LG G3 S aka Beat – Mittelklasse Technik in einem Topklasse Gewand

bild_lg_g3_beatleft_and_lg_g3right

Soeben hat LG hat G3 S vorgestellt. Bisher war es unter dem Namen LG G3 Beat bekannt. Wie auch schon bei der Konkurrenz gibt es hier Technik aus der Mittelklasse, mit großen Display und dem Look der Topmodells. Hier habe ich alle wichtigen Daten und Infos gesammelt.

Irgendwie machen es die bekannten drei, HTC, Samsung und LG, alle gleich. Neue Modelle kommen in Schwarz, Weiß und Gold. Zum jeweiligen Topmodell einer Serie gesellt sich nach kurzer Zeit dann noch eine Mini-Ausgabe dazu. Nach dem HTC One Mini 2 und dem Samsung Galaxy S5 Mini kommt nun auch LG mit dem LG G3 S um die Ecke. Dank dem Floating Arc genannten Design unterscheidet es sich rein optisch kaum vom LG G3. Aber umso mehr in der Ausstattung.

Technische Daten:

  • Android 4.4.2 KitKat
  • 5″ IPS Display mit 1280 x 720 Pixxel
  • 294 ppi
  • 1,2 GHz Snapdragon 400 Quad-Core Prozessor
  • 1 GB RAM
  • 8 GB interner Speicher
  • microSD bis 32 GB
  • 8 Megapixel Kamera mit Laser-Autofokus
  • 1,2 Megapixel Frontkamera
  • LTE
  • WLAN 802.11 a/b/g/n
  • Bluetooth 4.0
  • NFC
  • GPS / GLONASS
  • 137,7 x 69,6 x 10,3 mm
  • 134 g
  • 2540 mAh (wechselbar)

Ab dem 18. Juli wird es in Südkorea erhältlich sein. In den nächsten Wochen dann auch bei uns. Der Preis lautet auf 349 € UVP. Und natrürlich wird es das S in Schwarz, Weiß und Gold geben.

Erfreulicherweise hat es neben LTE auch noch NFC mit an Bord. Ein Feature, welches ich nicht mehr missen möchte. Letztlich wird der personliche Geschmack entscheiden müssen, denn technisch sind das HTC One Mini 2 und auch das Samsung Galaxy S5 Mini ziemlich identisch, wobei das LG G3 S das größere Display aber bei gleicher Auflösung hat. Nach wie vor macht es nur Sony als einziger Hersteller in Sachen Mini richtig. Das Sony Xperia Z1 Compact macht es genau umgekehrt. Top-Technik in einem kleineren Gehäuse.

 

Pressemitteilung

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen