Meizu M2 Note – Dual-SIM Phablet mit Full-HD und acht Kernen zum Sparpreis

Meizu M2 Note Banner

Meizu goes weiter mit einem richtig netten Phablet für den schmalen Geldbeutel. Knallbunt, wie es die Asiaten wohl so lieben und im unverkennbaren Look des iPhone 5C (Testbericht). Aber von wegen man bekommt für Low-Cost nur Low-Hardware. Full-HD Display mit Gorilla Glas 3, garniert mit Dual-SIM und einem 64bit Octa-Core Prozessor. Hier habe ich mal wieder alle wichtigen Daten und Infos zu dieser Neuheit gesammelt.

Das Meizu richtig gute Smartphones bauen kann, ist mittlerweile hinlänglich bekannt. Ich hatte ja vor kurzem das das Meizu MX4 Pro (Testbericht) im Dauertest und es ist wirklich viel Smartphone fürs Geld. Das jetzt vorgestellte M2 Note ist zwar ein Dual-SIM Phablet, allerdings muss man eine Entscheidung treffen. Entweder wandert in den zweiten Schacht eine Simkarte oder eine microSD Speicherkarte. Dual-SIM und noch eine microSD ist leider nicht möglich. Dafür können beide Simkarten mit LTE betrieben werden, auch wenn unsere Frequenzen nicht unterstützt werden. Neu ist der sogenannte mBack Home Button, der die Navigation des M2 Note vereinfachen soll.

Technische Daten:

  • Dual-SIM (Nano / Nano)
  • Android 5.0 Lollipop
  • Flyme 4.5 OS
  • 5,5″ IPS Display mit 1920 x 1080 Pixel
  • 403 ppi
  • Gorilla Glass 3
  • 1,3 GHz MediaTek MT6753 64bit Octa-Core Prozessor
  • Mali T720 MP3 GPU
  • 2 GB RAM
  • 16 / 32 GB interner Speicher
  • MicroSD bis 128 GB
  • 13 Megapixel Kamera mit Dual-Tone Blitz
  • 5 Megapixel Frontkamera
  • FDD-LTE / TD-LTE
  • WLAN 802.11 b/g/n (2,4 GHz / 5 GHz)
  • Bluetooth 4.0 BLE
  • GPS / GLONASS
  • 150,9 x 75,2 x 8,7 mm
  • 149 g
  • 3100 mAh (nicht wechselbar)

Produktseite: meizu.com/m2note

Den Einstieg macht das 16GB Modell für $130 denkbar einfach. Wer 32GB will, legt dafür $160 hin. Bestellt werden kann es ab sofort über die Meizu Homepage. Wie immer wird man auch dieses höchst interessante Phablet bei uns nur per Import bekommen und dann auch eine ganze Ecke teurer, weil man bekanntlich etliche Steuern draufpacken muss.

Video:

Hands-On:

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen