Es geht weiter mit Gerüchten zum iPad 3, denn da hat sich in den letzten beiden Tagen doch einiges angesammelt. Nachdem gestern bereits ein angebliches Bauteil des 3er gezeigt wurde, sind heute weitere Fotos im Netz aufgetaucht. Mit dabei eine Platine, die für das Display zuständig ist. Daraus leitet man jetzt auf den Displaytyp ab. Dazu gibt es Gerüchte um eine 7″ Ausführung und es kursieren erste Preise des iPad 3 im Netz.

Auf cultofmac.com kann man sich mehrere Fotos von Komponenten anschauen, auf denen unter anderem nochmals das Backcover in allen Details zu sehen ist, inkl. der Anschlussleiste für das Display. Weil man dort 3 Anschlüsse sehen kann und nicht mehr nur 2 wie beim iPad gehen Insider davon aus, das man wohl ein 9,7″ Retina Display mit 2.048 x 1.536 Pixel von Sharp verbauen wird. Denn für eben diese XQGA Auflösung braucht es wohl einen Dritten Connector. Und wie man unschwer erkennen kann, ist dort „Sharp“ aufgedruckt.

Beim Prozessor ist man sich allerdings noch nicht wirklich einig. Einige Seite berichten von einem Quad-Core Prozessor, andere wiederum bleiben bei einem 2-Kerner.

Zum Release gibt es ebenfalls widersprüchliche Angaben. Wir behaupten immer noch, das es der 24. Februar sein wird, an dem es vorgestellt wird, als weiteres Datum wird jetzt auch der 29. Februar, die Erste Woche im März oder der 9. März. Das Datum mit dem 9. März kommt daher, da yourdailymac.net in 11 neuen Profilen ein entsprechendes Datum gefunden hat, an dem iOS 5.1 an diverse Anbieter verteilt werden soll.

Ob dann aber auch gleichzeitig das iPad 3vorgestellt wird ist doch eher fraglich. Vorgestellt werden soll es im Yerba Buena Center for the Arts in San Francisco. Allerdings ist in deren Kalender noch nichts derartiges zu finden. Also ebenfalls reine Spekulation.

Noch spekulativer sind Infos zu einem 7″ Ableger des iPad. Steve Jobs hat sich ja schon vor einiger Zeit dagegen geäußert. Es sei zu klein. Aber irgendwas scheint dann doch in diese Richtung zu gehen, denn dieses Gerücht kommt jetzt verstärkt hervor. Ezra Gottheil, ein Analyst, der sich auf Apple und einigen anderen Tablet Herstellern spezialisiert hat, hat diesem Gerücht heute neue Nahrung geliefert:

I believe that’s always been in the plan. Actually that’s a good form factor for some users, and although they will also charge a premium above other similar-sized tablets, they want to protect that price flank.

Von ihm kommt auch die Aussage, das Apple das iPad 2 neben dem iPad 3 im Programm behalten wird. Dann aber zum reduzierten Preis von $400 für die 16GB WiFi Ausführung. Was das iPad 3 kosten soll, dazu hat er sich leider nicht geäußert.

Soweit zu den aktuellen Gerüchten aus dem Apfel Universum, aber eines ist ganz sicher…Ende März werden wir das iPad 3 ganz sicher kaufen können…

Quelle / Quelle / Quelle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here