HTC reagiert auf das Import- und Verkaufsverbot für die USA

HTC hat in den USA in einem Patentstreit gegen Apple den Kürzeren gezogen und wird deshalb ab April 2012 mit einem Verkaufs- und Importverbot für alle Modelle belegt. Das lässt HTC natürlich nicht auf sich sitzen und hat bereits Abhilfe angekündigt. Es wird eine neue Produktstrategie aufgezogen und das erste Modell dazu soll wohl HTC Elite heißen.

Wir haben uns ja erst vor kurzem in einem HTC Ratespiel ein wenig darüber lustig gemacht, weil von denen zwar jede Menge Smartphone auf den Markt geworfen wurden, aber alle irgendwie gleich aussehen. Macht euch mal den Spaß und ratet mit. Dann wird man auch verstehen, warum die Verkaufszahlen im letzten Quartal nach unten gegangen sind.

Erschwerend kommt jetzt hinzu, das HTC in einem Patentstreit mit Apple in den USA verloren hat. Einem der wichtigsten Märkte überhaupt. Im Kern geht es um das Patent mit der Nummer 5946647, welches Apple besitzt um die Funktion das z.B. eine Mailadresse oder Telefonnummer automatisch erkannt wird und direkt für einen Anruf oder neue Mail genutzt werden kann. Ursprünglich hatte Apple gegen den Verstoß von 10 Patenten geklagt, letztlich blieb aber davon nur diese eine übrig.

Die ITC (International Trade Commission) wurde darauf hin aktiv und hat für HTC Geräte ab dem 19. April 2012 dieses Verbot verhängt. Wenige Stunden später hat sich HTC zu Wort gemeldet und dreht das jetzt so hin, das es ein kleiner Sieg gegen Apple wäre, weil eben nur ein Patent gerichtlich moniert wurde und nicht alle 10…verrückte Welt. Aber man werde reagieren und diese Funktionalität entfernen:

„We are gratified that the Commission affirmed the judge’s initial determination on the ‘721 and ‘983 patents, and reversed its decision on the ‘263 patent and partially on the ‘647 patent. We are very pleased with the determination and we respect it. However, the ‘647 patent is a small UI experience and HTC will completely remove it from all of our phones soon.“

Dazu möchte der taiwanische Hersteller auch sein Produktportfolio auf Vordermann bringen und nicht im Wochentakt optisch nahezu identische Geräte auf den Markt werfen.

Weniger ist mehr und so wird man 2012 erheblich weniger Neuheiten bringen als 2011. Den Anfang soll ein Windows Phone Gerät machen, welches über ein 4,7″ Display und 4G LTE unterstützt. Man will sogar ein Datum kennen – 5. Februar 2012

Dazu will man bei BGR erfahren haben, das HTC mit einem „Elite“ genannten Super-Smartphone mit Android 4.0 ICS ebenfalls im 1.Quartal kommen will.

Man darf also gespannt sein, ob es HTC wirklich schafft diese Einheitsoptik bei den neuen Modellen zu verbannen und gleichzeitig die Patentprobleme in den Griff zu bekommen.

Quelle / Quelle / Quelle

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

2 comments

  1. „so wird man 2012 erheblich weniger Neuheiten bringen als 2012.“
    ?!?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen