LG G Pad 7.0 im Dauertest – Teil 4 – Klang, Konnektivität und Fazit

LG G Pad 7.0 Unboxing (3)

Teil 4 des LG G Pad 7.0 Dauertest befasst sich mit dem dem Klang und der Konnektivität. Das Tablet ist für seine Preisklasse ziemlich verbindungsfreudig und macht dadurch richtig Laune. Nur passt der Klang nicht ganz zum Rest. Aber das wird sich sicher im Fazit niederschlagen.

← Teil 3 – Display und Akku

Klang:

LG G Pad 7.0 Details (16)Zuerst einmal war ich beim Unboxing völlig erstaunt, dass das G Pad 7.0 über zwei Lautsprecher auf der Rückseite verfügt sollte. In dieser Preisklasse wäre das sicher ein Novum. Aber der blick in die Anleitung klärt mich auf. Diese Bohrungen auf der linken Seite sind nur Blender. Dahinter ist nichts. Alleine der symetrischen Optik wegen, hat LG hier ein paar Löcher gebohrt. Der vorinstallierte Musikplayer erkennt leider keine Musik von der externen Speicherkarte. Man muss diese erst einmal auf den internen Speicher kopieren. Erst nach einem Neustart erscheinen die mp3 in der App. Aber nicht nur diese, sondern plötzlich auch die von der MicroSD Speicherkarte. Also wieder die unnötigen gelöscht und nochmals das Tablet neugestartet. Jetzt passt alles.

Der letzte Mohikaner, also der kleine Einzellautsprecher rechts vermag mich dann auch nicht zu überraschen und noch weniger überzeugen. Es klingt recht höhenbetont. Bässe gibt es nicht (woher auch) und auch die Mitten halten sich leider zu sehr zurück. Wer richtig laut hören möchte, sollte sich das gut überlegen. Zwar geht das Tablet recht laut, aber es fängt an weh zu tun je lauter es wird. Aus Musik wird ein schrilles kreischen. Für ein bisschen Musikgedudel beim Kochen oder im Büro ist das LG ok, aber mehr auch nicht. Da kann selbst der Equalizer nicht mehr viel retten.

Zum eher schlechten Klang gesellt sich dann noch das Problem, dass man das Tablet beim Musik hören bloß nicht hinlegen sollte. Dann wird der Lautsprecher nahezu komplett abgedeckt. Beim Halten des Tablet im Querformat sollte man darauf achten, dann der Lautsprecher oben ist, da man ihn sonst mit der Hand verdeckt. Ganz anders, wenn man ein vernünftiges Headset oder externen Lautsprecher anschließt. Dann weiß der Player mit seiner leichten Bedienung zu gefallen.

LG G Pad 7.0 Klang (1)

Konnektivität:

LG G Pad 7.0 Verbindungen (4)Hier verwöhnt das LG mit beinahe allem, was es aktuell so gibt. Drahtlose Verbindungen zu Fernseher und Co. stellt man ohne Probleme per Miracast oder DLNA her. Dazu muss man diese Funktionen einfach nur im Menü aktivieren und bekommt dann bei entsprechenden Medien entweder einen eigenen Button für SmartShare angezeigt oder kann es aus dem Menü auswählen. In Sachen GPS gibt es keine Auffälligkeiten. Das Signal war nach wenigen Sekunden vorhanden und mit 16 Satelliten wurde eine Genauigkeit von knapp 4 Meter erreicht. Für ein Tablet ein mehr als beachtlicher Wert. Somit kann man es auch als Navi im Auto nutzen, was ich auch ein paar mal getan habe. Bluetoothverbindungen werden stabil gehalten und die Reichweite geht absolut in Ordnung. Testen tue ich dieses bei Tablets, in dem ich mich mit meinem externen Lautsprecher verbinde und mich von diesem entferne. Nach guten 8 Metern und 2 Wänden brach die Verbindung ab. Aber das ist absolut in Ordnung. Nicht so gut ist die WLAN Verbindung. Wie gehabt teste ich den Empfang an drei Standorten. Einmal im Wohnzimmer mit direkten Blick auf den Router. Hier gibt es keine Probleme. Auch nicht am zweiten Referenzpunkt, im Garten. Die Empfangsstärke ist zwar deutlich schwächer, aber es reicht immer noch locker aus, um damit zu arbeiten. Am dritten Referenzpunkt, an der Straßenecke, ist das Signal so schwach, dass ein Seitenaufbau im Browser nicht mehr möglich ist.

Irgendwie schwer in Mode sind Infrarotsender. Damit mutiert das Tablet zu einer Universalfernbedienung. Egal ob Fernseher, Receiver, DVD- oder Blueray Player. Meine Geräte sind ruckzuck per „QuickRemote“ eingerichtet und bedienbar. Dem nicht genug, kann man noch verschiedene Zimmer mit weiteren Gerätschaften konfigurieren. Eine integrierte Fernsehzeitung gibt es zwar nicht, aber die wird wohl jeder in irgendeiner Form zu Hause haben.

LG G Pad 7.0 Verbindungen (5)

Fazit:

Aktuell ist das LG G Pad 7.0 für um die 110 € zu haben. Dafür erhält man ein wirklich brauchbares Tablet, mit guter Ausstattung welches auch noch gut verarbeitet ist. Die angepasste Oberfläche ist vielleicht nicht nach jedermanns Geschmack, aber mir gefällt sie, da sie mit guten Funktionen wie KnockOn oder QPair ausgestattet ist. Es ist erfreulich, dass LG solche Goodies nicht nur den teuren High-End Modellen vorenthält. Und selbst ein Update auf Android 5.0 Lollipop soll es geben. Das ist in diesem Segment ebenfalls alles andere als selbstverständlich.

Ebenfalls einen Daumen nach oben gibt es für die völlig ausreichende Performance und das Display. Wer mehr Power und/ oder mehr Pixel will, muss halt tiefer in die Tasche greifen. Natürlich bietet ein uawei MediaPad X1 7.0 (Testbericht) oder Nexus 7 Modell 2013 (Testbericht) mehr von allem, kosten dafür auch mehr als das Doppelte. Wer damit auf der Couch ein bisschen die Zeit vertreiben will, vielleicht einmal was lesen oder einfach nur entspannt eine Runde spielen, der dürfte mit dem G Pad 7.0 durchaus glücklich werden. Allerdings sollte man sich zum Musik hören einen externen Lautsprecher gönnen. Da kann mich das Tablet leider absolut nicht überzeugen. Da ich trotzdem gerne damit gearbeitet habe und es auch schon einem Freund empfohlen habe, vergebe ich das Gütesiegel.

mobi-test.de-Gütesiegel-300x300

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen