Huawei Mate 9 und Porsche Design HUAWEI Mate 9 – groß, edel, kräftig aber auch teuer

huawei-mate-9-porsche-design-banner

In München wurde heute das Huawei Mate 9 und zur Überraschung aller Anwesenden noch das Huawei Mate 9 im exklusiven Porsche Design vorgestellt. Beide sind edel, beide haben so richtig Dampf unter der  Haube und auch ziemlich teuer. Hier findet ihr alle wichtigen Daten, Infos, Preise und die Verfügbarkeit zu beiden Neuheiten.



Das Huawei Mate 8 (Testbericht) war für mich ein wahrer Samsung Galaxy Note Killer. Mindestens genauso potent, aber um ein paar nette Scheinchen günstiger zu haben. Die Zeiten sind nun wohl vorbei, denn spätestens mit dem Mate 9 spielt man auch preislich ziemlich weit oben mit und mit dem Porsche Design Mate 9 gar ganz oben, noch weit über einem iPhone 7 Plus. Aber das Teil ist nicht nur teurer geworden, sondern bietet auch was fürs Geld. Ok, diese Leica Dual-Kamera war ja schon bei der Vorstellung des Huawei P9 schon zur Genüge ausgeschlachtet worden. Hier ist es die nächste Generation geworden, die aus einer Monochrom-Kamera mit 20 Megapixel und einer 12 Megapixel RGB-Kamera besteht. Zusammen mit den neuen Google Pixel Geräten ist das Mate 9 eines der ersten Geräte, die Daydream VR-ready sind. Neu ist auch der hausweigene Kirin 960 Prozessor, der natürlich der potenteste Vertreter seiner Gattung sein soll. Und nicht zuletzt der 4000er Akku, der dank SuperCharge super schnell aufgeladen werden kann. Mit bis zu 5A bei 5V oder 2A bei 9V soll er abkönnen. Das alles mit der neuen EMUI 5.0 Oberfläche versehen, die von seinem Nutzer lernen und damit besser denn je unterstützen soll. Zudem sollen über 50% der Funktionen können mit nur zwei Klicks gestartet werden können und mehr als 90% mit drei Klicks. Vor allem darauf bin ich gespannt, denn zuletzt hat mich die mit Funktionen überladene EMUI nur noch genervt. Meine Frau schimpft eigentlich jeden Tag darüber.

Das Mate 9 und das Porsche Design sind im Inneren zum großen Teilen baugleich. Äußerlich trennen sie Welten. Das Porsche Design ist mit 5,5″ kleiner und erinnert durch sein zweiseitiges Curveed-Display sehr an Samsung Galaxy S7 Edge (Testbericht). Beim RAM gibt es deren 6 und der Speicher ist trotz 256 GB Bestückung nach wie vor noch erweiterbar. Dafür ist aber auch der Aufpreis mehr als heftig…

Huawei Mate 9:huawei-mate-9-front

  • Dual-SIM Standby mit Hybrid-Slot (Nano/ Nano)
  • Android 7.0 Nougat
  • EMUI 5.0
  • 5,9″ IPS-LCD 2.5D Display mit 1920 x 1080 Pixel
  • 373 ppi
  • 4x 2,4 GHz + 4x 1,8 GHz Kirin 960 64bit Octa-Core Prozessor
  • Mali-G71 MP8 GPU
  • 4 GB RAM
  • 64 GB interner Speicher
  • microSD Speicherkarte bis 2 TB
  • 20 und 12 Megapixel Leica Dual-Kamera mit optischen Bildstabilisator
  • 8 Megapixel Frontkamera
  • LTE Cat.12
  • WLAN 802.11 b/g/n/ac (2,4 GHz / 5 GHz)
  • WiFi-Direct
  • Bluetooth 4.2
  • NFC
  • Micro-USB 2.0
  • USB Typ-C
  • GPS / GLONASS
  • Fingerabdruckscanner
  • 156,9 x 78,9 x 7,9 mm
  • 190 g
  • 4000 mAh (nicht wechselbar)
  • SuperCharge Schnellladefunktion

Produktseite: n/a

Das Huawei Mate 9 ist ab Mitte November 2016 in den Farben Space Grey und Moonlight Silver zum Preis von 699 € im deutschen Handel erhältlich. Dazu kann man sich zwischen einer Single- oder eine Dual-SIM Version entscheiden. Allerdings ist das Dual-SIM Modell mit einem Hybrid-Slot bestückt. Will heißen, dass man sich hier entscheiden muss. Entweder Dual-SIM, dann aber ohne die Möglichkeit den Speicher per microSD zu erweitern, oder nur eine SIM, dann aber mit einer Speichererweiterung.

Video:

Porsche Design HUAWEI Mate 9:huawei-mate-9-porsche-design-front

  • 5,5″  Curved-AMOLED Display mit 2560 x 1440 Pixel
  • 534 ppi
  • 6 GB RAM
  • 256 GB interner Speicher
  • 152 x 75 x 7,5 mm
  • 159 g

Produktseite: n/a

Das Huawei Porsche Design Mate 9 in der Farbe Graphite Black ist im Dezember 2016 für den stolzen Preis von 1395 € in den Porsche Design Shops zu haben.

Pressemitteilung


About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

One Comment

  • Tobias sagt:

    Ein sehr toller Artikel 🙂

    Finde es echt bemerkenswert, dass Huawei eine solche Größe geworden ist, dass sie mittlerweile mit Porsche Design zusammenarbeiten. Das Design sowie die Technik überzeugen grandios.

    Benutze noch immer das Huawei Mate 8 und bin schon kräftig am überlegen ob ich nicht auf das neuere und natürlich auch schönere Modell umsteigen soll.

    Alles in einem, einfach ein super Hersteller.

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen