Meizu MX4 – Androide im iPhone 6 Kleidchen mit High-End Innereien

Meizu MX4 Banner

Vor lauter Urlaub und IFA Neuheiten ist mir doch glatt vergessen über eine weitere äußerst interessante Neuheit zu schreiben. Gemeint ist das Meizu MX4. Kritische Gemüter sehen darin nur einen weiteren dreisten iPhone Clone, andere wiederum einen weiteren Schritt hin zur Durchbrechung der Preispolitik von HTC, Samsung und Co. Hier habe ich wie immer alle wichtigen Daten und Infos gesammelt.

Es gab ja mal eine Zeit, in der ich ab und zu auch mal die sogenannten China-Mobiles getestet habe. Aber nach etlichen Problemen, habe ich davon Abstand genommen. Nun scheinen aus der riesigen Masse ein paar Hersteller abzugrenzen und liefern wohl wirklich brauchbare Geräte zu Kampfpreisen. Allen voran das wirklich hervorragende OnePlus One (Testbericht). Und immer öfter hört man den Namen Xiaomi oder Meizu. Ersterer bringt in der nächsten Zeit mit dem Xiaomi Mi4 ein höchst interessantes Smartphone auf den Markt. Und kurz vor der Vorstellung des iPhone 6 hat Meizu nun sein neuesten Spross das MX4 vorgestellt. Und man muss den Kritikern auch einmal recht geben. Das Ding sieht dem iPhone 6 verdammt ähnlich. Auch die Oberfläche des hauseigenen Flyme 4.0 OS sieht dem vom iOS 8 zum verwechseln ähnlich. Trotzdem ist es rein technisch und preislich gesehen höchst interessant. Und anstatt Plaste wird hier feinstes Aluminium verbaut. Mit dabei ein Kamerasensor von Sony. Genauer gesagt der IMX220, wie er auch im Sony Xperia Z3 verbaut werden wird.

Technische Daten:

  • Android 4.4.4 KitKatMeizu MX4_3
  • Flyme 4.0 OS
  • 5,36″ IPS Display con Sharp mit 1920 x 1152 Pixel
  • 418 ppi
  • Gorilla Glass 3
  • MediaTek MT6595 Octa-Core Prozessor (4x 2,2 GHz + 4x 1,7 GHz)
  • PowerVR G6200MP4 GPU
  • 2GB RAM
  • 16 / 32 GB interner Speicher
  • 20,7 Megapixel Kamera mit 4K Videoaufnahme
  • 2 Megapixel Frontkamera
  • LTE (auch Europa)
  • WLAN 802.11 a/b/g/n/ac (2,4 GHz /5 GHz)
  • Bluetooth 4.0
  • GPS / GLONASS
  • Barometer
  • 144 x 75,2 x 8,9 mm
  • 147 g
  • 3100 mAh (nicht wechselbar)

Produktseite: meizu.com/en/mx4

Seit ein paar Tagen kann man das MX4 zum Preis von $449 (umgerechnet ca. 346 €) für die 16 GB Version und $489 (umgerechnet ca. 378 €) für die 32 GB Version in den Farben Schwarz, Weiß und Gold vorbestellen. Die Preise beinhalten schon den Versand und sämtliche Steuern nach Deutschland. Allerdings ist nicht klar, ob da auch die 19% Einfuhrumsatzsteuer mit drin sind. Wer es ohne Zollärger haben möchte, kann man bei ComeBuy.com vorbeischauen. Hier kann man das 32 GB für 395 € bestellen. Aber ich gehe mal davon aus, dass die noch extra dazu kommen. Laut Meizu sind bereit 7,7 Millionen Vorbestellungen aus der ganzen Welt eingegangen…

 

Hands-On:

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

One Comment

  • John sagt:

    Im Grunde könnte man das Iphone 6 als IOS-Gerät im MX-Kleid bezeichnen. Das Iphone kam NACH dem MX auf den Markt… Abgesehen davon hört die Ähnlichkeit schon fast auf, sobald man das MX mal von der Seite sieht… Es ist nicht so dünn und flach. wie es von vorn scheint. Technisch und mechanisch ist das Iphone dagegen richtiger Klöterkram.

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen