Im Test – der MobileSounds Ellipse Bluetooth Lautsprecher mit Radio und mehr

MobileSounds Ellipse Bluetooth Lautsprecher Banner

Normalerweise ist es ja so, dass ich bei meinen täglichen Streifzügen durch das Angebot bei Amazon streife und dort auf Zubehör stoße, welches mich interessiert. Zu 95% kaufe ich es dann, teste und verlose es unter euch. Im Falle des MobileSounds Ellipse Lautsprecher wurde ich vom Vertrieb direkt angeschrieben, weil ich mal den Etekcity RoverBeats T12 (Testbericht) getestet und diesen als Geheimtipp betitelt habe. Die Herrschaften von MobileSounds sind sich sicher, dass deren Ellipse mindestens genauso gut klingt, aber durch zahlreichen Extras ein erheblich besseres Preis/Leistungsverhältnis bietet und wollten ihn von mir getestet haben. Alles klar, mache ich doch gerne…


 

Und dann lag er ein paar Tage später bei mir auf dem Tisch. Bereit mich für die nächste Zeit musikalisch zu unterstützen. Jetzt muss man wissen, dass ich zu Hause jeden Tag mehrere Stunden per Spotify Musik höre. Querbeet durch alle Musikrichtungen, mal leise im Hintergrund, dann aber auch wieder mal was so ein Lautsprecher hergibt. Wie immer teste ich solche Lautsprecher im Wohnzimmer ohne jede klangliche Optimierung sprich Equalizer oder anderweitige Klangkorrekturen mit dem VLC Player. Somit herrschen die immer gleichen Voraussetzungen. Zum Vergleich stehen aktuell noch der Roverbeats T12, der JBL Charge 2 und ein paar Bayan Audio SoundScene 3 bereit. Bei Amazon erreicht der Ellipse bei aktuell 78 Rezensionen einen Traumwert von 4,9 von 5 Sternen.

Technische Daten:MobileSounds Ellipse Hannd

  • 2 x 3 W RMS
  • 150 Hz – 20 kHz
  • Bluetooth 2.1
  • microSD bis 128 GB
  • USB 2.0
  • FM Radio 87 – 108 MHz
  • Freisprechfunktion
  • 210 x 67 x 67 mm
  • 248 g
  • 850 mAh (Akku wechselbar)

Produktseite: mobilesounds.eu/ellipse

Den Ellipse gibt es ausschließlich bei Amazon in den Farben Schwarz/Weiß*Weiß/Blau*Pink/Weiß* und Black Pearl* zum Preis von 39,99 €. Damit liegt er preislich auf gleicher Höhe wie der bereits angesprochene Etekcity RoverBeats T12 (Testbericht).

Unboxing:

In dem Karton findet man folgendes:

  • Ellipse Lautsprecher
  • Akku BL-5C
  • Aux-Kabel
  • Micro-USB Kabel
  • Tragetasche
  • Kurzanleitung

Der Akku ist einen genaueren Blick wert. Wer ein bisschen älter ist, wird mit der Bezeichnung BL-5C was anfangen können. Das ist nämlich kein geringerer, als der legendäre Nokia Akku wie er früher in so gut wie allen Nokias zu finden war. Die gute alte Zeit…hach wie war das schön…

MobileSounds Ellipse Bluetooth Lautsprecher (8)

Verarbeitung und Ausstattung:

Das Design ist ja immer Geschmackssache. Mir gefällt er, auch wenn meine 10-jährige Tochter der Meinung ist, dass der Lautsprecher einen bösen Blick hat.Der Ellipse besteht zum größten Teil aus Kunststoff und das merkt man ihm leider auch an. Ehrlich gesagt fühlt er sich leider sehr „billig“ an, was wohl auch am vergleichsweise geringen Gewicht liegen wird. Ein geringes Gewicht ist natürlich für einen tragbaren Lautsprecher immer von Vorteil. Das schwarz lackierte Gitter ist aus Metall und verdeckt zwei leicht nach außen strahlende Lautsprecher. An der Oberseite, auf einer abgesetzten Plattform, befinden sich insgesamt 4 Tasten für die Steuerung. Alle besitzen einen sehr klaren Druckpunkt und sind trotz Mehrfachbelegung sehr gut bedienbar. An der Rückseite eine 3,5 mm Headsetbuchse, die AUX-Buchse, der Schacht für die microSD Speicherkarte, eine USB 2.0 Buchse, der Anschluss für das Micro-USB Ladekabel und der Ein/Aus-Schalter. Gerade der Schalter ist etwas zu schwergängig. Die Buchsen sitzen aber mittig und fest in ihren Öffnungen.

Unterhalb dieser abgesetzten Plattform ist eine LED zu sehen, die über den aktuellen Betriebszustand informiert. Balu wenn betriebsbereit, rot beim Laden und sobald er voll aufgeladen ist, erlischt diese. Allerdings ist die LED im hellen kaum zu sehen, wenn man nicht direkt hinschaut.

MobileSounds Ellipse Bluetooth Lautsprecher (4)An der Unterseite findet man den eine Abdeckung, unter der der Akku seinen Platz findet. Somit ist der Ellipse der einzig mir bekannte Lautsprecher, bei dem man den Akku wechseln kann. Und es ist eben kein Spezialakku, sondern ein Standard BL-5C den man an jeder Straßenecke für kleines Geld nachkaufen kann. Musik kann nicht nur per Bluetooth übertragen werden, sondern auch direkt von einem USB-Stick/ Festplatte oder microSD Speicherkarte. Und das war noch nicht alles. Eingebaut ist auch noch ein FM Radio. So kann man unterwegs auch mal gepflegt Radio hören. Sicher gibt es Bluetooth Lautsprecher, die das Ein oder Andere auch können, aber mir ist keiner bekannt, der das alles in sich vereint. Zumindest nicht zu diesem Preis.

Verbindung:

Direkt nach dem einschalten (gefolgt von einem wirklich grauenvollen Bestätigungston) befindet sich der Ellipse im Bluetooth Modus und bereit für eine Verbindung. Diese wird auch prompt hergestellt. Möchte Radio hören, von einem USB Stick oder Speicherkarte Musik hören, genügt ein Druck auf die „Mode“-Taste, um zwischen den einzelnen Betriebsarten umzuschalten. Und hier kommt das kleine Manko mit der kaum sichtbaren LED zum tragen. Da es keinerlei Bestätigung gibt, in welchem Modus man sich gerade befindet, man muss man  direkt auf die LED schauen, um zu sehen, in welchem Modus man sich gerade befindet. Beim Radio leuchtet die LED dauerhaft und bei Wiedergabe von USB bzw. Speicherkarte blinkt diese. Beim Anschluss per AUX-Kabel oder Headset schaltet der Ellipse automatisch um. Allerdings auch hier das  Problem, dass die Suche nach einem Sender ohne ein Display oder akustische Hinweise auf die aktuelle Frequenz eher zum Glücksspiel wird.

Die Bluetooth-Reichweite teste ich ebenfalls ganz einfach. Der Lautsprecher im Wohnzimmer an der hinteren Wand. Von dort laufe ich durch meinen Flur bis zur Wohnungstür. Das sind exakt 11 m Distanz und von dort aus die Treppe runter ins Erdgeschoss. Ich schaue dabei, in welcher Entfernung die Verbindung brüchig wird oder direkt verloren geht. Beim Ellipse komme ich die Treppe zur Hälfte nach unten, was also rund 15 m Entfernung inkl. einer „Ecke“ entspricht und das ist mehr als ordentlich.  Das Radio hat selbst in geschlossenen Räumen einen erstaunlich guten Empfang. Um diesen noch weiter zu verbessern, kann man das Mikro-USB Kabel anschließen, welche dann als Antenne dient.

Zwei Dinge sind aber echt nervig. Zum einen der wirklich grausame Bestätigungton beim einschalten und dass es im Hintergrund ein leichtes Rauschen gibt. Stört bei Zimmerlautstärke nicht, aber bei leisen Passagen oder wenn man sich im Hintergrund leise mit Musik berieseln lässt, kann es teilweise hören.

Bedienung:

Diese ist sehr einfach. Die bereits angesprochene Mode-Taste schaltet zwischen den Quellen um. Die Play/Pause-Taste hat noch die Zusatzfunktion bei eingehenden Telefonaten das Gespräch anzunehmen und wieder aufzulegen. Die Leiser-Taste und Lauter-Taste sind ebenfalls mehrfach belegt. Zum erhöhen oder verringern der Lautstärke muss die jeweilige Taste gedrückt gehalten werden. Kurzes Drücken springt einen Titel nach vorne oder zurück. Im Radiobetrieb wechselt man mit den beiden Tasten durch kurzen drücken die Frequenz zur Sendersuche.

MobileSounds Ellipse Bluetooth Lautsprecher (3)

Akku:

Nach Werksangabe schafft der Speaker bis zu 10 Stunden. Hängt natürlich von der Betriebsart und gehörten Lautstärke ab. Im Bluetoothbetrieb bei Zimmerlautstärke waren es bei mir 10 Stunden und 41 Minuten bis zu Abschaltung. Im Radiobetrieb oder beim Hören über externe Speicher oder AUX Ausgang war der Akku erst nach über 18 Stunden leer. Ein netzteil liegt nicht bei, aber man kann den Akku mit jedem Mikro-USB Ladekabel aufladen. Und so eines wird jeder mindestens einmal besitzen.

MobileSounds Ellipse Bluetooth Lautsprecher (5)

Klang:

Kommen wir zum wichtigsten Kriterium beim Kauf eines solchen Lautsprechers. Dem Klang. Was nützen die tollsten Funktionen, wenn die Kiste bescheiden klingt. Aber keine Panik. Dieses gilt nicht für den Ellipse. Im Gegenteil. ich bin zeimlich geflasht, was aus der leichten Box so heraus kommt. Hier zeigt sich auch, das die beiden leicht nach außen zeigenden Lautsprecher tatsächlich einen Vorteil bringen. Und zwar bekommt man wirklich so etwas wie Raumklang zu hören. Mein Wohnzimmer hat knapp 40 m² und egal wie man den Lautsprecher positioniert, sogar verkehrt herum, hat man an jeder Stelle des Raumes einen wahrlich beeindruckenden Klang mit breiter Bühne. Dagegen wirkt der Roverbeats T12 oder auch der JBL Charge II wie ein Monolautsprecher. Allerdings bietet der Ellipse nicht so den Druck von unten heraus, was aber bauartbedingt an den kleineren Treibern liegt gegenüber den beiden anderen liegt. Trotzdem liefert er einen gewissen Bumms, der sich ganz gut in das Klangbild einfügt. Gerade mit Mittel-Hochtonbereich spielt die Ellipse den T12 und Charge II an die Wand. Sehr detailliert und mit dem nötigen Volumen tönen Sänger-und Sängerinnen ohne angestrengt zu wirken. Der Hochtonbereich gefällt mir sehr gut, das er für diese Preisklasse überragend auflöst und sehr präzise klingt. Zischeln oder Klirren ist ihm fremd. Zumindest bei „moderaten“ Lautstärken. Denn wer will, kann den Ellipse laut machen. Sehr laut. Sehr, sehr laut wenn es denn sein muss. Allerdings vermatscht der Klang dann zusehends und vor allem die hohen Töne bohren sich direkt ins Hirn. Gut klingen tut es dann nicht mehr. Es tut fast schon weh, aber es ist eben laut.

Auch im Freien macht der Ellipse klanglich eine sehr gute Figur. Mit ihm kann man locker eine kleine Gartenparty beschallen.

Was mir nicht so gut gefällt, ist der Klang beim telefonieren über die Box. Der Anrufer klingt doch arg blechern und das Rauschen kommt noch stärker zur Geltung. Man selber muss schon sehr nah an die Box heran gehen, um einigermaßen verstanden zu werden. Am besten nimmt man die Box dazu in die Hand. Aber selbst dann wird man nur leise gehört und das mit deutlich wahrnehmbaren Nebengeräuschen. Für den Notfall ok, aber nicht für öfter.

MobileSounds Ellipse Bluetooth Lautsprecher (2)Fazit:

Was soll ich viel schreiben? Es ist ja  nicht selten, dass ein Hersteller von einem überragenden Preis/Leistungsverhältnis schwärmt. Da werde ich ja immer hellhörig, denn wie oft erlebt man dann eine Pleite. Aber ich muss zugeben, dass MobileSounds nicht übertrieben hat. Der Ellipse hat mich überzeugt. Auch wenn er ein paar Mängel bei der Bedienung aufweist, haptisch durch sein Plastikfeeling nicht wirklich überzeugt, die Freisprecheinrichtung eher ein Alibi denn echtes Feature ist und dem Rauschen im Hintergrund, ist das Gesamtpaket trotzdem stimmig. Ich weiß nicht, wo man so viele Möglichkeiten zum Musik hören bekommt wie hier und letztlich kommt es auf den Klang an. Und da liefert der Ellipse wahrlich ab. Natürlich kann man den Ellipse nicht mit einem Bose Soundlink Mini (Testbericht) oder preislich ähnlichen Modellen vergleichen, aber so viel schlechter ist er eben nicht. Und das für 1/3 oder 1/4 des Preises. Und deswegen vergebe ich das Gütesiegel und bedanke mich bei MobileSounds für die Kontaktaufnahme und zur Verfügung stellen des Ellipse. Es gibt dieses Modell übrigens auch unter anderem Namen bzw. Label. Einer wäre EasyAcc Olive.

mobi-test.de-Gütesiegel-300x300

[abx product=“33323″ template=“33235″]  

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen