Huawei MediaPad X1 7.0 im Dauertest – Teil 3 – Display und Akku

0
4

Huawei MediaPad X1 7.0 im Dauertest Teil 3 liegt vor. Dieses handelt vom Full-HD Display und dem Akku. Wie sieht es aus? Kann es mit der grauen Eminenz Nexus 7 mithalten?

← Teil 2 – Betriebssystem und Leistung

Display:

Huawei MediaPad X1 7.0 Display (11)Das X1 trumpft mit Full-HD auf. Also einer Auflösung von 1920 x 1200 Pixel, verteilt auf einem 7″ IPS Display. Also exakt dieselbe Auflösung und Displaygröße wie beim Nexus 7 Modell 2013 (Testbericht). Und daher schenken sich die beiden nichts, aber auch gar nichts bei der Displayqualität. Schön scharf und farbenprächtig strahlt es seinen Besitzer an. Wem das noch zu wenig Farbe ist, oder schon zu viel, kann die Farbtemperatur seinen Wünschen anpassen.

Natürlich gibt es auch eine automatische Helligkeitsregelung, die gute Dienste leistet. Außer man kommt von einer dunklen Umgebung in eine sehr helle. Dann es minimal länger als normal, bis sich das X1 entschieden hat, was denn nun passend wäre. In den Displayeinstellungen findet man auch eine Option „Intel. Hintergrundbeleuchtung“ und „Heller Farbmodus“. Beim ersten könnte man meinen, dass das Display so lange aktiv bleibt, solange man auf das Display schaut. Beim hellen Farbmodus vielleicht eine weitere Aufhellung, sobald man ins Freie geht oder Filme bzw. Bilder anschaut. Leider schweigt sich die Anleitung darüber aus und auch wenn man beide Funktionen aktiviert, erkenne ich keinen Unterschied bzw. was sie bezwecken könnten.

Die hohen Helligkeitswerte machen sich im Freien bei Sonnenschein positiv bemerkbar. Wo andere Tablets zu Spiegeln mutieren, kann man mit dem X1 noch ganz bequem hantieren. Allerdings kann es passieren, dass sich die Sonne in der verchromten Umrandung spiegelt und man geblendet wird. Ansonsten gibt es nichts zu meckern. Bis auf einen minimalen Lichthof im oberen Bereich des Displays ist das Display schwarz, wenn dunkle Inhalte angezeigt werden sollen. Typisch IPS ist die hohe Blickwinkelstabilität, die lediglich bei sehr flachen Winkeln die Farben minimal verblassen lässt.

Somit herrscht hier im Kampf MediaPad X1 7.0 vs. Nexus 7 2013 Gleichstand.

Huawei MediaPad X1 7.0 Display (15)

Akku:

Huawei MediaPad X1 7.0 Screenshots (43)Beim Akku zieht das X1 dem Nexus 7 2013 gnadenlos davon. Beim Huawei sorgen satte 5000 mA für viele Stunden Spaß. Beim Nexus 7 sind es derer 3950 mA. Wie immer nutze ich keinerlei Energiesparoptionen oder sonstige Apps oder Tricks, um die Laufzeit zu verlängern. WLAN, Sync, GPS usw. sind bei mir dauerhaft aktiviert.

Aus der Masse der Konkurrenten hebt sich das X1 in einem Punkt ab. Es gibt, wie im zweiten Teil bereits beschrieben, die Möglichkeit Akkufressenden Apps auf die Schliche zu kommen. Am einfachsten über die Einstellungen -> „Energiesparen“ und dort dann unten die „Leistungsintensiven Apps im Hintergrund“ aufrufen. Hier wird gnadenlos gezeigt, wer sich wie viel vom Akku abzweigt. Einmal auf so eine App getippt, schon kann man ihr den Garaus machen, oder sich warnen lassen, sobald es die App mal wieder übertreibt. Auch so etwas müsste Android eigentlich von Haus aus mitbringen.

Eine Stunde Film in Full-HD Qualität anschauen, bezahlt man mit 11% Akkuverbrauch. Beim Spielen von leistungshungrigen Apps wie GT Racing 2 werden dann auch schon mal 18% fällig. Beim Telefonieren wird es dann heftig. Nach 15 Minuten hatte sich der Akku um 8% geleert. Dabei spielt es keine Rolle, ob man direkt über das Tablet telefoniert oder über eine Bluetooth Freisprechanlage oder einen Bluetooth Lautsprecher.

Der Screenshot zeigt einen für mich typischen Akkuverlauf. Mit ein wenig Zurückhaltung und Nutzung der Energiesparfunktion sollten 3 Tage locker drin sein. Damit zieht das Nexus 7 in diesem Punkt eindeutig den Kürzeren.

Huawei MediaPad X1 7.0 Akku (2)

→ Teil 4 – Klang, Konnektivität und Fazit

[asa]B00IWVH7UU[/asa]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here