Dank der PR-Agnetur von Huawei kann ich schon direkt zur Markteinführung das Ascend G740 einem etwas verkürzten Dauertest unterziehen. Verkürzt deshalb, da ich es „nur“ 18 Tage zur Verfügung habe. Aber selbst diese Zeit reicht aus, um mir ein sehr genaues Bild von diesem Mittelklasse-LTE-Smartphone zu machen. Hier nun die Übersicht mit allen wichtigen Daten und Infos zum Gerät.

Das es sich beim G740 nicht um einen direkten Nachfolger des Huawei Ascend G700 (Testbericht) handelt, sieht man alleine schon an den technischen Daten. Eine ältere Firmware, ältere Version der hauseigenen Oberfläche EmotionUI, schwächerer Prozessor, nur halb so viel RAM und nur eine Simkarte. Dafür halt LTE.

Übersicht:

Teil 1 – Unboxing und Erster Eindruck
Teil 2 – Betriebssystem, Apps und Performance
Teil 3 – Display, Kamera und Akku
Teil 4 – Klang, Konnektivität und Fazit

Technische Daten:

  • Android 4.1.2 Jelly Bean
  • Emotion UI 1.5
  • 5″ TFT Display mit 1280 x 720 Pixel
  • 1,2 GHz Snapdragon 400 Dual-Core Prozessor
  • Adreno 305 GPU
  • 1 GB RAM
  • 8 GB interner Speicher
  • microSD bis 32 GB
  • 8 Megapixel Kamera
  • 1,3 Megapixel Frontkamera
  • LTE
  • Bluetooth 4.0
  • GPS
  • WLAN 802.11 b/g/n (2,4 GHz)
  • 139,5 x 71,5 x 9,3 mm
  • 155 g
  • 2400 mAh (wechselbar)

Produktseite: http://www.huaweidevices.de/ascend-g740

Das G740 ist ab sofort in den Farben Grey Blue und Weiß zum Preis von knapp 290 € erhältlich.

 

[asa]B0058UWJ0G[/asa]

4 KOMMENTARE

  1. 1 GB weniger RAM als das G700, eine ältere Emotion- und Android-Version, nur Dual-Core, dafür LTE und ein etwas stärkerer Akku. Ist das die Preisdifferenz zum G700 (ca. 200 €) wert? Meine Meinung: Nein!

    • Du darfst nicht nach der UVP gehen. Das G700 kostet aktuell um die 200 € und das G740 knapp 260 €. Und da kommt man schon ins grübeln. Vor allem auf dem Land, wo LTE vorhanden ist. Vielen ist ein hohes Surftempo wichtiger als RAM oder GHz

  2. Naja – ich hab‘ ja schon geschrieben, dass ich das Ding nicht so toll finde und es aufgrund der Daten kein Nachfolger der G700 ist – bzw. ein schlechter.
    Einzig der Akku ist leistungsstärker. Und vielleicht relativiert die Geschwindigkeit von LTE ja den höheren Stromverbrauch, wobei mich dieser im Vergleich zu UMTS ja mal interessieren würde…

    • Einen direkten Vergleich des Akkuverbrauchs zwischen UMST und LTE habe ich bisher noch nicht gemacht. Überlege gerade, wie man das realisieren könnte. Aber so wirklich fällt mir da nichts ein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here