HTC Velocity 4G – das Erste LTE Smartphone kommt zu Vodafone

Das Rennen um LTE hat begonnen, denn heute hat Vodafone zusammen mit HTC und Qualcomm auf einem Event „sein“ erstes Smartphone mit LTE vorgestellt. HTC Velocity 4G heißt es und soll mobiles surfen mit ungeahnter Geschwindigkeit ermöglichen. Halt da, wo es LTE derzeit gibt, denn der Ausbau befindet sich noch am Anfang. Von den technischen Daten her ist es mit dem bereits in den USA erhältlichen Velocity 4G identisch.

Rein optisch bietet es leider keine Überraschung. HTC eben und durch die weiße Farbe sieht es dem Sensation XL zum verwechseln ähnlich. Zumindest auf den ersten Blick von vorne.

Technische Daten:

  • Android 2.3.7 Gingerbread (Update auf ICS derzeit ungewiss)
  • HTC Sense 3.5
  • 4,5″ qHD Display mit 540 x 960 Pixel
  • 1,5 GHz Qualcomm Dual-Core-Prozessor
  • 1 GB RAM
  • 16 GB interner Speicher
  • 8 Megapixel Kamera mit Autofokus,  Dual-LED Blitz und 1080p Videoaufnahme
  • 1,3 Megapixel Frontkamera
  • WLAN 802.11 b/g/n
  • Bluetooth 3.0
  • USB und Wi-Fi tethering
  • microSD Slot
  • 3,5 mm Headsetbuchse
  • Radio
  • GPS
  • DLNA
  • 129 x 67 x 11,27 mm
  • 163 g
  • 1620 mAh Akku

Ab dem 1. März soll es exklusiv bei Vodafone erhältlich sein, wobei es dann zu einem 2-Jahres Vertrag 50 € kosten soll. LTE kostet ab 10 € pro Monat Aufpreis.

Quelle / Quelle

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

One comment

  1. HTC scheint nicht viel gelernt zu haben. Da kündet man ein Supersmartphone à la Endeavour ohne LTE an (klar, wenns Windows nur zu Apollo bringt muss es da schon mindestens Endeavour sein), und Tage später ein erstes LTE Phone.
    Wie gewohnt, für jedes Feature ein Phone, damit der User weiter nicht weiss welches er nun kaufen soll und halt am Ende zum iPhone greift. Da macht man nichts falsch.
    Hätte Endeavour noch LTE, dann… naja. Schwamm drüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen