Im Test – Xiaomi Mi Band 1S mit Zubehör und die smarte Waage Mi Smart Scale

Xiaomi Mi Band 1S Mi Scale Test Banner

Wer sich vor dem Kauf eines Fitnesstrackers damit ein wenig beschäftigt, wird unweigerlich über das Xiaomi Mi Band stolpern. Genau so, bin ich auf eben dieses Band gestoßen. Natürlich sollte so ein Gimmick nicht teuer sein, dazu aber noch schlicht, schick und trotzdem alles beherrschen. Mit knapp 15 € ist das Mi Band 2 der absolute Preisbrecher und weil es so viel Zubehör dafür gibt, habe ich das gleich mit getestet und weil ich neugierig bin, auch noch die mega günstige smarte Waage Mi Scale.



HANDY-ZUBEHÖR-Auf €0,28 reduziert-Kostenlose Lieferung-Cool | Kreativ | Praktisch
 

Erst die Tage habe ich einen Artikel zum Mi Band 1S veröffentlicht, da ich es mit drei anderen im direkten Vergleich hatte. Hier gehe ich noch mal etwas genauer auf die Eigenschaften des Fitnesstracker ein, von dem übrigens gestern der Nachfolger Mi Band 2 vorgestellt wurde. Der Vorgänger des hier getesteten Mi Band 1S hört auf den Namen Mi Band und ist bis auf den fehlenden Pulssensor absolut baugleich und nur ein paar Cent günstiger. Daher besser gleich zum 1S greifen. Aktuell am günstigsten ist das Xiaomi Mi Band 1S* mit 11,42 € bei GearBest*. Die Waage Xiaomi Mi Scale* gibt es dort für 15,49 €. Von GearBest habe ich dankenswerterweise auch beides und das Zubehör für den Test zur Verfügung gestellt bekommen. Die Preise sind eigentlich lächerlich, wenn man bedenkt das bekannte smarte Waagen wie die Withings Smart Body Analyzer  weit mehr als 100 € kostet. Einen Marken Fitnesstracker bekommt man auch erst ab 60 € aufwärts. Also haben meine Frau und ich je ein Xiaomi Mi Band 1S über 4 Wochen jeden Tag getragen und ausprobiert.

Xiaomi Mi Band 1S (12)

Xiaomi Mi Band 1S:

Der Lieferumfang ist nicht üppig aber mehr braucht es auch nicht. Der Tracker nebst Armband, das Ladekabel und die Kurzanleitung. Das Armband ist aus einem weichen Silikon, welches sich perfekt an den Arm anschmiegt. Dank der vielen Löcher findet jeder die passende Größe. Der Verschluss hat sich in den vier Wochen nicht einmal von selbst geöffnet. Hätte ich jetzt so nicht erwartet, denn der optisch bessere Verschluss des Jawbone Up2 hat sich mehrfach von selbst geöffnet.

Der Tracker als solches ist bei Xiaomi herausnehmbar. Man drückt ihn einfach in das Band oder eben heraus. Daher gibt es zahlreiche Armbänder, so dass man jeden Tag wechseln kann. Wir haben von GearBest direkt noch eine Auswahl an Armbändern zur Verfügung gestellt bekommen. Dazu gleich mehr. Der Tracker besteht komplett aus Kunststoff. Der sichtbare Teil aus Aluminium und besitzt an der Oberseite 3 weiße LEDs. Diese blinken bei eingehenden Anrufen oder Benachrichtigungen. Leider zeigen sie nicht an, wie man seinem täglichen Ziel gekommen ist. Da es kein Display besitzt (das Mi Band 2 kommt übrigens mit einem Display) muss man das Handy in die Hand nehmen. Das ist aber echt der einzigste Nachteil des 1S. Auf der Unterseite die Optik des Pulsmessers und an der Stirnseite die beiden Pogo-Pins zum laden. Das komplette Band wiegt 14 g, der Tracker alleine 5 g. Das ist so angenehm leicht, dass man den Tracker nach kurzer Zeit schon gar nicht mehr spürt und somit auch Nachts problemlos tragen kann. Das 1S ist zwar wasserdicht, aber man sollte damit nicht unbedingt schwimmen gehen. Duschen ist dagegen kein Problem.

Xiaomi Mi Band 1S (19)Der Akku wird über das beiliegende Kabel geladen und dauert knapp 2 Stunden. Dafür hält der Akku trotz stündlicher Pulsmessung locker über 3 Wochen durch.

Die erhältlichen Armbänder gibt es in allen möglich Farben und Ausführungen. Wir haben ein Silikonarmband in Tarnfarben, eines aus brauen Leder, eines welches aussieht wie Metall, aber aus Plastik ist. Sie alle passen hervorragend und kosten ab 1 € und gibt es wirklich in unendlich vielen Farben und Designs. Bei den Silikonbändern ist der Tausch in einer Sekunde erledigt. Bei der aufwendigeren Bändern wird der Tracker fest eingebaut. Dafür löst man vier kleine Schrauben, öffnet es, legt den Tracker ein und verschraubt es wieder. Obwohl die Armbänder im Metall-Look komplett aus Plastik sind, ist deren Tragekomfort ohne Tadel und optisch sehen die wirklich nach einem hochwertigen Metallarmband aus. Farbe löst sich nicht ab und meine Fra trägt das Band wirklich Tag und Nacht inkl. beim duschen. Da ist nix mit Billig-China-Müll.

Bei der App hat man im Gegensatz zur Konkurrenz die Wahl aus mehreren. Es gibt natürlich die original Xiaomi Mi Fit App. Die ist schon gut, denn über sie kann man auch die Waage Mi Scale nutzen. Auf einen Blick erhält man alle wichtigen Infos. Dazu gibt es Anrufsignalisierung, einen smarten Wecker und die Möglichkeit sich über Benachrichtigungen von frei wählbaren Apps informieren zu lassen. Als Grundausstattung ist das schon mal mehr als viele andere bieten. Wer noch mehr will, sollte sich die App „Mi Band Notify & Fitness“ installieren. Durch sie bekommt man noch mal eine ganze Ecke mehr an Funktionen und Möglichkeiten. Die Daten werden noch besser und detaillierter dargestellt, noch mehr Wecker, noch bessere Möglichkeiten zur Benachrichtigung, besser einstellbare Intervalle zur Messung des Puls etc. Selbstverständlich synchronisieren sich beide mit Google Fit.

Beim großen Vergleichstest hat das Mi Band 1S zwar auch alles andere als exakt gemessen, aber da es mit Abstand der günstigste Tracker auf dem Markt ist, die mit Abstand beste Ausstattung und Funktionsvielfalt, einen extrem guten Akku würde ich aktuell jedem zu diesem Band raten. Zumindest alle jenen, die wie wir einfach nur etwas aktiver werden wollen und sich über ihr Schlafverhalten informieren möchte. Die wesentlich teureren Fitnesstracker sind wirklich nicht besser und können meist auch weniger.

Xiaomi Mi Scale:Xiaomi Mi Band 1S (23)

Die Mi Scale ist eine Waage mit Bluetooth Funktion. Wenn wiegen, dann aber bitte mit Stil und drahtlose Anbindung an die Xiaomi Mi Fit App. Genau das macht die Waage. Sie sieht echt edel aus. Ganz weiß, Wie aus Glas, ist aber Plastik. Vielleicht etwas rutschig, wenn man mit nassen Füßen drauf steigt. Das Problem haben aber auch alle anderen Waagen mit glatten Oberflächen. Die Verarbeitung ist absolut tadellos. Vier AA Batterien werden sogar mitgeliefert. Unten vier dicke Gummifüße und das Batteriefach. Darin ein 3-stufiger Schalter mit für mich unbekannten Zeichen. Per Google habe ich herausgefunden, dass man über den Schalter die Einheit einstellt. Für Kilogramm schiebt man den Schalter ganz nach rechts.

Die Verbindung zur App ist ein Kinderspiel. Einfach Mi Fit starten und die Waage hinzufügen, kurz draufstellen, fertig. Man bekommt direkt den ersten Wert auf das Handy übermittelt und auch gleich den ersten Schock. Laut der Mi Scale habe ich innerhalb eines Tage rund 2 kg zugenommen. Also noch mal drauf gestellt und siehe da. Plötzlich waren es nur noch 1 kg mehr als einen Tag davor mit einer „normalen“ Waage gewogen. Sehr seltsam. Also noch mal runter und noch mal drauf gestellt. Und wieder erhält man einen anderen Wert. Das Spielchen kann man so oft treiben, bis sich die Waage dann endlich mal auf einen Wert eingerichtet hat oder das für sich passende Gewicht anzeigt. Es spielt sogar eine Rolle, auf welchen Untergrund die Waage steht. Auf einem Teppich zeigt sie was anderes, als auf Fliesen. Das ist kein Witz. Damit ist die Waage unbrauchbar. Mittlerweile steht die alte Beurer Waage neben der Mi Scale, wenn wir uns wiegen. Die Abweichung ist oft bis zu 1 kg.

Das einzige was wirklich funktioniert, ist die Übertragung der Daten in die App. Aber sonst ist die Mi Scale leider nicht zu gebrauchen. Sehr schade.

Fazit:

Das Xiaomi Mi Band 1S bekommt das Gütesiegel uneingeschränkt. Die Mi Scale Waage hingegen nicht. Zu ungenau und selbst für diesen sehr günstigen Preis nicht mehr als ein Gimmick.

mobi-test.de-Gütesiegel-300x300

[abx product=“33665″ template=“33235″]

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen