I´m Watch- die Uhr, die sich mit dem Smartphone koppeln lässt

Vor kurzem habe ich ja hier über die I´m Watch schonmal berichtet.

Auf der Seite wird sie wie folgt beschrieben:

Verbinde dein Iphone, Android oder ein anderes Future Phone mit der I´m Watch und sie müssen nicht mehr in Hosen- und Taschen suchen, sondern können durch ein sauberklingendes Mikrofon telefonieren und haben ihre Hände frei um wichtigere Dinge zu meistern.

Auch wird erwähnt das man seine Musik von I´m Music downloaden soll und hören kann, sowie seine Apps für die Uhr über den I´m Shop zu holen. Wenn man auf das Register  I´market clickt, wird man mit der Information, von der Vorstellung, welche auf der CES 2012 stattfindet, abgewiesen.

 

Auf der Seite wird auch noch stolz erwähnt das die Uhr eine 100% Produktion aus Italien ist. Nun im folgenden die Eckdaten der Uhr, sowie die Funktionen:

  • 1.55 Zoll kapazitiver Touchscreen aus Saphirglas
  • 70g schwer
  • 4GB Speicherkarte

 

  • Annahme von einkommenden Anrufen
  • Lesen von ankommenden SMS
  • Auf Facebook,Twitter surfen
  • Die Wettervorhersage anschauen

Und hier noch das Video von der Website in dem erwähnt wird, wie die Welt aussehen wird, wenn jeder Gegenstand mit jedem verbunden ist.

i’m watch – Enjoy The Future from im watch on Vimeo.

Quelle

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

One comment

  1. Bernhard Prawer

    Die I’m watch hat im Moment eine Riesenverzögerung, und soll laut der aktuellsten Meldung von I’m watch am 15.Juni 2012 an alle Kunden die bereits diese Uhr vorbestellt und schon im voraus bezahlt haben, ausgeliefert werden. Was zu dieser Massenverspätung geführt hat, kann nicht genau ergründet werden. Ich nehme an, das es Produktionsfehler oder technische Funktionen sind, die noch nicht einwandfrei arbeiten. Sollte I’m watch doch nicht bei dieser Zusage bleiben, die Uhren am 15.Juni 2012 auszuliefern, so sehe ich den Versuch die Uhr auf den Markt zu bringen als gescheitert an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen