[Kickstarter Projekt] Fishbone Charging Station – lädt bis zu 5 Geräte und macht Schluss mit dem Kabelchaos

Fishbone Charging Station Banner

Bei Kickstarter (ab sofort auch bei Indiegogo) habe ich soeben ein neues Projekt unterstützt. Es nennt sich Fishbone Charging Station und ist wirklich eine ziemlich geniale Geschichte. Eine Ladestation für bis zu 5 Geräte mit einem eingebauten 5-Port Ladegerät und das alles in einem sehr schicken Design. Genau das Richtige, wenn man, so wie ich, ständig mehrere Geräte auf einmal laden will bzw. muss.

 

Vor einiger Zeit habe ich ja die Anker Ladestation (Testbericht) getestet und nutze die seitdem auch ständig. Leider hat das Teil zwei Nachteile. Erstens ist die Station recht klobig und mittlerweile nicht mehr erhältlich. Da ich gerade umgezogen bin, habe ich mich auf die Suche nach einer Alternative gemacht und bin jetzt auf der Crowdfunding Plattform Kickstarter fündig geworden. Es gibt bei Amazon zwar noch die EasyAcc Ladestation* für knapp 20 €, aber die besitzt kein eingebautes Netzteil und sieht auch nicht so stylisch aus wie der Fishbone Charging Station auf Kickstarter.

Und wie der Name es schon erahnen lässt, hat das irgendwas mit Fischgräten zu tun. Fishbone Charging StationUnd in der Tat orientiert sich das Design daran. Design ist aber nicht das Wichtigste, sondern Funktion. Obwohl die Ladestation mit 135 x 101 x 60 mm und 250 g extrem platzsparend ist, befindet sich ein ausgewachsenes 5-fach Ladegerät mit an Bord. Dieses liefert max. 6,8A und das verteilt auf 5 Ausgängen, wobei jede, je nach angeschlossenen Gerät, bis zu 2.4A liefern kann. Leider nur für das iPad, denn iPhones werden mit max. 2,1 A geladen und unsere Androiden mit max. 1 A. Das ist aber auch der einzige Nachteil. Aber noch mal zurück zu den Fischgräten. Diese Form hat zwei Funktionen. Zum einen bieten die Zwischenräume genug Platz, um unsere Schätzchen sicher zu halten und können bis zu 5 Geräte aufnehmen. Egal ob Smartphones oder Tablets. Die Zwischenräume sind zwischen 15 und 19 mm breit, also können auch Geräte mitsamt ihrer Hülle reingestellt werden. Und wenn sie etwas länger sind, kann man sie in den Zwischenräumen einfach aufwickeln. Kabelchaos ade. Und genau deswegen habe ich mir diese Ladestation bestellt bzw. das Projekt unterstützt. Schlankes Design mit Zusatznutzen. Genau, was ich brauche.

Der frühe Unterstützer fängt den Wurm. Wer also schnell ist, bekommt den Fishbone Charger zum Preis von $29 + $8 für den Versand nach Deutschland. Wer noch ein Set aus 3 Micro-USB und 2 Lightning Kabel dazu haben möchte, kann es als Paket für zusammen $39 + $8 Versand ordern. Allerdings werden die meisten schon genügend Kabel zu Hause haben.

Bei Indiegogo hat man gegenüber Kickstarter den Vorteil per PayPal zahlen zu können, also habe ich beide Links zum Projekt eingefügt.

Die Auslieferung wird für Mitte Dezember angepeilt.

Kickstarter Projektseite: Fishbone Charging Station – Tidy Up and Charge Up!

Indiegogo Projektseite: Fishbone Charging Station

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen