Im Test – KFZ Halterung Luxa2 H7 Dura Mount für das iPad und Co.

Schon längere Zeit habe ich ein Auge auf eine ganz besondere KFZ Halterung für Tablets wie das iPad geworfen. Die Luxa² H7 bietet einen Saugnapf an einem ewig langen flexiblen Hals und sieht auf den Bildern schon recht groß aus. Aber wie verhält sich das Ding im Auto? Ist es stabil? Und wie wackelig ist dieser lange Arm auf holprigen Strecken? Alle diese Fragen werden wir klären.


Vor kurzem hatte ich mit der Exogear Exomount bereits eine universale Autohalterung für Tablets getestet (Testbericht) und war ziemlich begeistert von deren Flexiblität. Sie hat aber den Nachteil, dass sie nicht auf strukturierten Armaturenbrettern hält. Also braucht man irgendwas mit einem Saugnapf, um es an der Schreibe zu befestigen. Nun möchte sich aber wohl niemand so ein monströses Ding mitten in die Frontscheibe hängen und genau hier kommt jetzt die Luxa² H7 ins Spiel. Denn die erfüllt genau diese Kriterien.

Bei Amazon gibt es die H7 derzeit mit knapp 48 € am günstigsten, also habe ich sie mir dort bestellt. Nach 2 Tagen kam dann ein vergleichsweise großer Karton an. Darin findet man aber letzlich sehr viel Luft, viel Kunststoff, die zusammengefaltete H7 Halterung und ein Beutel.

Ja richtig gelesen. Für diesen Halter bekommt man sogar einen Tragebeutel dazu. Wenn man den Halter dann mit ziemlichen Kraftaufwand in Form gebogen hat, merkt man erst, wie groß sie eigentlich ist.

Alleine der Saugnapf hat einen Durchmesser von 11 cm!!! und soll laut Hersteller bis zu 8 kg halten. Das glaube ich gerne. Die komplette Halterung wiegt alleine schon 805 g und dazu summiert sich halt noch das Gewicht eines Tablet. Da ist man ganz schnell bei 1,5 kg, die am Saugnapf zerren.

Im Auto angekommen, muss man zuerst einmal diesen 45 cm langen Arm in Position biegen. Das ist wirklich schwer, denn das ist wirklich dickes Material. Mal eben so eben während der Fahrt verbiegen ist nicht. Da braucht es beide Hände. Nach einigem Hin- und Herbiegen passt dann alles und ich befestige den Saugnapf an der Scheibe. Mit dem Hebel „ratscht“ man das ganze dann so richtig fest. Eher reißt es euch die komplette Scheibe aus dem Auto, als diese Halterung. Das hält.

Der Arm als solches ist mit Kunstoff beschichtet, so dass man sich keine Gedanken wegen Kratzer auf dem Armaturenbrett machen muss. Dasselbe gilt für die auf dem Arm verschiebbare Basis. Also dem Teil mit den Krallen. Auf der rechten Seite befindet sich eine lange Rändelschraube, mit der man diese Basis nach erfolgreicher Positionierung auf dem Arm fixieren kann. Die Basis ist auf der Rückseite mit einem weichen Schaumgummi gut gepolstert. An der Front der Basis ist so Art eine Anti-Rutschmatte angebracht, damit ein Tabet beim Einsetzen nicht gleich wieder herausfällt.

Einfach die Klammern öffnen, Tablet rein und dann zudrücken. Schon umklammern sie das Tablet und halten es wirklich gut in Position. Wer möchte, kann die ganze Basis um 360° drehen. Was vielleicht noch wünschenswert wäre, wäre den Arm rund zu gestalten. So wäre die Basis noch flexibler zu positionieren.

Schon auf der ersten Fahrt auf die Arbeit konnte die H7 positiv überraschen. Das eingebaute iPad 3 hing wie angenagelt an seiner Stelle. Kein Wippen, kein Wackeln, nix. Und das obwohl der Arm so lang ist.

Was mir bisher ein wenig negativ auffällt ist die Tatsache, dass nur größere Tablets sicheren Halt finden. Ein Google Nexus 7 wird z.B. von den Klammern nicht richtig gefasst. Ein 8″ Exemplar gerade so, aber alles andere als sicher.

Jetzt geht es erst einmal mit dem Auto auf große Fahrt und da muss die H7 zeigen, ob sie wirklich hält, was sie verspricht.

Übrigens hält das Teil nicht nur im Auto. Eigentlich an jeder glatten Fläche und kann so als flexible Halterung im Büro, Laden oder zu Hause dienen.

*** Update vom 08.11.2012 ***

Auch mit dieser Halterung habe ich durch eine größere Urlaubsfahrt nun knapp 1700 km abgespult und dabei war an Straßenbelägen alles mit von der Partie. Von der der topfebenen Autobahn, holprige Landstraßen, schlaglochübersäten Straßen in Städten oder Feldwegen. Zu keiner Zeit hat mich die H7 im Stich gelassen. Nicht einmal Nachtfrost hat die Saugkraft beeinträchtigt.

Zwischenzeitlich habe ich auch ein iPad Mini probiert und das passt mit einem Trick ganz gut rein. Einfach um 90° drehen, so das die sonst an der Seite befindlichen Stützen das Mini an der Unterseite aufnehmen. Schon ganz es „geklammert“ werden.

Überhaupt wackelt trotz des langen Armes nichts. Es vibriert nicht einmal großartig. So stelle ich mir eine Halterung vor. Wem dieses Monstrum zu groß ist, wird lange suchen, bis man etwas ähnlich stabiles findet. Alle anderen werde ganz sicher zufrieden sein.

Einziger Schwachpunkt sind in meinen Augen diese Gummipuffer auf den Klammern. Die sitzen zu locker und könnten so leicht verloren gehen. Aber ansonsten absolut top und daher gibt es unser Gütesiegel.

Homepage: http://www.luxa2.de/product_showroom.aspx?s=46

[abx product=“33323″ template=“33235″]

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

5 comments

  1. Vielen Dank für den sehr guten Testbericht, aber ich habe leider kein iPad.

    Passt in den Luxa2 auch ein Tablet der Marke Acer in diese Halterung?

    Die Abmessungen sind: 260mm x 175mm x 10,9mm

  2. Vielen Dank für den Testbericht. Ich habe eine stabile Halterung für den Offroad-Einsatz gesucht. Gefunden. Bestellt. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen