicht weniger…

    P.S. schon mal bei phonearena geschaut? Die haben die beiden auch verglichen und wer gewinnt den Vergleich?

    “Meanwhile, without being too puffed up, the Samsung Galaxy Nexus has
    managed to put itself ahead of the HTC One X, thanks to its competitive
    number of features, better camera, as well as more reliable and
    intuitive software experience.”

    http://www.phonearena.com/reviews/HTC-One-X-vs-Samsung-Galaxy-Nexus_id3001

  • Newsarchiv

    Ich muss sagen das ich persönlich kein Telefon kaufen würde ohne es selber irgendwie in meinen Händen gehalten habe. Man kann gerne auf Videos und Testberichte vertrauen aber was Haptik und Display angeht dann sollte man es doch selber Live bei einem Händler anschauen und mal in die Hände nehmen und bei vielen sind diese auch eingeschaltet als Vorführgerät

  • Kenan1206

    ich habe das one x gekauft und wollte auch aufwendige spiele spielen aber es hakt, wir das durch ein firmwareupdate besser oder soll ich es zurückgeben?

    • http://www.mobi-test.de/ Peter W.

       Ich glaube eher das es an den Spielen liegt, das sie nicht das Potential des Tegra 3 nutzen. Und mit einem Smartphone mit einem kleineren Prozessor wird es definitiv nicht besser laufen.

      • Kenan1206

        ich habe wirklich angst das ich mein geld aus dem fenster geworfen haben :S  ich hoffe einfach mal die firmware wirds hinrichten..

  • Tanja

    Danke danke danke = ) Dein RETTUNGSANKER hat mich echt GERETTET = )) DANKE DANKE DANKE

  • Mo

    Ich stimme vollkommen zu, hab mich von Lobliedern blenden lassen und habe das One X nun nach nicht mal einem halben Jahr entnervt wieder ausgetauscht. Hat in meinen Augen mehr Nach- als Vorteile. Das ständige Überhitzen, sogar beim “einfachen” Arbeiten (Surfen!), der unterirdische Akku und das kratzanfällige Display sind für mich ein unverzeihliches NoGo bei einem High-End-Gerät.