[Kickstarter Projekt] Nextbit Robin – das Android Smartphone bei dem Speicher erst einmal kein Thema ist

Nextbit Robin Banner

Wieder einmal habe ich auf meinem Streifzug durch die Crowdfundingplattform Kickstarter ein ziemlich interessantes Projekt gefunden. Es nennt sich Robin und ist ein Android Smartphone. Aber nicht irgendeines sondern ein ganz spezielles. Denn es bietet rein theoretisch unendlich viel Speicherplatz. Die Cloud spielt hierbei die Hauptrolle. Alles wissenwerte zu diesem Projekt findet ihr hier.


Erst vor ein paar Tagen, habe ich über das Archos Diamond S berichtet, bei dem erstmals eine Technik zum Tragen kommt, die sämtliche Speicher, also internen und externen von der microSD Speicherkarte zu einem großen Speicher vereint. Robin macht es zwar nicht nach, nutzt aber die Cloud für zusätzlichen Speicher. Wer sich dieses Smartphone kauft, bekommt über den gleichnamigen Dienst direkt 100 GB gratis auf Lebenszeit. Ist zwar jetzt nicht so neu, denn dank dutzender Cloud-Anbieter und dafür passenden Apps kann man ja heute schon sehr bequem viele Inhalte in die Cloud laden und dort nutzen. Aber Robin hat weiter gedacht und so werden neben Fotos und Videos auch gleich die Apps mit hochgeladen. Nutzt man eine App für längere Zeit nicht, wird diese vom Smartphone „entfernt“ ohne dabei die Einstellungen oder Nutzerdaten hochzuladen. Oder anders ausgedrückt. Die App als solches, also die APK, wird in die Cloud geschoben, aber die Daten bleiben auf eurem Handy. Die App erscheint im Handy ausgegraut. Tippt man diese nun wieder an, wird die APK aus der Cloud heruntergeladen und steht sofort wieder zur Verfügung. Das nenne ich mal intelligentes Speichermanagement. Wer möchte, kann einzelne Apps von solchen Aktionen ausschließen, so dass diese immer auf dem Handy bleiben. Auch beim synchronisieren von Fotos geht man bei Nextbit einen etwas anderen Weg. Zwar werden alle Fotos in die Cloud geladen, allerdings verbleibt auf dem Smartphone eine Kopie in geringerer Auflösung, so dass man es sich immer mal anschauen kann. Erst wenn man es in voller Pracht sehen möchte, wird es heruntergeladen. Übrigens laufen solche Aktionen primär nur per WLAN. Sollte keines verfügbar sein, fragt das System nach, ob eine Aktion trotzdem durchgeführt werden soll. Das Robin kommt mit einer nackten Androidoberfläche ohne jede Bloatware und einem entsperrten Bootloader. Die Macher versprechen die problemlose Möglichkeit sämtliche ROMs wie CyanogenMod zu installieren. Selbst wenn dabei was schief läuft, habt ihr Garantie und Support vom Hersteller. Die Macher hinter Robin kennen Android von klein an. Tom Moss , der CEO und Mike Chan, der CTO, haben bei der Entwicklung von Android von Anfang mitgewirkt. Für das Design ist der frühere Designchef von HTC, Scott Croyle zuständig.

Technische Daten:

  • Android 5.1 LollipopNextbit Robin
  • 5,2″ IPS Display mit 1920 x 1080 Pixel
  • Snapdragon 808 Hexa-Core-Prozessor
  • 3 GB RAM
  • 32 GB interner Speicher
  • 100 GB gratis Cloudspeicher
  • 13 Megapixel Kamera mit Dual-LED Blitz
  • 5 Megapixel Frontkamera
  • LTE Cat.4 Band 1/2/3/4/5/7/8/12/17/20/28
  • WLAN 802.11 b/g/n/ac
  • Bluetooth 4.0 LE
  • NFC
  • GPS / GLONASS
  • USB-C 3.0
  • Stereo-Frontlautsprecher
  • Fingerabdrucksensor
  • 149 x 72 x 7 mm
  • 161 g
  • 2680 mAh
  • Quick Charge

Die ersten 1000 Stück zum Preis von $299 in Midnight und Mint erhältlichen Smartphones sind schon weg. Aktuell geht es bei $349 los und dann $399 weiter. Die $500.000 zur Finanzierung sind schon fast erreicht und das nach nicht einmal 3 Tagen. Die Auslieferung wird für Januar 2016 angepeilt. Auch wenn viele solcher Smartphone-Projekte bei diversen Plattformen gescheitert sind, glaube ich, dass dieses hier ein voller Erfolg werden könnte. Allerdings darf man eines nicht vergessen. Das Robin ist ein ganz normales Smartphone ohne erweiterbaren Speicher. Wenn man bedenkt, dass es derzeit eine 128GB microSD Speicherkarte von SanDisk* für unter 60 € gibt, dann sollte man es sich zweimal überlegen, dieses Projekt zu unterstützen, auch wenn es wirklich spannend ist.

Projektseite: Robin. The smarter smartphone.

Video:

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen