Im Test – der EC Technology Best 5W Bluetooth Lautsprecher

ec-technology-bluetooth-lautsprecher-banner

In den letzten Tagen hat man sie wieder verstärkt in den Schwimmbädern und Badeseen dieser Republik verstärkt gesehen oder besser gesagt gehört. Die Rede ist von mobilen Bluetooth Lautsprechern. Vor allem die jüngere Generation beglückt damit gerne die Umwelt. Gerade im Preissegment bis 50 € ist die Auswahl schier unendlich. Hieraus habe ich mir mal den EC Technology Best Bluetooth Lautsprecher herausgepickt und getestet.



Mein Lastenheft war schlicht. Handlich klein, leicht und wirklich transportabel. Preislich unter 50 €, bei Amazon erhältlich, einigermaßen bekannter Hersteller und mehr als 10, überwiegend positive, Rezensionen. Ziemlich schnell bin ich dann beim EC TECHNOLOGY Best Bluetooth Lautsprecher S1021001 hängen geblieben. Vor allem, weil im Produkttitel und auf der Homepage was von Stereo“ steht und das bei dieser Bauweise doch mehr als fraglich ist. Aber wer weiß. Vielleicht bietet er ja wirklich Stereo. Bei aktuell 16 Rezensionen erreicht der Speaker 4,6 von 5 Sternen. Aber wir wissen ja, wie das mit den Bewertungen bei Amazon läuft. Selber hören ist immer besser und ich habe ja schon genug dieser Boxen getestet (Link) und bin sehr gespannt, was dieser hier zu leisten vermag.

Technische Daten:ec-technology-bluetooth-speaker-2

  • 90 Hz – 20 kHz
  • 76 dB
  • max. 5W
  • Bluetooth 2.1 + EDR
  • Freisprecheinrichtung
  • 76,5 x 76,5 x 55 mm
  • 186 g
  • 1300 mA

Produktseite: iectechnology.com/best-bluetooth-speaker

Bei Amazon* ist er zum Preis von 23,99 € in der Farbe silber erhältlich.

Verarbeitung und Ausstattung:

In der Verpackung der Box findet man neben dem Lautsprecher selbst noch ein Micro-USB Kabel zum Laden des Lautsprechers und noch einen Micro-USB-AUX Adapter. Mit diesem kann man nicht Bluetooth-fähige Geräte per 3,5 mm Klinkenkabel mit dem Micro-USB Anschluss verbinden. Die Anleitung ist spartanisch aber immerhin auf deutsch. 

Das schlichte und schnörkellose Gehäuse des Lautsprechers besteht aus gebürsteten Aluminium, auf der Fingerabdrücke keine Spuren hinterlassen. Mit 184 ist er wirklich leicht und damit wirklich transportabel. Die obere Kante ist angefast und auf Hochglanz poliert, was dem Lautsprecher einen durchaus edlen Touch verleiht. Sieht teurer aus, als er in Wirklichkeit ist. Die Verarbeitung ist sehr gut und macht einen wirklich hochwertigen Eindruck. Nichts knarzt oder klappert, scharfe Kanten sucht man vergeblich.

Auf Gehäuserand befindet sich eine kleine Öffnung. Hier versteckt sich das Mikrofon, denn im Lautsprecher ist noch eine Freisprechanlage vorhanden. Desweiteren die Micro-USB Buchse, über die der eingebaute geladen wird. Hier findet auch der beiliegende Adapter seinen Partner, um kabelgebundene Abspielgeräte zum klingen zu bringen. Hat aber den Nachteil, dass man z.B. die Box nicht aufladen kann, während man Musik hört. Sobald man ein Ladekabel in die Buchse steckt, wird die Bluetoothverbindung unterbrochen, weil die Box denkt, dass jetzt der Audioadapter drin steckt.

Der Boden ist komplett gummiert, damit er bei höheren Lautstärken nicht das Tanzen anfängt. Dort befinden sich auch die drei Tasten zur Bedienung. Ob deren Position jetzt glücklich gewählt ist, sei mal dahin gestellt, denn man muss die Box jedes mal in die Hand nehmen, wenn man etwas umstellen will. Im Gegenzug wird das Design durch die Tasten nicht gestört und bedienen kann man die Box ja auch vom Handy aus. Trotz der Gummierung haben die Tasten einen deutlichen Druckpunkt. Die komplette unteren Kante ist eine blaue LED, die den Betriebszustand anzeigt.

Die komplette Oberseite ist durchlöchert und zeigt, woher die Musik kommt. Aber wer wirklich geglaubt hat, dass es sich hierbei um einen Stereolautsprecher handelt, wird enttäuscht. Im Text auf der Homepage steht dann auch irgendwo mal was von „1x 5W“ geschrieben, also genau ein Lautsprecher. Kann man hier schon von Täuschung sprechen? Eigentlich schon oder, weil etwas angepriesen wird, was er überhaupt hat.

Verbindung und Bedienung:ec-technology-bluetooth-speaker-3

Durch gedrückt halten der mittleren Taste wird die Box eingeschaltet und blinkt dann blau. Bereit sich per Bluetooth zu verbinden. Im Handy wird er als „S1021001“ angezeigt. Steht die Verbindung, leuchtet der Ring dauerhaft in blau. Einmal drücken startet die Wiedergabe, erneutes Drücken pausiert die Musik. Kommt bei verbundener Box ein Anruf rein, genügt ein Druck auf diese Taste den Anruf anzunehmen und ein nochmaliger Druck beendet das Gespräch. Die Tasten daneben sind ebenfalls doppelt belegt. Kurz drücken springt einen Titel vor oder zurück. Gedrückt halten macht die Box lauter oder leiser.

Rein theoretisch beträgt die Reichweite von Bluetooth gute 10 m. Bei der Box wird die Verbindung schon bei etwas über 4 Meter brüchig, um dann bei knapp über 5 Metern komplett abzureißen.

Akku:

Mit 1300 mAh ist der Akku durchaus üppig. Viele Bluetoothlautsprecher kommen bei gleicher Größe oft nur auf die Hälfte. In der Beschreibung liest man was von bis zu 15 Stunden Musikwiedergabe. Diese Angabe ist doch eher theoretischer Natur bei minimaler Lautstärke und einer Kabelverbindung. Im Bluetoothbetrieb bei normaler Lautstärke verstummte die Box nach exakt 5 Stunden und 48 Minuten. Während des Ladevorgangs blinkt der LED-Ring in rot und erlischt, sobald der Akku voll aufgeladen ist.

Klang:

Kommen wir zum wichtigsten Kapitel. Dem Klang. Dieser ist ok. Mehr aber auch nicht. Aber auch nur dann, wenn man nicht laut hört. Bei normalen Lautstärken ist der Klang, bis auf eine völlig normale Schwäche im Bassbereich, sehr ausgewogen. So richtige Spielfreude kommt keine auf. Die Box dudelt halt so vor sich hin. Aufgrund der Abmessungen kann schon rein physikalisch kein Bumms aus der Büchse kommen. Dafür fehlt es schlicht an Membranfläche. Die Box kann zwar auch vergleichsweise laut, aber es verzerrt schon sehr früh und macht dann keinen Spaß mehr.

Telefonate über die integrierte Freisprechanlage klingen gut. Bei den meisten Bluetooth Lautsprechern kann man diese Funktion getrost in die Tonne treten. Hier bei der EC Technology kann man richtig gut telefonieren. Vorausgesetzt man bleibt vorne am Mikrofon und nicht weiter als 1 bis 2 Metern davon entfernt, wird man sehr gut verstanden und auch der Anrufer ist sehr gut verständlich.

Fazit:

Ich sehe die Box eher auf einem Schreibtisch im Büro, denn auf einer Gartenparty. Sie sieht gut aus und vor allem dezent. Der Klang ok, um sich im Büro oder in anderen eher ruhigen Umgebungen ein wenig mit Musik berieseln zu lassen. Die bessere Alternative kommt aus dem gleichen Haus. Nennt sich ebenfalls EC Technology Best 5W (Testbericht), hat ebenfalls 5 Watt, eine Freisprecheinrichtung und ist sogar noch mal ein paar € billiger -> Amazon*

Und genau deshalb vergebe ich auch nicht das Gütesiegel. Die Alternative ist besser und günstiger.

[abx product=“33323″ template=“33235″]

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen