LG präsentiert Game-Converter für 3D-Spiele auf der IFA

Das LG Optimus 3D war der Vorreiter auf dem Gebiet Smartphones mit 3D-Inhalten. Neben Filmen und Fotos steht natürlich auch das 3D-Gaming im Vordergrund und stellt für viele Käufer ein Hauptaugenmerk dar. Leider ist die Game-Auswahl, die tatsächlich im 3D-Look daherkommt, noch recht dünn und wirkt sich negativ auf den Verkaufserfolg des Gerätes aus. Ein Umstand, dem LG auf der diesjährigen IFA begegnen und vor allem schnellstmöglich Abhilfe schaffen möchte.

So zumindest kündigt es „Frank“ im LG-Blog an. Auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) soll ein Converter vorgestellt werden, der aus schnöden 2D-Games rasante 3D-Erlebnisse zaubert.

Ab dem ersten Update des Optimus 3D soll der Converter automatisch in der Software integriert sein.

Im LG Blog wird zudem Dr. Henry Nho zitiert, der kurz die Arbeitsweise des Converters vorstellt:

Der 3D-Converter erkennt automatisch die detaillierten Information über die Lage der Objekte und trennt die 2D-Grafik für jedes Auge einzeln auf. Mit diesen vertieften Informationen erzeugt der 3D-Converter zwei unterschiedliche Bilder – eines für den Vordergrund und eines für den Hintergrund. Er verwendet dann einen dünnen Film namens Parallax Barrier auf dem Display, um das linke Bild für das linke Auge und das rechte Bild für das rechte Auge anzuzeigen und schafft so eine Illusion der visuellen Tiefe.

 

Ob das wirklich so nahtlos kappt und ob man das Ergebnis dann auch spielen kann, wird sich auf bzw. nach der IFA zeigen. Ein Schritt in die richtige Richtung, nämlich auch den Entwicklern das Programmieren solcher Spiele zu erleichtern, würde LG damit zumindest gehen.

Quelle

*** Update ***

Pressemitteilung:

NOCH MEHR 3D MIT LG

Eine neue Welt des portablen Entertainments mit dem 3D-Game-Converter von LG

 

Willich, 30. August 2011 − Aus 2D mach 3D? Dank LG und dem 3D-Game-Converter ist die Umwandlung von 2D-Spielen in 3D-Spiele jetzt auch auf Smartphones von LG möglich. Mit der neuen Konvertierungstechnologie kann jeder User seine Open-GL-basierten 2D-Games in 3D-Games umwandeln – immer und überall und völlig kostenfrei. Dabei behält er die Option, jederzeit in den Original-2D-Modus zurückkehren zu können. „Unser Game-Converter ist ein wichtiger Fortschritt im Mobile-Sektor, mit dem User ihre 2D-Spiele ab sofort lebensecht in 3D auf ihrem Smartphone genießen können“, so Michael Heidemann, Head of Marketing Mobile Communications bei der LG Electronics Deutschland GmbH. Bis Oktober 2011 werden für ca. 50 2D-Spiele optimierte Einstellungen verfügbar sein, 50 weitere kommen bis zum Jahresende hinzu. Der Open-GL-basierte 3D-Game-Converter wird zunächst mit dem LG Optimus 3D auf dem deutschen Markt verfügbar sein, bereits gekaufte 3D-Smartphones können mit dem nächsten Software-Update um den 3D-Game-Converter erweitert werden.

Gaming zum Greifen nah

Wenn ein Nutzer ein mobiles Open-GL basiertes 2D-Spiel mit dem 3D-Game-Converter öffnet, dann prüft dieser automatisch, ob es in der Liste von Games enthalten ist, für die eine optimierte Umwandlungsroutine vorhanden ist. Ist das der Fall, wird es unter Verwendung der visuellen Standardeinstellungen konvertiert. Auch nicht gelistete 2D-Spiele auf Open-GL-Basis können in 3D umgewandelt werden. Dazu müssen die Einstellungen manuell vorgenommen werden. „Der 3D-Game-Converter von LG ist alles andere als bloß ein Gimmick – er erkennt automatisch die Tiefeninformationen anhand der Platzierung jedes Objekts und trennt die 2D-Bilder für jedes Auge“, erklärt LGs 3D-Technologie-Experte Dr. Henry Nho. „Anhand dieser Tiefeninformationen erzeugt der 3D-Game-Converter zwei verschiedene Bilder – eines für den Vordergrund und eines für den Hintergrund. Dann wird ein dünner Film auf dem Display, die sogenannte „Parallax Barrier“, genutzt, um das linke Bild dem linken Auge und das rechte Bild dem rechten Auge zu präsentieren und so die Illusion räumlicher Tiefe zu erzeugen.“

Der LG 3D-Game-Converter wird ab Oktober 2011 zunächst auf dem LG P920 Optimus 3D auf dem deutschen Markt verfügbar sein.“

Quelle

 

About Carmen

Handys waren schon immer meine Leidenschaft, die ich durch Zufall vor einigen Jahren zum Beruf machen konnte. Bis heute lässt mich die mobile Welt mit ihren Handys, Smartphones, Tablets und was der Markt sonst noch so her gibt, einfach nicht mehr los.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen