Meizu MX3 – mit Pseudo Octa-Core Prozessor aber sonst richtig fett

Meizu MX3 BannerMit Meizu verbinden viele eigentlich nur perfekte iPhone Kopien und irgendwie stimmt das ja auch. Zumindest sahen die bisherigen Geräte der Chinesen dem Bestseller verdammt ähnlich. Und auch das demnächst erscheinende MX3 ist da keine Ausnahme, auch wenn es nicht mehr so offensichtlich ist. Aber unter der Haube hat es richtig was zu bieten.


Vom Design her erinnert es mich irgendwie an eine Kreuzung auf dem iPod, iPhone und einem Samsung Galaxy. Bei den Innereien bedient sich Meizu dann auch ganz offen bei Samsung oder Sony.

Technische Daten:

  • Android 4.2 Jelly Bean
  • Meizu Flyme 3.0
  • 5,1″ IPS Display 15:9 mit 1800 x 1080 Pixel
  • 415 ppi
  • Saphir Glas
  • Samsung Exynos 5410 Octa Prozessor
  • PowerVR SGX 544MP3 GPU
  • 2 GB RAM
  • 16 / 32 / 64 / 128 GB interner Speicher
  • 8 Megapixel Kamera von Sony
  • NFC
  • GSM/GPRS/EDGE/WCDMA/HSPA+ 850/900/1800 MHz (2G), 850/2100 MHz (3G)
  • WLAN 802.11 b/g/n (2.4 GHz / 5 GHz)
  • Bluetooth 4.0
  • GPS
  • 139 x 71, 9 x 9,1mm
  • 143 g
  • 2400 mA (nicht wechselbar)

Produktseite (chinesisch): http://www.meizu.com/products/mx3fun.html

Zwar kommt hier ein 8-Kern-Prozessor zum Einsatz, aber dieser besteht eigentlich aus zwei eigenständigen Prozessoren. Einem 1.6 GHz Cortex-A15 und einem 1.2 GHz Cortex-A7. Leider kann davon immer nur einer genutzt werden, also maximal 4 Kerne. Nix mit 8-Kern-Mega-Power…

Ob es nach Europa kommt ist noch nicht gesagt worden, aber ich kann mir vorstellen, dass es z.B. vom Shop androidfiguren.de importiert werden wird. Die Preise beginnen (ohne irgendwelche Steuern einfach nur umgerechnet) bei 300 € für das 16GB Modell, 340 € für 32GB, 380 € für 64GB und knapp 500 € für die mit 128 GB.

Alles in allem finde ich es irgendwie interessant und so werde ich mal sehen, ob ich mir so ein Teil besorgen kann.

Hands-On:

http://www.engadget.com/gallery/meizu-mx3-hands-on/

Quelle

[asa]B0084DWCTW[/asa]

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen