Langzeittest: Zixoon a71 – 7″ Tablet mit Android 2.3.4 – Teil 6: Kamera, Akku und das Fazit!

Weiter geht’s! Heute nun der letzte Teil zu unserem Langzeittest des Zixoon a71, welches ja in der Zwischenzeit mit Android 4.0 versorgt wurde. Wobei ich gerade das Update als äußerst Löblich empfinde, denn eine Selbstverständlichkeit ist ein derartiger Support bei solchen günstigen Angeboten  mit Sicherheit nicht.

Punkte heute werden die Kamera sein, die Akkulaufzeit und zu guter letzt natürlich das lang ersehnte Fazit und die Frage, ob es sich unser Gütesiegel verdient hat.

Vorab wieder die bereits erschienenen Teile unseres Test im Überblick:

Mittlerweile ist wieder etwas Zeit vergangen und ich hab mich währenddessen ausgiebig mit den neuen Features beschäftigt und so langsam hab ich mich daran gewöhnt. Vor allem das Feature Apps unter Android 4.0 zu deaktivieren gefällt mir richtig gut! Auf dem a71 hab ich von der Funktion zwar bislang kein Gebrauch gemacht, aber auf meinem Sensation welches vor kurzem das Update erhielt und zumindest für mich macht Root ab Android 4.0 eigentlich keinen Sinn mehr, zumindest wenn es darum geht verschiedene Vorinstallierte Apps zu verstecken.

Letzte Woche kam dann übrigens noch ein erneutes Update für das a71 raus, wo nochmal ein wenig an der Gesamtperformance geschraubt wurde und es wurden die Lautstärke `Laut´ und `Leiser´ Symbole in die untere Statusleiste mit eingefügt, welches auch Notwendig war, da man mit dem ersten Update gezwungen war nach anspielen eines Titels oder Videos die jeweilige Anwendung zu verlassen, in die Einstellungen wechseln musste um die Lautstärke anzupassen und dann zurück zur Anwendung die man verlassen hatte. Jetzt nach der Behebung lässt sich das a71 so nun gleich viel besser Bedienen! 🙂

 

Die Kamera:

Die Kamera die verbaut wurde, entspricht der selben wie der im Zixoon v78c und bietet daher keine Überraschungen. Bilder werden recht Unscharf und Farbschwach dargestellt, Die Bildqualität und auch die Einstellmöglichkeiten sind damit so ziemlich die selben wie beim v78, aber für wirklich spontane Schnappschüsse oder eben Videotelefonie reicht sie locker aus. Einziger Unterschied zur Kameraanwendung beim v78c ist nun die Android 4.0 Optik. Die Videofunktion liefert übrigens die gleichen Ergebnisse wie beim Fotos machen.

Zu den wenigen Einstellmöglichkeiten der Kamera gehören Weißabgleich und das anpassen an die jeweilige Umgebung wie zb. Glühlampenlicht, Tageslicht usw., Belichtungseinstellungen und Orte speichern. Beim Videomodus hat sich auch nicht viel getan, außer das nun noch eine nette Spielerei dazu gekommen ist: die Zeitraffer Funktion. Ansonsten kann man auch hier noch ein paar Umgebungseinstellungen vornehmen, aber das war es dann auch schon.

Nicht viel Möglichkeiten wie man schnell merkt, für den besseren Eindruck daher noch ein paar Screenshots von der Kameraanwendung, wobei ich die Bilder nicht in der falschen Ausrichtung hochgeladen habe – auch im Hochkantmodus ergibt sich hier etwas `Dartstellungskauderwelsch´:

 

Bilder die mit der Kamera gemacht wurden:

 

Der Akku:

Akzeptabel! Durch das Update auf 4.0.3 wurde scheinbar doch nochmal etwas an einem sparsameren Verbrauch gearbeitet, denn gefühlt hält der Akku nun um etwas besser als noch unter Android 2.3.4, dort hatte ich beim surfen immer das Gefühl das nach etwas über 3 Stunden schluss war und ich ärgere mich nun das ich die ungefähren Verbrauchswerte damals nicht notiert habe. Unter 4.0.3 kommen wir auf folgende Werte je nach Gebrauch:

Im Standby könnte das a71 wohl dauerhaft laufen, selbst nach 10 Stunden kein einziges Prozentpünktchen Akku verloren! Klingt fast schon zu gut, aber wehe man hat es mit Wlan im Betrieb oder lässt sich mit Musik beschallen, beim letzteren kommt man so schonmal auf gute 15% Verbrauch pro Stunde beim Musik hören, ähnliches gilt hier auch für das abspielen für Videos. Auch das surfen im Netz bringt einen ähnlichen Verbrauch zu Tage, aber wenn man nochmal einen Blick auf die Technischen Details auf Zixoons Homepage wirft, dann sieht man dort die angegebene Nutzungsdauer von 5 Stunden. Nicht wirklich viel, aber zumindest bei meinem Testgerät decken sich die Werte mit den angegebenen. Je nach vorgenommene Einstellungen lässt sich aber noch eine ganze Ecke sparen und die Laufzeit etwas erhöhen. Display Helligkeit runter, Automatische Synchronisation aus usw., halt das Übliche.

 

Das Fazit:

Ganz ehrlich? Ich habe eigentlich nichts an dem Zixoon a71 gefunden, womit ich nicht zufrieden wäre. Ich könnte jetzt einen auf pingelig machen und die nicht entgrateten Gehäusekanten erwähnen, oder das es etwas durstig beim Akku ist, aber das wäre nicht Fair, da man nicht vergessen darf das dieses tolle Teil mal gerade für schlappe 100 Euro zu bekommen ist!

Eine Plus und Minus Liste gibt es daher von mir nicht, sonder kurz und knapp meine Meinung:

Das Display mag zwar Farben etwas blasser Darstellen, aber dafür lässt es sich erste Sahne Bedienen und setzt jede Berührung sofort um. Auch die Arbeitsgeschwindigkeit ist in der Preisklasse sehr gut und wirkliche Schwächen in Form von Hängern konnte ich nicht feststellen. Ebenfalls gefällt mir das angenehm Schlicht gehaltene Design, das flache Gehäuse und die leicht angerauhte/gummierte Rückseite. Das Gewicht ist auch völlig Ok und im Zusammenspiel mit der Gehäuseform liegt es auch nach längerer Nutzungsdauer in der Hand ohne schwer oder lästig zu werden.

So macht es insgesamt richtig viel Spaß sich mit dem Pad die Zeit zu vertreiben: Im Netz zu surfen, Bilder und Videos ansehen, Mails schreiben, Chatten usw usw usw… Und wer lust hat das ganze im Großformat zu erleben, der schließt sein a71 via HDMI an den Flachbild Fernseher an und genießt wie ich dann alles auf 42″. Daher kann man es auch gut als kleine Multimedia Station nutzen, welche die persönliche Film oder auch Musiksammlung beherbergt.

Kaufempfehlung und unser Gütesiegel? Auf jedenfall! Schwächen hat es sich während des Tests keine geleistet und wer ein Tablet mit sehr guter Leistung zum kleinsten Preis sucht, der ist mit dem Zixoon a71 bestens Bedient! Zumal man hier noch ein sehr aktuelles Android in Form von 4.0.3 dazu bekommt, was so manch anderer Hersteller erstmal nachmachen muss!

 

 

 

Danke an alle Leser und natürlich an die Firma Gateq/Zixoon, welche mir das Testgerät zur Verfügung gestellt haben!

Bis zum nächsten mal!

 

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

2 comments

  1. Darktrooper1991

    Hi,

    danke für den guten Test.
    Zwei Fragen hätte ich da aber noch:
    1. Kann das Tablet Flash Inhalte abspielen? (Also gibt es dafür den Flashplayer)
    2. Hat sich nach dem ICS Update etwas an der Performance geändert?

  2. Danke! Hab das Teil für meine Ma bestellt! Schauen wir mal ob das alles so passt. Hört sich für 100€ richtig gut an.
    Ich selbst hab ein Ipad2 also nicht zu vergleichen und vorher ein Asus TF101 somit kann ich dann doch mal einen Vergleich zu einem 500€ Android Gerät machen 😉
    Ps gibt ein Video bei Youtube indem man gut sieht wie flüssig es läuft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen