Im Test – ein Case von DesignSkins für das iPad Air

DeinDesign Case (8)

Vor ein paar Wochen habe ich meiner Frau ein iPad Air gekauft. Sie wollte dafür unbedingt ein richtig tolles Case und machte sich auf die Suche. Ziemlich schnell landete sie dabei durch Dr. Google auf der Seite DesignSkins. Hier gibt es eine riesige Auswahl an Cases für alle möglichen technischen Geräte. Also habe ich Kontakt aufgenommen und eine iPad Air Hülle für einen Test zur Verfügung gestellt bekommen.

Auf der deutschen Homepage sucht man sich zunächst das aus, für was man was haben möchte. Denn es gibt dort nicht nur Cases für Smartphones oder Tablets sondern auch noch für Laptops, mp3 Player, Kameras, Möbel, Autos, Kaffeemaschinen usw. Ja richtig gelesen. Irgendwie kann man sich da alles aufhübschen lassen. Bei den Tablets und Smartphones findet man selbst eher unbekannte Hersteller wie Odys, von denen ich ja auch schon Tablets getestet habe. Hat man sich also das entsprechende ausgesucht, in meinem Fall das iPad Air, legt man sich fest, was man haben möchte. Es gibt Folien, Cases, Taschen oder Displayfolien. Bei den Cases unterscheidet man dann noch zwischen einem Hardcase, einem Smartcase und einem Smartcover auswählen und alle jeweils noch mal in schwarz und weiß. Und hier liegt auch das Größte Problem, des ansonsten sehr übersichtlichen Shop. Man bekommt keine weiteren Infos zu den Cases. Wo liegt der Unterschied zwischen einem Hard- und einem Smartcase? Was wiegt es? Wie sieht es genau aus? Welche Funktionen hat es usw. Auch fehlen in der Übersicht die Preise. Den sieht man erst beim designen des Produkts.

Meine Frau hat sich als Basis für die Bedruckung ein Hardcase in weiß ausgesucht. Im nächsten Schritt wählt man dann aus tausenden wirklich tollen Vorlagen seinen Favoriten aus, der aufgedruckt werden soll. Wer es ganz individuell haben möchte, kann eigene Fotos hochladen und aufdrucken lassen. Der dafür vorgesehene Editor ist zwar ziemlich umfangreich was die Funktionen angeht, aber trotzdem gut zu bedienen. Neben Bilder lassen sich auch ganze Collagen oder Texte einfügen und beliebig vergrößern, drehen, usw. Am Ende hat sich meine Frau statt für ein eigenes Bild für eine Vorlage entschieden.

DeinDesign Case (12)Der Bestellvorgang ist dann ein Kinderspiel, wobei man bei der Bezahlung unter anderem auch PayPal auswählen kann. Unser Case kam am Ende auf 24,95 € zzgl. Versandkosten. Und hier liegt schon das nächste Problem. Es gibt Produkte ohne Versandkosten ansonsten kostet es ja nach Produkt zwischen 2,95 € und 4,95 €. Das Case ist laut Bestellübersicht versandkostenfrei. Diese Info sollte schon direkt in der Vorschau zu sehen sein.

Nach 4 Tagen brachte der Postbote das Case verpackt in einem stabilen flachen Karton. Das Case an sich macht auf dem ersten Blick einen guten Eindruck. Mit 86 g ist es angenehm leicht und passt wie angegossen. Sämtliche Öffnungen sind korrekt platziert und man hat keine Probleme bei der Bedienung. Der Druck selber ist wirklich ordentlich und es scheint eine Beschichtung zu geben, die ein Stück weit kratzfest ist. Er mit einem scharfen Gegenstand konnte ich einen Kratzer in die Oberfläche machen. Innen sind in einer Ecke irgendwelche Farbreste zu finden. Stören zwar nicht die Funktion, sieht aber nicht schön aus. Steckt das iPad im Case sieht man das nicht. Obwohl meine Frau ihr iPad Air jeden Tag nutzt und auch nicht wirklich schont, ist es bisher noch ohne Kratzer. Nach ein paar Monaten werde ich es nochmal anschauen und den Artikel erweitern.

Zwischenfazit:

Wer also nicht auf 08/15 steht und wirklich was individuelles sucht, findet bei DesignSkins den passenden Lieferanten. Ok, die Hüllen sind nicht ganz so billig  wie vielleicht bei ebay, aber Individualität hat eben seinen Preis. Genauso eine gute Verarbeitung und Passgenauigkeit. Die Auswahl ist riesig und bis auf die fehlende Übersicht welches Case jetzt genau was kann und wie es im Detail aussieht und das man die Preise erst gegen Ende zu sehen bekommt, gibt es nicht viel auszusetzen. Das Case selber ist bis auf die Farbe auf der Innenseite bisher auch ohne Kritik.

 

[abx product=“33323″ template=“33235″]

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen